Studium & Karriere | Tipps & Berichte | 07.02.2014

Berufsbegleitende Online-Studiengänge

Fraunhofer Academy bietet Masterstudiengänge an

  • Mehrere berufsbegleitende Online-Studiengänge der Fraunhofer Academy starten im Oktober 2013 (Foto: Fraunhofer)

Mehrere berufsbegleitende Online-Studiengänge der Fraunhofer Academy starten im Oktober 2013 Die Fraunhofer-Gesellschaft legt als größte Einrichtung für angewandte Forschung in Europa Wert auf den Transfer ihres Forschungswissens in die Wirtschaft. 2006 gründete sie deshalb die Fraunhofer Academy, die seither in Kooperation mit Fraunhofer-Instituten und renommierten Partner-Hochschulen zusammenarbeitet. Fach- und Führungskräften verschiedener Technologiebranchen wird weiterführende Qualifizierung, basierend auf aktuellen Forschungserkenntnissen, ermöglicht. Im Oktober 2013 starteten berufsbegleitende Online-Master-Studiengänge u.a. in den Bereichen Bauphysik und Photovoltaik.

 

Master Online Bauphysik

Unter dem Dach der Fraunhofer Academy bieten die Universität Stuttgart und das Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP den Studiengang „Master Online Bauphysik“ (www.academy.fraunhofer.de/de/energie_nachhaltigkeit/bauphysik.html) an. Dieser ist der erste akkreditierte Masterstudiengang Bauphysik mit dem Abschluss „Master of Building Physics” (M.BP.). Er richtet sich an im Bausektor tätige Architekten und Ingenieure, die sich neben dem Beruf zukunftsorientiert weiterbilden wollen. Die Lehrinhalte folgen dem Grundsatz der „Schadensprävention statt Schadensbehebung“. Durch die renommierten und international anerkannten Forscher des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP, die für große Teile der Lehrveranstaltungen des Studiengangs verantwortlich sind, fließen aktuelle Forschungsergebnisse direkt in die Lehre ein. Zahlreiche Präsenzphasen des Studiengangs werden in den Laboreinrichtungen an den beiden Standorten des Fraunhofer IBP in Stuttgart und Holzkirchen durchgeführt. Den Studierenden eröffnen sich dadurch einmalige Einblicke in die bauphysikalische Forschungsarbeit und sie kommen mit innovativen und wegweisenden Technologien bereits vor deren Markteinführung in Kontakt.

Dieser Onlinestudiengang wurde im Jahr 2014 um zehn neue Module aus den Bereichen Bauen im Bestand, bauphysikalische Sanierung und Risikobaustoffe ergänzt. Die neuen Module des „Master Online Bauphysik“ werden von der Universität Stuttgart in Kooperation mit Experten des Fraunhofer IBP ausgearbeitet und dem Studiengang vorgeschaltet. Es ist beabsichtigt, dass Bewerber, die die Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllen, durch das Belegen der Module ihre Zulassung zum Studiengang erhalten können. Die Entwicklung der Module erfolgt im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „mint.online“ und wird darüber hinaus auch von den Europäischen Sozialfonds unterstützt.


Master Online Photovoltaics

Die Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE bieten unter dem Dach der Fraunhofer Academy den internationalen Fernstudiengang „Master Online Photovoltaics“ an. In 22 Kursmodulen erhalten die Studierenden neben den technologischen und physikalischen Grundlagen der Photovoltaik auch einen umfassenden Überblick über die ökonomischen und ökologischen Zusammenhänge erneuerbarer Energien. Im eigens für den Studiengang eingerichteten Lernlabor am Fraunhofer ISE erarbeiten die Studierenden anhand eigener Versuche, wie die Physik einer Solarzelle funktioniert. Dafür bereiten sich die Studierenden im Vorfeld mit Hilfe von E-Lectures, Übungsaufgaben und Online-Meetings vor. In der fünftägigen Praktikumswoche werden die Versuche zunächst von Fraunhofer-Experten demonstriert und anschließend von den Studierenden selbst durchgeführt und dokumentiert. So lernen die Teilnehmenden Photovoltaiksysteme zu entwickeln, zu konstruieren und zu optimieren. Der Studiengang wird ausschließlich in englischer Sprache angeboten. Er richtet sich an Personen, die ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im Bereich Photovoltaik ausbauen möchten und schließt mit dem Master of Science (M.Sc.) ab.

 

Die Lerninhalte können überwiegend online und in freier Zeiteinteilung absolviert werden. Weitere Informationen zu den einzelnen Studiengängen sowie Anmeldung unter www.academy.fraunhofer.de/de/veranstaltungen.html.

Thematisch passende Beiträge

  • Berufsbegleitender Studiengang „Master:Online Bauphysik“

    „Virtuelles Labor“ unterstützt Studium

    Der Studiengang »Master:Online Bauphysik“ richtet sich an im Bauwesen tätige Architekten und Ingenieure, die sich auf dem Gebiet der Bauphysik praxisorientiert, fundiert und umfassend fortbilden wollen. Basierend auf dem Ansatz zur Schadensprävention statt Schadensbehebung, erhalten die Teilnehmenden Einblicke in die praktische bauphysikalische Forschung sowie in innovative und wegweisende...

  • Berufsbegleitende Weiterbildung: Energie & Nachhaltigkeit

    Fraunhofer Academy

    Das Tätigkeitsfeld der Fraunhofer Academy ist der Transfer von Wissen aus der Fraunhofer-Forschung in die Unternehmen. In Zusammenarbeit mit den einzelnen Fraunhofer-Instituten und verschiedenen Partnerhochschulen bietet sie berufsbegleitende Weiterbildungsmöglichkeiten für Fach- und Führungskräfte an. Ihr Angebot zu Energie & Nachhaltigkeit zeigt die Fraunhofer Academy Ende April auf der Hannover...

  • Solarzellen-Prüfstand

    Lernlabor im Studiengang Master Online Photovoltaics

    Um die Qualität der praktischen Ausbildung des Studiengangs Master Online Photovoltaics weiter zu verbessern, finanziert die Fraunhofer-Gesellschaft ein Lernlabor im Wert von 400.000 €. Bereits zur nächsten Campus-Phase ab April 2012 steht das neue Labor den Teilnehmenden mit hochmodernen Forschungsgeräten zur Verfügung. Sie lernen hier die praktische Anwendung aktueller Messtechniken zur...

  • Masterstudiengang Gebäudeautomation an der FH Münster

    Start zum Sommersemester 2017

    Die Rollladen herunterlassen, das Licht in der Küche ausschalten, die Haustür überwachen – das alles geht in vielen Haushalten mittlerweile automatisch oder ist per Smartphone individuell einstellbar. Wie sieht es aber aus, wenn in großen Zweckgebäuden tausende elektrische Geräte kontrolliert und aufeinander abgestimmt werden müssen? Ein perfekt harmonierendes Zusammenspiel von Luft, Wasser,...

  • Berufsbegleitend zum Master-Abschluss

    Weiterbildungs-Masterstudiengang Gebäudeautomation

    Mit dem Sommersemester 2017 geht der neue berufsbegleitende Masterstudiengang Gebäudeautomation erstmals an den Start. Das Besondere dabei ist, dass es sich hierbei um einen hochschulübergreifenden Master-Studiengang handelt, der von dem Arbeitskreis der Professoren für Gebäudeautomation und Energiesysteme (AK-GAE), einem Verbund von 19 Professoren von 13 Hochschulen aus ganz Deutschland, initiiert und in enger Abstimmung mit dem Industrieverband VDMA-AMG und führenden GA-Herstellern entwickelt wurde.

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 04 / 2019

      Ein Transit-Management-System im Park-Tower – Aufzugs- und Türsteuerung für smarte Gebäude

      Die Anwohner des Park-Towers brauchen keine Schlüssel. Ein Transit-Management-System öffnet den Bewohnern des Hochhauses im schweizerischen Kanton Zug automatisch die Türen und stellt den Aufzug passend bereit.

      Foto: Schindler

    • Heft 05 / 2019

      Ein Ventilator für die Kirchenheizung – Optimierte Strömungsmaschine und Aluminium-Hohlprofil-Schaufeln erhöhen Effizienz

      Beim Heizen gibt es viele Faktoren zu beachten – beim Heizen von Kirchen kommen ganz spezielle dazu. Die Theod. Mahr Söhne GmbH kennt sie alle. Mit seinen Geräten sorgt das Familienunternehmen in Kirchen für das richtige Raumklima. Dabei hilft ihnen eine neue Generation an Radialventilatoren.

      Foto: ebm-Papst

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche