Hager tritt Initiative EEBus e.V. bei

Kommunikation zwischen Elektrogeräten und Energieversorgung

Hager (www.hager.de ) unterstützt durch seinen Beitritt zur Initiative EEBus e.V. (www.eebus.org) die Bemühungen, einen durchgängigen Informationsaustausch zwischen Energiewirtschaft und Energieverbrauchern zu schaffen, der auf einem standardisierten Vernetzungssystem basiert.

 

System zur Vernetzung von Energiewirtschaft und Gebäudeautomation

Bei EEBus handelt es sich um eine Technologie, die für eine reibungslose Kommunikation zwischen elektronischen Geräten und Energieversorgern sorgt. Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie strebt die Initiative eine Standardisierung aller hierfür benötigten Schnittstellen an – unter Einbeziehung bestehender Kommunikationsstandards und -normen. Damit leistet EEBus einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zu Smart Home und Smart Grid. „Für uns ist es enorm wichtig, dass etablierte Kommunikationsstandards in ein System zur Vernetzung von Energiewirtschaft und Gebäudeautomation einbezogen werden“, erläutert Achim Jungfleisch, Marketingleiter bei Hager: „Unser Unternehmen bietet im Bereich der Gebäudeautomation auf KNX-Basis umfangreiche Möglichkeiten für einen effizienten Umgang mit Energie an. Dazu gehören beispielsweise eine Beleuchtungs-, Heizungs- und Beschattungssteuerung oder auch die Energie-Visualisierung und die Einbindung von Smart-Metering-Funktionen. Mit dem EEBus gehen wir jetzt den nächsten Schritt, um unsere Systeme an die Energiewirtschaft anzuschließen.“

Weltweite Anwendung der EEBus-Technologie

Von der EEBus-Technologie profitieren private und gewerbliche Verbraucher durch mehr Komfort, Sicherheit und Energieeinsparung. Um das Potential eines standardisierten Informationsaustauschs optimal zu nutzen, strebt die Initiative eine weltweite Anwendung von EEBus an. Deshalb erfolgt ein großer Teil der Arbeit der Initiative auf internationaler Ebene und in den dort tätigen Normierungsgremien. „Mit Unterstützung von Hager internationalisieren wir unseren EEBus Ansatz weiter. EEBus ist eine länderübergreifende Lösung für die Verbindung von Smart Grid und Smart Home. Ich freue mich, dass Hager an der Weiterentwicklung des EEBus Ansatzes mitwirkt – gerade auch vor dem Hintergrund deren Expertise im Metering Bereich“, so Peter Kellendonk, 1. Vorsitzender der EEBus Initiative e.V.

Thematisch passende Artikel:

LonMark und EEBus kooperieren

Verbindung zwischen Gebäudeautomation und „Smart Grids”

LonMark Deutschland e.V. hat eine Kooperationsvereinbarung mit der EEBus Initiative abgeschlossen. Ziel der Vereinbarung ist es, die in beiden Organisationen vorhanden Kompetenzen und Erfahrungen aus...

mehr

Erklärung zur Zusammenarbeit

EEBus Initiative und BIG-EU kooperieren

Die EEBus Initiative (www.eebus.org) und die BACnet Interest Europe ( www.big-eu.org ) verbinden ihre Kompetenzen aus den Bereichen Smart Grid/ Smart Metering und der Gebäudeautomation. Die beiden...

mehr

E.ON tritt EEBus e.V. bei

Standard für das "Smart Home"

Der Energieversorger E.ON setzt für Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen "Smart Home" und "Smart Grid" künftig auf den einheitlichen Vernetzungs-Standard EEBus. Im Rahmen des...

mehr

Eaton tritt Initiative EEBus bei

Konzept für smartes Stromnetz

Der amerikanische Energiemanagement-Konzern Eaton (www.eaton.eu) wird Mitglied der Initiative EEBus e.V. (www.eebus.org), in der sich Akteure und Verbände der deutschen und internationalen Energie-...

mehr
2012-03

13. Biberacher Forum Gebäudetechnik

22. März 2012 / Biberach   Das 13. Biberacher Forum Gebäudetechnik steht dieses Jahr unter dem aktuellen Leitthema „Smart Buildings und Smart Grids – Inno­vative Gebäudetechnik und nachhaltige...

mehr