Recht & Beruf | Normen/ Verordnungen/ Richtlinien | 26.07.2018

Neue DIN Verordnung der NHRS

Dimensionierung von Trinkwassererwärmungsanlagen

Ziel der Erarbeitung dieser nationalen Ergänzung DIN EN 12831, Energetische Bewertung von Gebäuden — Verfahren zur Berechnung der Norm-Heizlast — Teil 3: Trinkwassererwärmungsanlagen, Heizlast und Bedarfsbestimmung (www.tab.de/artikel/tab_DIN_EN_12831_Blaetter_1_und_3_3129337.html) , die als DIN SPEC 12831-3 veröffentlicht wird, ist die Bereitstellung von Prüf- und Randbedingungen, sowie normativen Zapfprofilen für verschiedene Gebäudekategorien und Anlagen zur Trinkwassererwärmung. Zuständig für die DIN EN 12831-3, sowie der Erarbeitung der DIN SPEC 12831-3, ist der Arbeitskreis NA 041-05-01-06 AK „Dimensionierung von Trinkwassererwärmungsanlagen“ innerhalb des Arbeits-ausschusses NA 041-05-01 AA „Auslegung und energetische Bewertung von Heizungsanlagen und wassergeführten Kühlanlagen sowie Warmwasseranlagen in Gebäuden“. Der Arbeitskreis weist darauf hin, dass die DIN EN 12831-3 auch ohne die nationalen Ergänzungen für die Auslegung der Dauerleistung und des Speichervolumens angewendet werden kann. Die in DIN EN 12831-3 beschriebenen Verfahren zur Dimensionierung der Trinkwassererwärmungsanlage können mit den in Anhang B der DIN EN 12831-3 veröffentlichten Stundenzapfprofilen oder auch mit anderen Eingangsparametern (wie z. B. eigene Zapfprofile) angewendet werden. Für die Auslegung von Wohngebäuden kann auch weiterhin die DIN 4708 angewendet werden. Für die energetische Bewertung sind hingegen weiterhin die in Deutschland eingeführten Verfahren der DIN V 18599 und DIN V 4701-10 anzuwenden.

Thematisch passende Beiträge

  • DIN EN 12831 Blätter 1 und 3

    Verfahren zur Berechnung der Norm-Heizlast

    Im September 2017 erschienen im Rahmen der energetischen Bewertung von Gebäuden unter Bezug auf die EPD-Normennomenklatur die Blätter 1 und 3 der DIN EN 12831 zur Berechnung der Norm-Heizlast. Die Zuordnung der beiden Blätter wird im Beitrag näher erläutert. Zudem wird auf den Inhalt und die vorgenommenen Änderungen kurz eingegangen.

  • Heizungssoftware

    Bereits 2017 ist die EN 12831 auf europäischer Ebene erschienen. Die Norm beschreibt die notwendige Berechnung des Wärmebedarfs von Gebäuden, um auf dessen Basis z.B. Anlagenkomponenten wie Heizkörper, Fußbodenheizungen, Kessel etc. auslegen zu können. Bis jetzt fehlte jedoch das deutsche Beiblatt zur europäischen Norm, damit diese verbindliche Anwendung in Deutschland finden kann. Die neue...

  • Vereinfachtes Verfahren für die Gebäudeheizlast

    Beiblatt 2 zur DIN EN 12831 wird veröffentlicht

    Die Heizlastberechnung, Grundlage der Auslegung jeder Heizungsanlage, wird nach dem anerkannten Verfahren aus DIN EN 12831, Heizungsanlagen in Gebäuden — Verfahren zur Berechnung der Norm-Heizlast für jeden Raum und für das gesamte Gebäude bestimmt. Bei anlagentechnischen Änderungen oder der energetischen Bewertung im Gebäudebestand kann der Planer oft aufgrund fehlender Daten eine solch...

  • Neue Heizlast DIN EN 12831-1

    Das Programm „Heizlastberechnung nach DIN EN 12831-1“ unterstützt die DIN EN 12831-1 in Verbindung mit der Ausgabe 2018-10 der nationalen Heizlast­ergänzungen gemäß DIN SPEC 12831-1 für Gebäude aller Art und Komplexität. In neuer Konzeption und Programmiertechnik erlaubt das Programm ein autarkes Arbeiten ebenso wie das Integrieren von Planungsleistungen in CAD- oder BIM-Workflows. Hatte es der...

  • Seminarreihe 2018/2019 von Solar-Computer

    Neuerungen und Praxis zur neuen Heizlast DIN EN / SPEC 12831-1

    Mit 20 Veranstaltungen startet Solar-Computer im November 2018 eine Seminarreihe zur neuen Norm-Heizlast gemäß DIN EN / SPEC 12831-1. Die Tagesveranstaltungen behandeln im Theorieteil die Neuerungen der Grund-Norm und die im Oktober 2018 erschienenen nationalen Ergänzungen der DIN SPEC 12831-1. Im Praxisteil werden die Neuerungen an Hand von Planungsbeispielen software-live mit Hilfe des neuen...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 04 / 2019

      Ein Transit-Management-System im Park-Tower – Aufzugs- und Türsteuerung für smarte Gebäude

      Die Anwohner des Park-Towers brauchen keine Schlüssel. Ein Transit-Management-System öffnet den Bewohnern des Hochhauses im schweizerischen Kanton Zug automatisch die Türen und stellt den Aufzug passend bereit.

      Foto: Schindler

    • Heft 05 / 2019

      Ein Ventilator für die Kirchenheizung – Optimierte Strömungsmaschine und Aluminium-Hohlprofil-Schaufeln erhöhen Effizienz

      Beim Heizen gibt es viele Faktoren zu beachten – beim Heizen von Kirchen kommen ganz spezielle dazu. Die Theod. Mahr Söhne GmbH kennt sie alle. Mit seinen Geräten sorgt das Familienunternehmen in Kirchen für das richtige Raumklima. Dabei hilft ihnen eine neue Generation an Radialventilatoren.

      Foto: ebm-Papst

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche