Kemper-Fortbildungsprogramm 2017

Seminare zur Sanitärtechnik

Für das Jahr 2017 hat Kemper ein Fortbildungsprogramm rund um die Sanitärtechnik zusammengestellt. Namhafte Fachreferenten schulen auch 2017 zu aktuellen Themen, die die Branche bewegen. Die Seminare werden bundesweit und am Standort Olpe angeboten.

Neu im Programm ist u.a. das Fachseminar ‘Trinkwassererwärmung zentral/dezentral‘. Auf Basis von normativen Vorgaben und Berechnungsbeispielen zeigen die Referenten Lösungen auf, die zur deutlichen Verschlankung ganzer Erwärmungssysteme führen können – Reduzierung von Investitionskosten inklusive.

Das Fortbildungsprogramm kann in gedruckter Form per E-Mail an angefordert werden. Das PDF steht zum Herunterladen unter www.kemper-olpe.de (Bereich Gebäudetechnik/Seminare) zur Verfügung.

Thematisch passende Artikel:

2018-03 Hydraulik, Hygiene, Software und Baurecht

Fortbildungsprogramm

Das Fortbildungsprogramm der Gebr. Kemper GmbH + Co. KG ist erschienen. Auch für das Jahr 2018 hat das Olper Unternehmen ein spannendes Angebot rund um die Sanitärtechnik zusammengestellt. Die...

mehr
2019-12 Kaltwasserhygiene und Kaltwasserzirkulation

Fortbildungsprogramm 2020

Kemper hat ein weitgehend kostenloses Fortbildungsangebot rund um die Sanitärtechnik zusammengestellt. 2020 stehen 126 Seminare an 50 verschiedenen Orten auf dem Programm. Untergliedert in Fach-,...

mehr
2019-03 Kaltwasserhygiene und Facility Management

Fortbildungsprogramm 2019

Für das Jahr 2019 hat Kemper ein weitgehend kostenloses Fortbildungsangebot rund um die Sanitärtechnik zusammengestellt. Untergliedert in Fach-, Kombinations- und Zertifizierungsseminare sind die...

mehr
2016-7-8 Mit Handlingvorteilen

Freistromventile

Kemper hat die Disposition und Lagerhaltung seiner Rotguss-Freistromventile vereinfacht. Die Variantenvielfalt, u.a. auch der bekannten „Weser“-Baureihe, wurde zum 1. April 2016 angepasst. Die...

mehr
2017-05 Maximale Absicherung

Sicherheitstrennstation

Die DIN 1988-100 in Verbindung mit der DIN EN 1717 stellt mit der zwingenden Trennung von Flüssigkeiten der Kategorie 5 vom Trinkwassersystem die höchste Anforderung an die einzusetzende...

mehr