Roth Industries stellt sich neu auf

Homogener Markenauftritt

Im Rahmen einer Neustrukturierung führt die Roth Industries (www.roth-industries.de) verwandte Geschäftsfelder ihrer beiden Bereiche Gebäude- und Industrietechnik zusammen und konzentriert die Fachkompetenzen in sechs Sparten.

Damit wandelt sich das Familienunternehmen Roth Industries von einer Unternehmensgruppe mit unterschiedlichen Auftritten zu einer homogenen Einheit mit einem Markenauftritt aus einem Guss. Die selbstständig am Markt operierenden Unternehmen führen nunmehr alle den Firmennamen und das Logo „Roth“. Der Sitz von Roth Industries () befindet sich in Dautphetal-Buchenau. Roth Industries ist mit verschiedenen Firmen, mit rund 1.200 Mitarbeitern und 22 Produktions- und Vertriebsunternehmen weltweit tätig.

Die Gesellschaftsanteile liegen zu 100 % bei der Familie Roth. Manfred Roth stellt fest: „Roth wird auch in der nächsten Generation ein Familienunternehmen bleiben. Meine Kinder haben wichtige Leitungsaufgaben übernommen und tragen mit mir die oberste Verantwortung.“

Diplom-Betriebswirt Claus-Hinrich Roth ist verantwortlich für das Ressort Finanzen Roth Industries. Claus-Hinrich Roth ist seit 2001 in der Unternehmensgruppe tätig.

Christin Roth-Jäger ist seit dem Jahr 2001 im Unternehmen und führt seit einigen Jahren das strategische Marketing für die Gebäudetechnik Energiesysteme international. Seit 2014 ist die Diplom-Kauffrau Geschäftsführerin für das Ressort Vertrieb der Roth Werke.

Diplom-Kauffrau Dr. Anne-Kathrin Roth verantwortet das strategische Marketing Wassersysteme mit den Sparten Sanitär sowie Wasser- und Klärtechnik. Sie ist seit dem Jahr 2010 bei Roth tätig.

Kompetenz in sechs Sparten

Der Bereich Building Solutions (Gebäudetechnik) umfasst die drei Sparten Energiesysteme, Sanitärsysteme und Umweltsysteme. Die Roth Werke in Buchenau (www.roth-werke.de) führt die Sparten Energiesysteme mit Produktprogrammen für die Energieerzeugung, Energielagerung und Energieverteilung sowie Sanitärsysteme mit Duschkabinen und Duschwänden. Eine große Anzahl von Roth Auslandsgesellschaften vertreiben die Roth Energie- und Sanitärsysteme. Die Roth Umwelttechnik in Bischofswerda repräsentiert die Sparte Umweltsysteme. International werden die Umweltsysteme über die Roth Auslandsgesellschaft vermarktet.Zum Bereich Industrial Solutions (Industrietechnik) gehören die Technologien Composites, Kunststoff und Hydraulik.

Die beiden Maschinenbauunternehmen EHA Composite Machinery in Steffenberg und Schlesinger in Burgwald fusionierten zu Roth Composite Machinery mit Sitz in Steffenberg. Die Standorte bleiben erhalten. Das neue Unternehmen führt die Sparte Composite-Technologie. Seine Kernkompetenzen sind Filament Winding (Faserwickeltechnologie), Beschichtungs- und Imprägniertechnik sowie Maschinen für Bürsten- und Besenfertigung.

Die Roth Kunststofftechnik in Wolfgruben firmiert künftig unter Plastic Technology und steht damit für die Kunststoffsparte der Roth Industries. Das Unternehmen ist Spezialist in der Kunststoffverarbeitung im Spritzguss- und Blasformverfahren für Formteile und Behälter.

Das bisher unter dem Namen Bolenz & Schäfer bekannte Tochterunternehmen der Roth Industries in Biedenkopf firmiert jetzt unter Roth Hydraulics und repräsentiert mit Druckspeichern und Speziallösungen die Sparte Hydraulik-Technologie. Roth Hydraulics verfügt über eine Niederlassung in China und seit Januar 2016 in den USA.

Blick in die Zukunft

Die Gesellschafter sind sich einig: „Wir sind mit unseren Geschäftsbereichen diversifiziert aufgestellt und wollen die bestehenden Produktsparten weiter stärken und ausbauen. Mit der neuen Unternehmensstruktur und der einheitlichen Marke wollen wir die Synergien in der Gruppe noch stärker nutzen. In jedem unserer Kompetenzfelder haben wir wichtige Entwicklungen angestoßen und weitere Investitionen in die Zukunft geplant.“

Thematisch passende Artikel:

Stabwechsel im Familienunternehmen Roth

Übertragung der Gesellschafterverantwortung an die nächste Generation

Manfred Roth, geschäftsführender Gesellschafter der Roth Industries in Dautphetal, überträgt die oberste operative Gesellschafterverantwortung an seine Kinder. Mit Wirkung zum 1. April 2017...

mehr

Roth-Geschäftsführer Franz Kind im Ruhestand

Veränderungen in der Geschäftsleitung

Die Roth Werke (www.roth-werke.de) in Dautphetal-Buchenau verabschiedeten ihren langjährigen Geschäftsführer Franz Kind in den Ruhestand. Er war über 25 Jahre im Unternehmen tätig. Im Rahmen...

mehr

Zum 75. Geburtstag von Manfred Roth

Belegschaft richtet Überraschungsparty aus

Manfred Roth feierte am 10. August 2014 seinen 75. Geburtstag. Als der geschäftsführende Gesellschafter der Roth Industries das Firmengebäude betritt, wartete eine große Überraschung auf ihn....

mehr
2018-01 Aus dem hessischen Hinterland in die ganze Welt

70 Jahre Familienunternehmen Roth

Das Familienunternehmen Roth feierte Ende Oktober 2017 das 70-jährige Bestehen. Zur Feier im Roth Atrium in Dautphetal waren Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur der Region...

mehr

Roth Werke erweitern Werk in den USA

Ausbau der Kunstsstofffertigung

Roth Industries (roth-werke.de) erweitert die Kapazitäten am Standort Watertown im Staat New York, USA mit einer neuen Großblasanlage. Dazu kommt eine rund 2.500 m2 großen Werkserweiterung mit...

mehr