DGNB-Vorzertifikat für Wohnimmobilien

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB hat auf der Gewerbeimmobilien­messe Expo Real in München erstmals ein Vorzertifikat in Gold für ein Wohngebäude verliehen: Das Haus B1 der Neubauten im Pelikan Viertel in Hannover entspricht in besonderem Maße den DGNB Kriterien für nachhaltiges Bauen. Dr. Christine Lemaitre, DGNB Geschäftsführerin, und Prof. Manfred Hegger, DGNB Präsident, übergaben in feierlichem Rahmen das Zertifikat an die Bauherren und den Architekt.  

Sechs weitere in Planung oder Bau befindliche Wohnimmo­bilien mit Bruttogrundflächen von 2600 bis 32000 m2 wurden für ihre umfassende Gebäude­qualität ausgezeichnet. Alle zertifizierten Wohngebäude zeichnen sich durch niedrige Betriebs- und Unterhalts­kosten, hohen Werterhalt, eine umweltfreundliche Bauweise sowie einen hohen Nutzer­komfort aus.


„Der Markt braucht beim nachhaltigen Bauen solide Instrumente zur Orientierung, sowohl
bezüglich der Bewertung von Immobilien als auch in Bezug auf die Planung", konstatiert Dr.
Christine Lemaitre, Geschäftsführerin der DGNB. „Jetzt können wir der Wohnungswirtschaft ein Instrument anbieten, das speziell auf ihre Bedürfnisse und auf die der Nutzer zugeschnitten ist." Das Zertifizierungssystem für Wohngebäude hat die DGNB gemeinsam mit Vertretern der Wohnungswirtschaft, mit Architekten, Projektentwicklern, Industrieunternehmen und anderen Experten der Bau- und Immobilienbranche entwickelt. Derzeit ist das Zertifikat für Neubauten mit mehr als sechs Wohneinheiten konzipiert, doch die Arbeitsgruppe „Wohnen“ der DGNB entwickelt bereits eine Variante für kleinere Wohngebäude und Einfamilienhäuser.

Darüber hinaus wird das Zertifizierungssystem an Bestandsbauten angepasst. Beide Varianten sollen 2011 an den Start gehen. Das System ist praxisorientiert ausgelegt: Bauherren können bei einer Zertifizierung in großem Umfang auf Planungsunterlagen zurückgreifen, die im Wohnbau Standard sind - ein wichtiger Beitrag, um den Aufwand gering zu halten. Die Gebühren für eine DGNB-Zertifizierung sind von der Größe des Objekts abhängig. Für ein 4000 m2 großes Wohngebäude liegen sie für DGNB-Mitglieder bei 2000 € (zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer).


Mit dem DGNB-Zertifikat für Wohngebäude kann die DGNB mittlerweile acht Nutzungsprofile  anbieten, ein weiteres kommt zum Jahreswechsel hinzu. Im September 2010 startete die Pilotphase für „Neubau Hotelgebäude", damit können geplante oder neu errichtete Hotelbauten ab sofort zur Zertifizierung angemeldet werden. Auch das Nutzungsprofil „Neubau gemischte Stadtquartiere“ wird gerade an den Start gebracht, seit Oktober 2010 ist die Anmeldung zur Zertifizierung möglich. „Den Aufbau eines Zertifizierungssystems für Stadtquartiere verstehen wir als wichtigen Schritt hin zu mehr Nachhaltigkeit", betont Lemaitre. „Viele große, aber auch kleinere Kommunen kommen mit zukunftsweisenden Konzepten zu uns, und wir erhalten viel positive Resonanz auf unser Zertifizierungssystem. Es ist ein spannender und konstruktiver Austausch.“ Die Pilotphase für „Bestand Büro- und Verwaltungsgebäude“ beginnt dann Anfang nächsten Jahres.

Die aktuellen Nutzungsprofile in der Übersicht:
- Neubau Handelsbauten (Verbrauchermärkte und Einkaufszentren),
- Neubau Industriebauten (Logistikgebäude, Produktionsstätten),
- Neubau Bildungsbauten (Schulen, Kindergärten, Hochschulgebäude),
- Neubau Wohngebäude (> 6 Wohneinheiten),
- Neubau Hotelgebäude,
- Neubau Büro- und Verwaltungsgebäude,
- Neubau gemischte Stadtquartiere,
- Modernisierung Büro- und Verwaltungsgebäude.


Alle Nutzungsprofile entsprechen durchgängig der DGNB-Systematik und bilden die verschiedenen Aspekte des nachhaltigen Bauens ausgewogen ab. Dabei eignet sich das Zertifizierungssystem der DGNB nicht nur für die Bewertung von Gebäuden, sondern kann auch als Optimierungsinstrument für die Planung und die Bauausführung dienen. Grundsätzlich gilt: Wird mit dem Stand der Technik gebaut, auf eine gute Dokumentation geachtet und die Integration der Nachhaltigkeitsaspekte in der Planung frühzeitig beachtet, ist eine Auszeichnung in greifbarer Nähe.

Thematisch passende Artikel:

2011-04

Zertifizierung von Masterplänen

Viele Immobilien wie etwa Verbrauchermärkte werden baugleich an verschiedenen Standorten errichtet. Gleiches gilt für große Wohngebäude, Hotels und Fertighäuser. Aufgrund des starken Interesses...

mehr
2012-01 DGNB-Handbuch

Neubau Wohngebäude

Weltweit nehmen Wohngebäude aufgrund ihrer bloßen An­zahl eine herausragende Rolle in der gebauten Umwelt ein. Dementsprechend bilden sie in der Bauwirtschaft einen zentralen Schlüssel für den...

mehr

Erstes DGNB-Zertifikat in Bulgarien

Shopping Center in Sofia erhält Gold

Das Zertifizie­rungssystem der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB gewinnt international an Fahrt. So wurde das erste DGNB-Zertifikat in Sofia, Bulgarien, verliehen. Das Serdika...

mehr
2019-03 Wachstum bei Zertifizierungen

Zehn Jahre DGNB-Zertifikate

Vor zehn Jahren hat die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) im Rahmen der Messe BAU 2009 in München die ersten Zertifikate für nachhaltige Gebäude vergeben. In dieser Zeit hat sich...

mehr

DGNB-Platin für den Energy Campus

Stiebel Eltron erhält Zertifikat für Bildungsbau

16,5 Mio. € investierte Stiebel Eltron (www.stiebel-eltron.de) in das neue Gebäude, das am 24. November 2015 eingeweiht wurde. Gleichzeitig mit der Entscheidung für den Neubau wurde die...

mehr