Arnold Staedel in neuer Funktion beim TÜV Süd

Leitung des Geschäftsfelds Elektro- und Gebäudetechnik

Arnold Staedel ist neuer Leiter des Geschäftsfeldes Elektro- und Gebäudetechnik der TÜV Süd Industrie Service GmbH. Als Anbieter von Ingenieur- und Prüfleistungen in Deutschland kümmert sich TÜV Süd Industrie Service um die Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit von Anlagen, Infrastruktur­einrichtungen und Gebäuden.

Arnold Staedel ist bestens vertraut mit den Anforderungen des Marktes und den aktuellen Herausforderungen. Nach seinem Studium der Elektrotechnik, Schwerpunkt Nachrichtentechnik an der Technischen Hochschule Georg-Simon-Ohm in Nürnberg begann er seine berufliche Laufbahn im Jahr 1992 als Sachverständiger und Gutachter im Bereich Elektrotechnik und Explosionsschutz der TÜV Süd Industrie Service GmbH in Nürnberg. Im Rahmen seiner beruflichen Entwicklung war er in den folgenden Jahren zusätzlich als Referent, Auditor, Fachzertifizierer und Senior Expert im Bereich Brand- und Explosionsschutz im Einsatz. Im Jahr 2010 übernahm Arnold Staedel die Leitung der Abteilungen Elektro- und Gebäudetechnik sowie Medizin-/Röntgentechnik der Nürnberger Niederlassung und wurde im Jahr 2015 zusätzlich zum Leiter der Zugelassenen Überwachungsstelle Explosionsschutz (ZÜS EX) und im August 2018 zum Hauptabteilungsleiter im Geschäftsfeld Elektro- und Gebäudetechnik berufen.
 
Als Leiter des Geschäftsfeldes Elektro- und Gebäudetechnik der TÜV Süd Industrie Service GmbH ist Arnold Staedel für ein breites Spektrum an Dienstleistungen verantwortlich, das auch die Medizin- und Röntgentechnik umfasst. Dazu zählen Prüfungen vor Inbetriebnahme, baubegleitende und wiederkehrende Prüfungen von elektrischen und gebäudetechnischen Anlagen sowie umfassende Unterstützung und Prüfungen in den Bereichen Blitzschutz, Brandschutz, Explosionsschutz, Stromversorgung, sicherheitstechnische Anlagen und Einrichtungen und bei der Umsetzung der Maschinensicherheit und der Funktionalen Sicherheit.

Als eine seiner wichtigsten Aufgaben sieht Arnold Staedel den weiteren Ausbau von Dienstleistungen vor dem Hintergrund der zunehmenden Digitalisierung. „Mit der Digitalisierung der Infrastruktur wird die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) immer umfangreicher und komplexer“, sagt Arnold Staedel. „Wir verfolgen die aktuellen Entwicklungen sehr aufmerksam und entwickeln unsere eigenen Leistungen kontinuierlich weiter, um unsere Kunden bestmöglich unterstützen zu können.“

Das gilt beispielweise für das Building Information Modelling (BIM) und den Einsatz digitaler Technologien zur Ergänzung der „klassischen“ Prüfdienstleistungen wie den Einsatz von Sensoren für das technische Monitoring der TGA im Rahmen einer modernen Gebäudeautomation (GA). Ein weiteres zentrales Thema ist nach Aussage von Arnold Staedel die Verbesserung der Energieeffizienz nicht nur in der Gebäudetechnik, sondern im gesamten Real-Estate- und Industriebereich.

Thematisch passende Artikel:

Spie erwirbt Lück-Gruppe

Kompetenzerweiterung in den Bereichen Mechanik und Elektrotechnik

Mit dem Erwerb der Lück-Gruppe baut Spie (www.spie.de) die Kompetenz in den Bereichen Mechanik und Elektrotechnik in Deutschland weiter aus, erhöht die Nähe zum Kunden und stärkt die Position des...

mehr

Planerforum auf der „Elektrotechnik 2011“

Vortragsreihe im Rahmen der Dortmunder Fachmesse

Vom 14. bis 17. September findet in den Westfalenhallen Dortmund wieder die Regionalfachmesse für Elektrotechnik und Industrieelektronik statt. Die Initiative ELEKTRO+ (www.elektro-plus.com) bietet...

mehr

Joachim See bei Mennekes Elektrotechnik

Neuer Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation

Mit Joachim See konnte die Mennekes Elektrotechnik GmbH & Co. KG zum 1. Januar 2017 den neuen Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation begrüßen. Herr See verfügt über 20 Jahre...

mehr
03/2014 Projektplanung in der Elektrotechnik

CAD, CRM und ERP

Die Version „TreesoftOffice.org 6.3“ ist ein leistungsstarkes Programm, wenn es um transpa­rente Planung, Erstellung und Steue­rung von Projekten in der Elektro­technik geht. Das Zusammenspiel...

mehr

Manuel Elbert wechselt zu Grundfos

Vertriebsdirektor für das Geschäftsfeld Commercial Buildings

Seit dem 1. April 2019 führt Manuel Elbert als Vertriebsdirektor das Geschäftsfeld ‚Kommerzielle Gebäudetechnik‘ von Grundfos in Deutschland und in Österreich. Manuel Elbert ist bereits seit 15...

mehr