Systemair-Gruppe vermeldet Wachstum

16 % Umsatzwachstum

Die Systemair-Gruppe erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013/2014 (Mai bis April) einen Umsatz von 5,3 Mrd. Schwedischen Kronen (584 Mio. €). Dies ist ein Umsatzplus von 16 % gegenüber dem Vorjahr. „Der Gewinn war geringer als erwartet, auch wenn das vierte Quartal immer unser schwächstes ist“, so Gerald Engström, Präsident und CEO der Systemair-Gruppe. „Trotzdem ist es uns in beeindruckender Weise gelungen in nun 17 aufeinanderfolgenden Quartalen organisches Wachstum zu erzielen“, erklärt er weiter. Derzeit beschäftigt die Systemair-Gruppe weltweit über 4250 Mitarbeiter in 56 Firmen in 45 Ländern. „Fortwährende Umstrukturierungen der Menerga-Produktion und der dazugehörigen Vertriebsfirmen haben zur Schmälerung der Gewinne in dieser Periode beigetragen“, argumentiert Gerald Engström. Im letzten Jahr hatte die Systemair-Gruppe die Menerga GmbH in Mülheim an der Ruhr übernommen, und gehört mit einem Umsatz von 56,7 Mio. € im Jahr 2012 zu den bisher zu den größten Akquisitionen der Systemair-Gruppe.

Die Systemair GmbH (www.systemair.de) in Deutschland konnte ihren Umsatz von 73,4 auf 80,7 Mio. € erhöhen. „Wir sind zufrieden, dass wir den Umsatz auch in diesem Jahr wieder steigern konnten, auch wenn wir unsere ambitionierten Ziele nicht ganz erreichen konnten, da einige Markteinführungen mehr Zeit als erwartet in Anspruch nehmen“, erklärt Kurt Maurer, Geschäftsführer der Systemair GmbH.

Seit 2012 ist die Systemair-Gruppe durch den Kauf einer Produktionsstätte in Barlassina, Italien auch auf dem Markt der Kälte- und Klimatechnik vertreten. Die Produktpalette von Systemair AC reicht von luft- und wassergekühlten Kaltwassersätzen sowie Wärmepumpen bis hin zu Gebläsekonvektoren. „Wir arbeiten derzeit verstärkt daran, unseren Vertrieb im Bereich Kälte- und Klimatechnik in Deutschland aufzubauen. So ist es uns möglich, für unsere Kunden Komplettlösungen für das Lüften, Heizen und Kühlen von Gebäuden bereitzuhalten“, erläutert Kurt Maurer.

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der deutschen Tochtergesellschaft war die Eröffnung des neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums am Standort in Boxberg-Windischbuch. Es wurde im September 2013 nicht nur eine zusätzliche Lager- und Produktionshalle mit 3000 m2 fertiggestellt, sondern auch ein komplett neues Forschungs- und Entwicklungszentrum mit ca. 2300 m2 Fläche feierlich eröffnet. Dort können sowohl luftleistungstechnische Messungen als auch Schallmessungen bei großen Ventilatoren durchgeführt werden. Die Neubauten und Erweiterungen umfassen zusammen eine Investitionssumme von rund 4,5 Mio. €. „Diese Investitionen sind als klares Bekenntnis zum Standort Boxberg-Windischbuch zu verstehen. Dadurch wird auch deutlich, welch großes Potential die Systemair-Gruppe in der Position von Systemair Deutschland als Kompetenzzentrum für Axial- und Entrauchungsventilatoren wie auch den weiteren Produkten sieht, die in Windischbuch entwickelt, gebaut und über die Systemair-Tochtergesellschaften weltweit vertrieben werden“, so Kurt Maurer.

Thematisch passende Artikel:

Kurt Maurer im Systemair-Konzernmanagement

Während der Management-Konferenz der Systemair-Gruppe, die vom vierten bis sechsten Juni im neu gestalteten Schulungszentrum der Systemair GmbH in Boxberg-Windischbuch stattfand, berief Gerald...

mehr

Systemair stellt Weichen auf Wachstum

Spatenstich für neues Büro- und Kantinengebäude

Mit einem symbolischen Spatenstich am 18. September 2017 stellte die Systemair GmbH (www.systemair.de) aus Windischbuch die Weichen für das weitere Wachstum. Das neue Bürogebäude mit Kantine und...

mehr

Systemair mit Wachstum

Das Blatt hat sich gewendet

Der Umsatz der Systemair-Gruppe stieg im Geschäftsjahr 2010/2011 (Mai – April) um 8 % auf 3467 Mrd. Schwedische Kronen (389 Mio. €). Im gleichen Zeitraum stieg auch der Gewinn um 34 % gegenüber...

mehr

Jahresbilanz der Systemair-Gruppe

Gut gerüstet in die Zukunft

Die Systemair-Gruppe (www.systemair.de) erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012/2013 (Mai bis April) einen Umsatz von 530,7 Mio. €. Dies ist ein Umsatzplus von 14 % gegenüber dem Vorjahr. Auch der...

mehr

Neuer CEO der schwedischen Systemair-Gruppe

Roland Kasper folgt auf Gerald Engström

Der Aufsichtsrat der Systemair AB hat Roland Kasper zum CEO der Systemair-Gruppe mit Inkrafttreten zur Jahreshauptversammlung am 27. August 2015 ernannt. Gerald Engström wurde vom...

mehr