Richtfest bei Condair in Norderstedt:

Bau einer energieeffizienten Firmenzentrale

Erst in die Erde, dann in die Höhe: Kaum wurden die 30 m langen Hochleistungs-Energiepfähle im Juni 2016 in einer spektakulären Aktion in den Boden eingelassen, krönt der Richtkranz den inzwischen fertiggestellten Rohbau des neuen Firmensitzes von Condair (www.condair.de) in Norderstedt. Stellvertretender Oberbürgermeister Thomas Bosse und Carla-Maria Cremer, Leiterin des Referats Unternehmensansiedlung im Wirtschaftsministerium Schleswig Holstein, waren unter den Gästen.

Das Team von Vollack, Spezialist für methodische Gebäudekonstruktion, setzt alles daran, um das Gebäude planmäßig zum März 2017 fertigzustellen: „Wir freuen uns, dass der Bau der Produktions- und Logistikzentrale trotz der kurzen Zeit, die uns für die Planung zur Verfügung stand, termin- und budgetgerecht vorangeht. Unser Dank gilt dabei sowohl den Vertretern der Behörden, als auch den Mitarbeitern der verschiedenen Gewerke auf der Baustelle, die diese schnelle Realisierung des Projekts ermöglichen“, betont Johannes Bettsteller, Partner bei Vollack (www.vollack.de). Die rund 60 Gäste des Richtfestes, darunter Vertreter der Stadtverwaltung und am Bau beteiligte Gewerke, lauschten dem Richtspruch, den Bauleiter Björn Puneßen verlas, als der Baukran den Richtkranz über den Rohbau schwenkte.

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im Fokus

Condair setzt als Spezialist und Weltmarktführer für Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung mit der neuen Unternehmenszentrale in Norderstedt auf moderne Arbeitswelten und energieeffiziente Lösungen. Mit der neuen Zentrale für Condair will das Unternehmen die Signale auf Zukunftssicherheit setzen, die Umweltbelastung reduzieren und dennoch eine hohe Behaglichkeit für die Mitarbeiter im Gebäude herstellen. Eine Photovoltaik-Anlage und ein Gründach werden ab November gebaut. Die Hochleistungs-Energiepfähle nutzen die Geothermie. Der künftige Komplex umfasst ein Verwaltungsgebäude mit Showroom und ein Produktionsgebäude mit insgesamt rund 9.000 m2 Fläche. Die 130 Mitarbeiter des Unternehmens dürfen auf einen innovativen, weitläufigen und modernen Arbeitsplatz gespannt sein. Nach dem Richtfest erfolgen der Einbau der Fenster, die Arbeiten an der Hallenfassade sowie die Dachabdichtung.

Thematisch passende Artikel:

Grundsteinlegung für Condair

Neubau im Nordport in Norderstedt

Condair (www.condair.de), Spezialist für Luftbefeuchtung und Verdunstungskühlung, bezieht im Frühjahr 2017 ein neues Logistik- und Produktionswerk sowie Vertriebsbüro in Norderstedt. Das ca. 8.500...

mehr
2017-06 Umzug nach Norderstedt

Aus Draabe wird Condair Systems

Der Hamburger Luftbefeuchtungsspezialist Draabe hat einen neuen Namen: Das Unternehmen, das auf die Direkt-Raumluftbefeuchtung für Industrie- und Büroanwendungen spezialisiert ist, heißt künftig...

mehr
2018-03 Mit mehrstufiger Wasseraufbereitung

Luftbefeuchtungssystem

Mit den Systemen „DuoPur“ und „TrePur“ von Draabe präsentiert Condair Systems zwei neue Komplettsysteme für die Luftbefeuchtung. Beide Systeme sind für die Luftbefeuchtung direkt im Raum...

mehr
2017-7-8 Einweihungsfeier in Norderstedt

Eröffnung des neuen Condair-Standorts

Weniger als ein Jahr dauerte es, den neuen Standort der Schweizer Condair-Gruppe (www.condair.com) in Norderstedt bei Hamburg zu errichten; die strategischen Überlegungen dahinter reichen aber umso...

mehr

Kaimann feiert Richtfest

Rohbau für Logistikzentrum vollendet

Am 5. Dezember 2014, hat Kaimann (www.kaimann.de), Hersteller von flexiblen Kautschukdämmstoffen, das Richtfest seines neuen Logistikzentrums gefeiert. Hierbei wurde das Gebäude mit einer Lasershow...

mehr