Download-Center | Programme/ Tools/ Apps | 04.09.2018

Heizkost- und Rohrnetzberechnung mit „OVplan“

Auslegungssoftware für Wohnungsstationen

  • "OVplan" ermöglicht eine vereinfachte Heizlastberechnung, eine Heizkörperauslegung und Rohrnetzberechnung sowie die Dokumentation der Berechnungen für BAFA- und KfW-Förderungen auch nach Verfahren B. Foto: Oventrop

Mit der Oventrop-Auslegungssoftware „OVplan“ können nun auch die neuen elektronischen Wohnungsstationen ausgelegt werden. „OVplan“ ermöglicht eine vereinfachte Heizlastberechnung, eine Heizkörperauslegung und Rohrnetzberechnung sowie die Dokumentation der Berechnungen für BAFA- und KfW-Förderungen auch nach Verfahren B. Mit der „OVplan“-Version 5.0.9 können die elektronischen Wohnungsstationen „Regudis W-HTE“ schnell ausgelegt werden. Das Rohrnetz kann in Form eines Strangschemas erstellt und berechnet werden. Die Software führt die Rohrdimensionierung durch und ermittelt zudem die Förderhöhe und den Volumenstrom für die Pumpe sowie die Speichergröße und Leistung des Wärmeerzeugers.

Die Software bietet neben der Funktion zur Rohrnetzberechnung auch die Möglichkeit zur vereinfachten Heizlastberechnung nach DIN EN 12831 und eine Heizkörperauslegung mit DIN-Heizkörpern. Dadurch kann die Heizungsoptimierung mit dem hydraulischen Abgleich einfach und schnell durchgeführt werden. Je nach Förderung kann der Nachweis des hydraulischen Abgleichs nach Verfahren A oder B gemäß VdZ-Bestätigungsformular dokumentiert werden.

Die “Regudis W-HTE“-Wohnungsstation stellt die Weiterentwicklung der Serie „Regudis W-HTU“ und „Regudis W-HTF“ dar.

Die Software kann auf der Oventrop Website (www.oventrop.com) unter dem Menüpunkt „Software“ kostenlos heruntergeladen werden. Bei bereits installiertem „OVplan“ erfolgt ein automatischer Update-Hinweis.

 

Thematisch passende Beiträge

  • Wohnungsstationen auslegen

    Die „Regudis W“-Wohnungsstationen von Oventrop versorgen einzelne Wohnungen mit Heizwärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser. Die benötigte Heizwärme wird durch eine zentrale Wärmeversorgung z.?B. aus einem mit Öl-, Gas- oder Holzkessel beheizten Pufferspeicher bereitgestellt. Das warme Trinkwasser wird dezentral über einen Wärmeübertrager nach dem Durchlaufprinzip aufbereitet. Für ein...

  • Wohnungsanschlussstation

    Die „Regudis W“-Wohnungsstationen von Oventrop versorgen einzelne Wohnungen mit Heizwärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser. Die benötigte Heizwärme wird durch eine zentrale Wärmeversorgung z.?B. aus einem Öl-, Gas- oder Holzkessel beheizten Pufferspeicher bereitgestellt. Die Aufbereitung des warmen Trinkwassers erfolgt durch die Station „Regudis W“ dezentral über einen Wärmeüber­trager nach...

  • Solar-Rohrnetzberechnung

    Die Effektivität einer solarthermischen Anlage hängt maßgeblich von der hydraulischen Einbindung und Dimensionierung ab. Speziell das Solar-Rohrnetz muss optimal ausgelegt sein, damit nicht unnötig hohe Pumpenleistungen und ungüns­tige Kollektor-Durchflüsse den Wirkungsgrad der Anlage reduzieren. Eine softwaregestützte Berechnung erlaubt das Solar-Berechnungsprogramm „OVsol“. Die Software bietet...

  • Messsystem mit USB-Anschluss

    Mit dem Messsystem „OV-DMPC“ lassen sich Heizungs- und Kühlanlagen noch einfacher und präziser vor Ort einregulieren. Das moderne Messsystem ist mit einer USB-Schnittstelle für den Anschluss an handelsübliche Notebooks ausgestattet. Die zu­gehörige Windows-Software ermöglicht ein ergonomisches Be­dienen und kom­fortables Durch­führen des hydraulischen Ab­gleichs der Anlage. Das Messgerät...

  • Röhrenkollektor

    Der „OKP 10“-Röhrenkollektor mit trockener Heat-Pipe-Anbindung von Oventrop kann für Trinkwasser- und Schwimm­badwassererwärmung, solare Heizungsunterstützung so­wie zur Erzeugung von Prozesswär­me eingesetzt werden. Durch die hochselektive Absorberfläche wird ein hoher solarer Deckungsanteil erreicht. Aufgrund seiner hydraulischen Eigenschaften kann der Kollektor in einer Achsneigung von 15° bis...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 03 / 2019

      Klimatechnik für ein Hochleistungsmessgerät – Die German Biomedicine NanoSIMS Facility in Göttingen

      Das Center for Biostructural Imaging of Neurodegeneration (BIN) der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) weihte Ende Oktober 2018 sein Nano-Sekundärionen-Massenspektrometer (NanoSIMS) feierlich ein. Das Architektur- und Ingenieurbüro pbr, Niederlassung Magdeburg, erbrachte nicht nur die Gesamtplanung für den Neubau des Forschungsgebäudes, sondern auch die bauliche Planung zur Einbringung und Sicherstellung des reibungslosen Betriebs des hochsensiblen NanoSIMS. Dabei lohnt sich ein besonderer Blick auf die spezifische Klimatechnik für das Messgerät.


      Foto: Christian Bierwagen

    • Heft 04 / 2019

      Ein Transit-Management-System im Park-Tower – Aufzugs- und Türsteuerung für smarte Gebäude

      Die Anwohner des Park-Towers brauchen keine Schlüssel. Ein Transit-Management-System öffnet den Bewohnern des Hochhauses im schweizerischen Kanton Zug automatisch die Türen und stellt den Aufzug passend bereit.

      Foto: Schindler

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche