Führungswechsel beim Deutschen Kupferinstitut

Werner T. Traa ist neuer Vorstandsvorsitzender

An der Spitze des Berufsverbandes der deutschen Kupferindustrie hat es einen Personalwechsel gegeben: Werner T. Traa von der Wieland-Werke AG (www.wieland-werke.de) in Ulm hat das Amt des Vorsitzenden des Vorstands inne. Er löst damit Professor Heiner Otten von der Diehl Metall Stiftung ab, der beruflich neue Wege eingeschlagen und sich deshalb aus dem  Amt zurückgezogen hat. Herr Traa ist dem Deutschen Kupferinstitut (www.kupferinstitut.de) und der Kupferbranche schon seit Jahrzehnten verbunden und sowohl auf internationaler als auch europäischer Ebene in zahlreichen Verbänden der Metallindustrie aktiv.

Der 56jährige begann seine Karriere in der Kupferindustrie 1981 mit seinem Einstieg bei der Wieland-Werke AG in Ulm. Nach dem Durchlaufen verschiedener Unternehmensabteilungen in Deutschland hat er von 1995 bis 2000 als Executive Vice President die Geschicke von Wieland Metals USA  geleitet, bis er dann über einen zweijährigen Zwischenstopp als kaufmännischer Leiter des Geschäftsbereichs Walzprodukte in Ulm im Oktober 2002 zum Mitglied des Vorstands der Wieland-Werke AG berufen wurde und seitdem den Bereich Vertrieb und Marketing verantwortet.

Mit seiner Berufung in den Vorstand der Wieland-Werke AG ist Werner T. Traa zudem auf Verbandsebene aktiv: so fungierte er beim Gesamtverband der Deutschen Buntmetallindustrie u.a. als Vorsitzender und ist seit Jahren dort Mitglied im Gremium der Firmenchefs.  Außerdem arbeitet er seit 2002 als  Mitglied verschiedener Gremien der International Copper Association für den Werkstoff Kupfer. Auf europäischer Ebene ist der Ulmer seit 2007 neben seinen weiteren Ämtern auch Mitglied des Vorstands des European Copper Institute in Brüssel, wo er u.a. auch zwei Jahre als Chairman aktiv war.

Thematisch passende Artikel:

Führungspositionen beim Kupferinstitut neu besetzt

Michael Sander folgt auf Dr. Anton Klassert als Geschäftsführer

An der Spitze des Berufsverbandes der deutschen Kupferindustrie hat es zu Beginn des Januar 2018 zwei Personalwechsel gegeben: Neu besetzt wurde nicht nur das Amt des Vorstandsvorsitzenden, in dem Dr....

mehr

Kupferinstitut mit neuem Logo

Globales Kupfernetzwerk im Rahmen der Copper Alliance vereinigt

Ein neues Logo und die Marke “Copper Alliance” zeigen jetzt auch visuell, dass das Deutsche Kupferinstitut einem globalen Netzwerk angehört, dessen gemeinsames Ziel es ist, Märkte für Kupfer zu...

mehr

Effiziente Wärmetechnik-Lösungen mit „Wieland Thermal Solutions“

Die Ulmer Wieland-Werke AG bündelt mit ihrer neuen Marke „Wieland Thermal Solutions“ ihre Produkte, Dienstleistungen und Kompetenzen in der Wärmetechnik. Auf Basis hauseigener Forschung und...

mehr
2019-10 In Zwillingsausführung

Vorisolierte Doppelrohre

Die „cuprofrio.plus“-Rohre in Twin-Ausführung sind neu im Portfolio der Wieland-Werke und ab sofort ab Lager verfügbar. Das Rohrsystem besteht aus zwei nahtlos gezogenen Wieland-Kälterohren vom...

mehr

Kupferinstitut mit neuem Logo

Neue Adresse, neue Optik

Das Deutsche Kupferinstitut hat zum 15. März 2021 neue Räumlichkeiten bezogen und ist nun auf der Emanuel-Leutze-Straße 11 am Düsseldorfer Seestern zu finden. Gleichzeitig hat ein Re-Branding...

mehr