Deos AG entwickelt das 1.000 Makro

Umfangreiche Bibliothek für die HLK-Programmierung

Die Deos AG stellt Ihren zertifizierten Systempartnern eine stetig wachsende Makro- und Template-Bibliothek zur Verfügung. Damit werden die Zeitaufwände bei der HLK-Anlagenprogrammierung deutlich reduziert. Um bis zu 90 % Zeitersparnis zu erzielen, kombinieren die Makros Funktionen und

Grafiken für standardisierte MSR- und HLK-Anlagenteile. Durch zusätzlich Zusatzfunktionen sind auch die Inbetriebnahme und Dokumentation um ein Vielfaches schneller realisierbar und bieten den Anwendern eine weitere Zeitersparnis.

Die standardisierten MSR- und HLK-Anlagenteile stammen aus den Bereichen Lüftung, Heizung und Kälte.

Ein Deos-Makro besteht immer aus folgenden Komponenten:

- der vorgefertigten und geprüften Anlagengrafik,

- der geprüften Regelungs- und Steuersoftware,

- der Benutzeroberfläche und Bedienertafeln sowie

- der vollständigen Dokumentation inklusive der regeltechnischen Beschreibung und Parameterlisten.

Das Makro Volumenstromoptimierung

Durch das Makro wird die optimale Klappenstellung der einzelnen Volumenstromregler (bis zu 16; Erweiterung der Anzahl per Kaskadierung möglich) automatisch berechnet und geregelt. Des Weiteren enthält das Makro grafische Anzeige- und Bedienelemente sowie die Regelstrategie für den Volumenstromregler und der zentralen Lüftungsanlage.

Den Betriebspunkt erkennt man über den Öffnungswinkel der Lüftungsklappe des  Volumenstromreglers. Dabei lässt sich der optimale Bereich für die Anlage einstellen (blauer Korridor im Bild). Der aktuelle Betriebspunkt des Volumenstromreglers sowie die Abweichung von dem optimalen Bereich wird übersichtlich und grafisch dargestellt. Diese Informationen sind wertvoll u.a. für die richtige Inbetriebnahme sowie für den wirtschaftlichen Betrieb der Lüftungsanlage.

Es lassen sich Zuluft- wie auch Abluft-Volumenstromregler über getrennte Makros darstellen. Zudem erhält auch die zentrale Lüftungsanlage individuelle Regelinformationen: Das Makro sogt für die optimale Drehzahlregelung der Ventilatoren in der Lüftungsanlage. Das reduziert den Energieverbrauch und schützt bei Überdruck auch vor störenden Pfeifgeräuschen im Lüftungskanal.

Einzelne Räume und dessen Anforderungen vom Volumenstromregler an die zentrale Lüftungsanlage lassen sich zudem über das Makro prozentual gewichten. Hierrüber lässt sich der Einfluss von relativ geringen zu großen Volumenstrom auf die Regelung einstellen. Diese Transparenz und die einfache Darstellung des Anlagenzustands ist vor allem für MSR-ausführende Firmen von sehr großem Nutzen.

Thematisch passende Artikel:

WSCAD Engineering Automation Forum 2017

Deos AG als Kooperationspartner beteiligt

An insgesamt fünf verschiedenen Standorten in Deutschland ist die Deos AG zum zweiten Mal als Aussteller bei dem WSCAD Engineering Automation Forum vertreten. Der E-CAD-Softwarehersteller WSCAD zeigt...

mehr

Zusammenarbeit zwischen Deos und Bosch

Bereich Klimatisierung und Lüftung

Deos wird Premiumpartner von Climotion; Ziel der Partnerschaft ist der weitere Ausbau des Portfolios mit energieeffizienten Produkten und Dienstleistungen. Zunächst können Kunden im In- und Ausland...

mehr

Deos AG produziert neue LVB-Gerätegeneration

Lokale Vorrangbedienung aus eigener Fertigung

Für die direkte Bedienung von Anlagen zur Gebäudeautomation wird die lokale Vorrangbedienung (LVB) eingesetzt. Wichtige Anlagenteile können hierrüber manuell eingestellt werden – z.B. über den...

mehr
7-8/2011

Elektronischer Volumenstromregler

Der elektronische Volumenstromregler „VRE1“ benutzt zum Messen des Volumenstroms ein neuartiges Messprinzip. Dazu befindet sich eine Messzelle mit Differenzdrucksensor integriert im Klappenblatt,...

mehr
09/2013 Mit integriertem Webserver

HLK-Standardregler

Die „Openapp“, ein Standardreg­ler für Heizung, Lüftung und Kli­ma auf Basis der Automa­tions­station „600 Open“ der Deos AG, integriert moderne Rege­lungsstrategien in einem...

mehr