Diverse (Akustik/Dämmung/Fördertechnik) | Unternehmen + Markt | 14.03.2019

Kaimann GmbH mit neuer Geschäftsleitung

Kompetenzzentrum für elastomere Dämmlösungen

  • Zum 1. März 2019 hat Jürgen Kaimann (links) offiziell die Geschäftsführung an Dr. Burkhard Schmolck übergeben, der bis dahin das Saint-Gobain-Rohrleitungsgeschäft in Deutschland leitete. Foto: Kaimann GmbH

Im Zuge der Wachstumsstrategie und Zukunftssicherung hat die Kaimann GmbH Ende 2018 sämtliche Geschäftsanteile an die Saint-Gobain-Gruppe übertragen. Im Rahmen dieser Transaktion, die beiden Unternehmen große Entwicklungs- und Synergiepotentiale bietet, gab es einen Wechsel an der Führungsspitze: Zum 1. März 2019 hat Georg Josef (Jürgen) Kaimann offiziell die Geschäftsführung an Dr. Burkhard Schmolck übergeben, der bis dahin das Saint-Gobain Rohrleitungsgeschäft in Deutschland leitete.

Kaimann hat sich über die letzten 60 Jahre als ein bedeutender Hersteller elastomerer Dämmstoffe etabliert. Das Unternehmen betreibt am Stammsitz in Hövelhof (Ostwestfalen) einen großen Produktions- und Logistikstandort. Seit 2003 war Jürgen Kaimann Inhaber, CEO und Gesicht des Unternehmens.

„Seit der Übernahme des Unternehmens hatte ich immer nur ein Ziel: Kaimann soll einer der führenden flexiblen Kautschukdämmstoff-Hersteller der Welt werden“, resümiert Georg Josef (Jürgen) Kaimann. „Unsere großen globalen Erfolge verdanken wir der stetigen Optimierung in allen Unternehmensbereichen. Wir haben viel erreicht und wollen noch weiter – und dazu gehören eben auch Veränderungen, wenn es an der Zeit ist“, sagt Jürgen Kaimann über die strategischen Hintergründe für den Verkauf und den nun anstehenden Führungswechsel. Der Erwerb durch die Saint-Gobain-Gruppe erweitere Kaimanns Möglichkeiten, internationale Marktchancen zu realisieren, indem die aktuelle Position gestärkt und neue Märkte bzw. Segmente erschlossen werden.

Im Zuge der Transaktion wird Kaimann zum Kompetenzzentrum für elastomere Dämmlösungen in der Saint-Gobain-Gruppe. Jürgen Kaimann übernimmt den Vorsitz des Kaimann Advisory Boards und wird sich speziell der Implementierung des Global Roll-outs widmen. „Mit Dr. Burkhard Schmolck übernimmt ein international erfahrener und erfolgreicher Manager die Unternehmensführung“, so Kaimann über seinen Nachfolger. „Beste Voraussetzungen, um gemeinsam mit dem Kaimann-Team meine Vision Realität werden zu lassen und die Zukunft der Beschäftigten im Unternehmen nachhaltig zu sichern.“

 

Internationaler Manager mit Branchenerfahrung

Bis zum 28. Februar 2019 leitete Dr. Burkhard Schmolck das Saint-Gobain-Rohrleitungsgeschäft in Deutschland. Bereits seit 2001 hat er in der Saint-Gobain-Gruppe in den Geschäftsbereichen Performance Plastics und Glas verschiedene Managementaufgaben in Deutschland, China und Frankreich ausgeübt. Zu Kaimann bringt er seine vielfältigen internationalen Erfahrungen, auch im Kunststoffgeschäft, und Kenntnisse zur Geschäftsentwicklung mit

Thematisch passende Beiträge

  • Neuer Geschäftsführer bei Saint-Gobain Isover Austria

    Veränderungen im Management von Saint-Gobain

    Seit 1. März 2016 ist Michael Wiessner (52), Vorstand Vertrieb und Marketing bei Saint-Gobain Isover G+H, in Personalunion neuer Geschäftsführer der Saint-Gobain Isover Austria (www.isover.de). Seit 2009 zeichnet Michael Wiessner bei Isover G+H in Deutschland als Vorstand für Vertrieb und Marketing verantwortlich und übernimmt nun in Personalunion auch die Geschäftsführung von Isover Österreich....

  • Formstücke für SML-Rohre

    Speziell für die Installation in SML-Fallleitungen stellt Saint-Gobain HES sein Produkt „EEZI-FIT“ vor. Die Formstücke in DN 100 sind besonders für den Einsatz im Wohnungsbau, in Wohnheimen und in Not-Unter­künften geeignet. Die sehr leicht zu montierenden Formstücke haben schlanke Steckmuffen für die SML-Verbindung im Fallstrang und viele verschiedene Anschlussmöglichkeiten von Kunststoffrohren....

  • Neuer Business Unit Manager bei Ecophon

    Philipp Quendler löst Dr. Markus Oberdörster ab

    Zum 01. April 2016 übernimmt Philipp Quendler die Position des Business Unit Managers bei Ecophon (www.ecophon.de) in Deutschland. Er löst Dr. Markus Oberdörster ab, der für den Wachstumskurs der letzten fünf Jahre verantwortlich zeichnete. Der studierte Ingenieur war zuvor als Area Sales & Marketing Support und als Global Product Manager für Spachtelmassen im internationalen Marketing bei...

  • Saint-Gobain Glass Mitglied in der DGNB

    Lebensräume von morgen gestalten

    Seit dem 1. März 2013 ist Saint-Gobain Glass Deutschland (http://de.saint-gobain-glass.com ) als erster Flachglashersteller Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (www.dgnb.de). Das Unternehmen verstärkt damit sein Engagement im Bereich Nachhaltigkeit. Unbestritten ist die Bauwirtschaft einer der Schlüsselsektoren der Weltwirtschaft. Und genauso unbestritten hinterlässt...

  • Patrick Mathieu übernimmt Geschäftsführung

    Neuer CEO bei Armacell

    Als neuer Vorstandsvorsitzender (Chief Executive Officer, CEO) übernimmt Patrick Mathieu zum 7. Mai 2012 die Ge­schäftsführung der weltweit tätigen Armacell Gruppe. Damit löst der 51-jäh­rige gebürtige Franzose Stephan Kessel ab, der die Armacell Geschäftsführung 2011 zwischenzeitlich übernommen hatte und jetzt als Vorsitzender in den Aufsichtsrat zurückkehrt. Patrick Mathieu war über 20 Jahre im...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 06 / 2019

      Zugluftfrei und mit angenehmen Raumtemperaturen – Wohlfühlatmosphäre in einer Landarztpraxis

      Dr. Clemens Schwarz ist Allgemeinmediziner in der dritten Generation und zudem ein engagierter Bauherr. Den Bau seines neuen, modernen Ärztezentrums in der oberösterreichischen Gemeinde Eggelsberg hat der 34-Jährige maßgeblich vorangetrieben. Dabei stand vor allem das Wohl der Patienten im Vordergrund: Neben einer hellen und freundlichen Atmosphäre sollten auch die Raumtemperaturen trotz Glasdach zu jeder Jahreszeit angenehm sein – eine kontrollierte Lüftung war daher die erste Wahl.

      Foto: Dr. Schwarz, Eggelsberg

    • Heft 07 - 08 / 2019

      Heizsystem mit BHKW – Wärme und Strom für TenneT-Campus

      Zwei neue Firmengebäude des Übertragungsnetzbetreibers TenneT vervollständigen seit Ende 2017 den Hauptsitz des Unternehmens auf dem gleichnamigen Campus in Bayreuth. Für das Unternehmen war es selbstverständlich, dass die Neubauten auch Strom erzeugen. Dafür wird ein BHKW eingesetzt, das in Kombination mit zwei Spitzenlastkesseln auch die Wärme in den Gebäuden bereitstellt.

      Foto: Buderus

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche

    Anbieter finden:

    Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

    tab-Newsletter
    • » Zweimal im Monat kostenlose News.
    • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
    • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

    Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.