Neuer Vorstand bei HighTech Design Products

Udo Stukenbrock löst Julia Emms ab

Zum 1. Oktober 2012 übernimmt Udo Stukenbrock den Vorstand der HighTech Design Products AG (www.hightech.ag) in München. Der Marketingfachwirt Udo Stukenbrock löst damit Julia Emms ab, die dann das Unternehmen verlässt.

Udo Stukenbrock, der bereits seit Jahren in Unternehmen der deutschen Sanitärindustrie mit Führungsaufgaben betreut war, und der in den letzten Jahren eine Handelsvertretung aufgebaut hat, übernimmt die neue Herausforderung, unter dem Dach der Hightech Design Products AG auch die Marke „iqua“ zu forcieren! Mit dieser Verbindung der Marken „HighTech + iqua“ soll ein neues Kapitel in der bestehenden Sanitärlandschaft aufgeschlagen werden. Das Unternehmen erhofft sich dadurch Synergien für eine noch effektivere Marktbearbeitung bei Handel, Planern und den Architekten.

Thematisch passende Artikel:

2015-01 Berührungslos bedienbar

Armatur mit Verbrühschutz

Die Ansprüche an intuitive Funktionen in den Sanitärräumen sind insbesondere in Kindergärten und Altersheimen besonders hoch. Auch eine Nutzung der Einrichtung mit minimierten potentiellen...

mehr

Vertriebskooperation von High Tech und Aquis

Künftig präsentieren sich iqua Produkte gemeinsam mit Produkten der Münchener HighTech Design Products AG. Hintergrund ist die Kooperation der beiden Unternehmen, die zwei etablierte Marken...

mehr
2012-03 Armaturenklassiker

Mit Selbstschlusskartusche

Die „iqua tipolino SL15/SL25“ hat sich zum Klassiker für die Ausstattung von Waschtischen für den öffentlichen, halböffentlichen und gewerblichen Bereich entwickelt. Die elektronische...

mehr
2013-7-8 Sensorarmaturen im Klinikum Idar-Oberstein

Umbau zum nachhaltigen Krankenhaus

Im Zuge der Modernisierung des in den 1970er Jahren errichteten Gebäudekomplexes des Klinikums Idar-Oberstein wird eine Reihe von Maßnahmen für ein besseres Umweltmanagement durchgeführt. Ziel des...

mehr
2012-01 Für den öffentlichen Bereich

Pure Armatur

Als ebenso schön wie robust gilt die mit dem verchromten Hard-Top auffällig gestaltete Public-Version der „Iqua primo“ in ihrem puristischen Design. Direkt im Top verbirgt sich die zentrale...

mehr