VBI mit neuem Vorsitzenden

Die Fachgruppe Aufzugs- und Fördertechnik im Verband Beratender Ingenieure VBI hat einen neuen Vorsitzenden. Die Fachgruppenmitglieder wählten Dr.- Ing. Tobias Brendel (54), Hannover, zum neuen Vorsitzenden. Dr. Brendel kann sich bei der Leitung auf einen vergrößerten Vorstand stützen: Zu seinen Stellvertretern wurden der bisherige Vorsitzende Rudi Becker, Dillingen, Dipl.-Ing. Hans Jappsen, Oberwesel, und Dipl.-Ing. (FH) Klaus Romer, Ditzingen, gewählt.
Dr. Brendel: „Ziel der VBI-Fachgruppe ist, den Wert der unabhängigen Planung und Beratung im Bereich von Aufzugs- und Förderanlagen weiter herauszustellen.“
In der VBI-Fachgruppe sind rund 60 der führenden unabhängigen Fachleute in Deutschland zusammengeschlossen, die in der VBI-Planerdatenbank www.vbi.de recherchiert werden können und vom Neubau, über Betrieb bis zur Prüfung das gesamte Leistungsspektrum herstellerneutral anbieten.
Die VBI-Fachgruppe hat sich 2007 nach der Selbstauflösung des Fachverbandes IAF im interdisziplinären VBI-Netzwerk gebildet.

Thematisch passende Artikel:

Industrieplaner formieren sich neu

Wolfgang Riederauer neuer Leiter der VBI-Fachgrupppe „Industrie“

„Unabhängige Ingenieurbüros und beratende Ingenieure haben das Know-how und den Willen, die erforderlichen Umgestaltungsprozesse der Industrie in den kommenden Jahren zu gestalten. Die...

mehr

Lindner AG verstärkt den BVF

Mitarbeit in Fachgruppe Kühl- und Heizdecken

Seit seiner Gründung im Jahr 1971 ist der Bundesverband für Flächenheizungen und Flächenkühlungen e.V. (BVF) – in dem sich mittlerweile über 50 Unternehmen zusammengeschlossen haben – eine...

mehr

VBI gründet Fachgruppe Erneuerbare Energien

Der Verband Beratender Ingenieure VBI hat am 21. September 2010 in Mainz die Fachgruppe Erneuerbare Energien gegründet. Mit diesem Schritt werden die planerischer Kompetenzen im Bereich der...

mehr

VBI gründet Fachgruppe Industrieplanung

Der Verband Beratender Ingenieure VBI hat am 14. Oktober 2010 in Berlin die Fachgruppe Industrieplanung gegründet. Der bisherige gleichnamige Arbeitskreis erhält damit eine neue Organisationsform im...

mehr