Bosch übernimmt voltwerk electronics GmbH

Ausbau des Wechselrichtergeschäfts

Die Bosch-Gruppe (www.bosch.com ) hat die Übernahme der voltwerk electronics GmbH, einem Anbieter von elektronischen Komponenten und Softwarelösungen für Photovoltaik-Anlagen vollzogen, nachdem nun die Zustimmung der Kartellbehörden vorliegt. Der Vertrag zum Erwerb war bereits im Dezember 2011 unterzeichnet worden. Über den Kaufpreis ist Stillschweigen vereinbart. Die voltwerk electronics GmbH soll noch in diesem Jahr mit der Bosch Power Tec GmbH rechtlich verschmolzen werden. Dieses Unternehmen mit Sitz in Böblingen wurde Anfang 2011 gegründet und treibt innerhalb der Bosch-Gruppe das Geschäft mit Wechselrichtern voran. Mit der Übernahme beschäftigt die Bosch Power Tec nun rund 130 Mitarbeiter an den Standorten Bad Vilbel, Hamburg und Böblingen.

„Der Kauf von voltwerk electronics hat für uns eine immense Bedeutung. Wir gewinnen nicht nur zusätzliche kompetente und erfahrene Mitarbeiter, sondern ergänzen uns bei den Produkten in idealer Weise“, sagte Dr. Andreas Stratmann, Geschäftsführer von Bosch Power Tec. voltwerk electronics ist bereits ein etablierter Anbieter eines breiten Spektrums von String- und Zentralwechselrichtern sowie von Zubehör. Zudem bietet das Unternehmen ab der zweiten Jahreshälfte 2012 eine innovative Hybrid­lösung bestehend aus Wechselrichter und Batteriespeicher. Die Ingenieure von Bosch Power Tec arbeiten zudem bereits an neuen Gerätegenerationen von Stringwechselrichtern. „Wir starten jetzt mit vereinten Kräften durch und wollen auf dem Photovoltaikmarkt in allen wichtigen Regionen wachsen“, so Dr. Stratmann weiter.

Wechselrichter bekommen zunehmende Bedeutung

Wechselrichter spielen nicht nur im Zuge des Ausbaus der erneuerbaren Energien, sondern auch für die Elektromobilität eine immer größere Rolle. Denn auch in E-Mobilen ist ein Wandlungsprozess von Gleichstrom in Wechselstrom notwendig, damit der Elektromotor den Strom aus der Batterie nutzen kann. Bei der Rückgewinnung von Bremsenergie in die Batterie sind ebenfalls Wechselrichter mit ihrer ausgefeilten Leistungs­elektronik notwendig.

Thematisch passende Artikel:

2013-06 Batteriespeicher

Für höheren Eigenverbrauch

Centrosolar bietet Speichersys­teme für Solarstrom an. Dadurch steht der durch die Photovol­taik­anlage produzierte Strom rund um die Uhr zur Verfügung. Das System „Cen­pac Storage“ basiert...

mehr

Siemens plant Übernahme von Kaco new energy

Ziel ist Kauf des String-Wechselrichter-Geschäfts

Siemens (www.siemens.com) hat am 1. März 2019 mitgeteilt, das String-Wechselrichter-Geschäft der Kaco new energy GmbH (https://kaco-newenergy.com/de/home/), zu übernehmen. Der Kaufpreis wurde nicht...

mehr

Stärkung des Großanlagengeschäfts

Loos und Köhler & Ziegler heißen Bosch

Bosch Thermotechnik (www.bosch-thermotechnik.de ) stellt sein Großanlagen-Geschäft weltweit sukzessive auf die Marke Bosch um. Seit April 2012 werden die bisher unter der Marke Köhler & Ziegler...

mehr
2012-06 Für gewerbliche PV-Anlagen

Zentralwechselrichter

Mit dem Zentralwechselrichter „Fronius Agilo 100.0“, einer maßgeschneiderten String Control und dem dazugehörigen Dienstleistungspaket bietet Fronius ein durchdachtes Gesamtkonzept für...

mehr
2019-05 Bis zu 100 kW

Wechselrichter fürs Gewerbe

SolarEdge erweitert das Angebot um einen Dreiphasen-Wechselrichter für Gewerbeanlagen bis zu 100 kW. Dieser Wechselrichter nutzt die Synergie-Technologie, das heißt eine Topologie, die separate...

mehr