DFLW-Leitlinie

„Schulung und Qualifikation für den hygienischen Betrieb von Verdunstungskühlanlagen“

Der Deutsche Fachverband für Luft- und Wasserhygiene e.V. (DFLW) veröffentlicht den Entwurf der eigenen Leitlinie zur „Schulung und Qualifikation für den hygienischen Betrieb von Verdunstungskühlanlagen“ und erweitert damit Schulungsinhalte der zu Beginn des Jahres 2015 in Kraft getretenen Richtlinie VDI 2047 Blatt 2, insbesondere im Bereich der Gefährdungsanalyse nach TRBA 200.

Die Leitlinie beschreibt die Anforderungen und Inhalte einer Weiterbildungsmaßnahme und dient der Qualitätssicherung. Dabei sind die grundlegenden gesetzlichen Anforderungen des Arbeitsschutzes, der Biostoffverordnung sowie von spezifischen technischen Normen und Regelwerken einbezogen.

Die vollständige Leitlinie kann unter www.dflw.info heruntergeladen werden. Die Einreichung eines schriftlichen Einspruchs ist bis zum 30. Juni 2015 via E-Mail an möglich.

Schulungskonzept

Die Fachausschüsse Wasser und Luft des DFLW e.V. haben mit der Leitlinie ein zweitägiges Schulungskonzept entwickelt. Am ersten Schulungstag werden die vom VDI vorgegebenen Inhalte nach VDI 2047 Blatt 2 vermittelt. Am zweiten Tag erfolgt dann die Erweiterung nach DFLW e.V. mit dem Fokus, die Grundlagen und Arbeitstechniken zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen für Verdunstungskühlanlagen, zu vermitteln.

Den Teilnehmern werden besondere Kenntnisse für den sicheren Betrieb, insbesondere Kenntnisse zur Ermittlung von Risiken, Erfüllung gesetzlicher Dokumentations- und Organisationspflichten, Beurteilung von Gefährdungen, zielführenden und umweltschonenden Kühlwasserbehandlungsmaßnahmen sowie effiziente Reinigungsmaßnahmen vermittelt.

Im Rahmen der Schulung erwerben die Teilnehmer die Qualifikation für die „Fachkunde nach Biostoffverordnung gemäß TRBA 200“, die Sachkunde gemäß „VDI 2047 Blatt 2“ sowie die „Fachkunde für den sicheren Betrieb von Verdunstungskühlanlagen“ des DFLW e.V.

Informationen zu den Schulungsterminen finden Sie unter www.dflw.info/schulungstermine.

Thematisch passende Artikel:

Rückkühlwerke; Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen

VDI 2047 Blatt 2

Verdunstungskühlanlagen können Quellen für luftgetragene Keime sein. Der Betreiber steht in der Verantwortung, das Risiko aus dem Betrieb solcher Anlagen zu minimieren. Die Richtlinie VDI 2047...

mehr
2018-04

Seminar zum Betrieb von Verdunstungskühlanlagen (VDI 2047-2)

Der BTGA e.V. veranstaltet ein Seminar zur Richtlinie VDI 2047 Blatt 2 „Sicherstellung des hygiene-gerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen“: Die Schulung findet am 17. Mai 2018 in Frankfurt...

mehr

VDI 2047 Blatt 2 und Blatt 4

Minderung des Legionellenrisikos in Verdunstungskühlanlagen

In Deutschland gibt es eine große Zahl von Verdunstungskühlanlagen aller möglichen Größen, die das Risiko bergen, Quelle von Legionellen-Infektionen zu sein. Bisher gab es für die Betreiber...

mehr
2015-01

Hygieneanforderungen an Verdunstungskühlanlagen (VDI 2047-2)

22. Januar 2015/Essen In der VDI-Kühlturmregel VDI 2047 Blatt 2 „Rückkühlwerke – Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen“ sind die Betreiberpflichten zur...

mehr
2015-09

Hygiene-Anforderungen an Verdunstungskühlanlagen (VDI 2047-2)

10. September 2015 / Essen In der VDI-Kühlturmregel, der VDI 2047 Blatt 2 „Rückkühlwerke – Sicherstellung des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen“, sind die...

mehr