Geze baut ein neues Entwicklungszentrum

Investition im Bereich Forschung & Entwicklung

Am 20. Juni 2016 fand auf dem Firmengelände von Geze in Leonberg der erste Spatenstich für ein neues, hoch innovatives Entwicklungszentrum statt. Geze (www.geze.com) investiert 10 Mio. € in einen Neubau mit einer Gesamtfläche von 2.300 m2 und weitet seine Entwicklungskapazität bedeutend aus. Die Fertigstellung ist für die erste Jahreshälfte 2017 geplant.
 
Ausgeführt wurde die symbolische Handlung von der Geschäftsleitung, dem Oberbürgermeister der Stadt Leonberg und dem Geschäftsführer des ausführenden Bauunternehmens Wilhelm Geiger GmbH & Co. KG. Mit dem neuen Entwicklungszentrum werden die Weichen gestellt, das Leistungsportfolio mit vernetzten Systemlösungen für Türen und Fenster noch weiter auszubauen: Die Steuerung der kompletten Gebäudetechnik in „Smart Buildings“ ist einer der Märkte, in welchen Geze seine Geschäftsfelder in den kommenden Jahren ausweiten wird. Daher wird auch der Neubau ein „Smart Building“ sein.

Alle Funktionsweisen werden in dem neuen Gebäude intelligent vernetzt sein. Es dient damit auch selbst als Plattform für Entwicklungen mit dem Ziel, Erfahrungen aus dem Zusammenwirken von Geze-Lösungen mit anderen Gewerken zu gewinnen.

„Neuentwicklungen sind der Motor unseres Geschäfts. Innovationen und Produktneuheiten sichern die Zukunft und das weltweite Wachstum unseres Unternehmens sowie unsere Stellung als einer der Weltmarktführer unserer Branche. Die Bereiche Produktentwicklung und -management sind maßgeblich für die Innovationsstärke von Geze verantwortlich. Dafür schaffen wir die besten Voraussetzungen. Intensive Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten und die stetige Optimierung unserer Produktentwicklungsprozesse in einem immer größer und komplexer werdenden Gebäudetechnikmarkt haben eine Erweiterung unserer Entwicklungskapazität erforderlich gemacht“, so Florian Birkenmayer, Geschäftsführer Entwicklung.
 
Neben modernsten Einrichtungen für das ganze Spektrum der Entwicklungsaufgaben wird sich in dem vierstöckigen Terrassenbau auch ein eigener „Kreativbereich“ befinden. Geze plant einen Teil der Ingenieurskapazität im Bereich Forschung & Entwicklung von vornherein für das Experimentieren und Testen neuer Vorschläge ein.

Thematisch passende Artikel:

2020-12 Mit automatischer Alarmschwellennachführung

Rauchschalterzentrale

Die neue Teleskop-Funktion der Rauchschalterzentrale „RSZ 7“ von Geze ermöglicht auch bei einer ungünstigen Montagesituation im Türsturz die volle Funktionalität. Das flexibel einsetzbare...

mehr
2015-10 Barrierefreiheit und Brandschutz

Freilauf-Türschließer-Programm

Brandschutztüren müssen im Notfall sicher selbsttätig schließen – im Alltag jedoch häufig vor allem Barrierefreiheit bieten. Die Freilauf-Türschließer von Geze haben neben der Freilauffunktion...

mehr

Jubiläums-Familienfest bei GEZE

150 Jahrfeier auf dem Firmengelände

Seit seiner Gründung 1863 hat sich das Unternehmen GEZE (www.geze.com) zu einem bedeutenden Anbieter der Gebäudetechnik entwickelt. Über 6000 Gäste kamen zum Familien-Jubiläumsfest am 14....

mehr
2015-01

Einweihung bei Weishaupt

Neues Forschungs- und Entwicklungszentrum

Beinahe eine Stadt war es, die mit zwölf Zelten eigens für die Einweihungsfeierlichkeiten auf dem Weishaupt-Firmengelände aufgebaut worden war – darunter eine mobile Festhalle mit allein 4500 m2...

mehr

Hekatron investiert 7 Mio. € in Neubau

Hekatron hat in Sulzburg den Grundstein für ein 7 Mio. € teueres Neubau-Projekt gelegt. Das Erweiterungsprojekt soll bis Mitte 2011 abgeschlossen sein. Im ersten Bauabschnitt wird bis zum nächsten...

mehr