10 Jahre großes Verbundrohrsystem bei Uponor

Seit zehn Jahren bietet Uponor das Verbundrohrsystem in den Dimensionen 63 mm bis 110 mm an. Standen vor zehn Jahren vor allem das geringe Gewicht und damit die Materialvorteile im Vordergrund, sind es heute die wenigen, präzise aufeinander abgestimmten, modularen Einzelkomponenten des hochwertigen Verbundrohrsystems für Verteil- und Steigleitungen, die täglich bei der Verarbeitung überzeugen.

„Für Uponor als Systemanbieter für Verbundrohrsysteme ist aktuell nach zehn Jahren Markterfolg die Weiterentwicklung und Innovation in den großen Dimensionen nicht abgeschlossen. Das zeigen z. B. das neu entwickelte Fittingsortiment oder auch der multifunktionale Distanzadapter", informiert Georg Goldbach, Gesamtvertriebs- und Marketingleiter Deutschland zu den neuesten Entwicklungen der Produktlinie. Damit ist die Ausrichtung von Uponor zu seinem Verbundrohrsystem für Verteil- und Steigleitungen klar: Nach einem Jahrzehnt führt der Systemhersteller die Innovation im Segment der Verbundrohre kontinuierlich fort.

Uponor setzt auch zukünftig auf die Qualität des fünfschichtig aufgebauten Rohrtyps. Dieser ist mit einer Kombination aus Kunststoff und Aluminium flexibel und biegefest, dabei sauerstoffdicht sowie druck- und temperaturbeständig. Zusätzlich zum Systemrohr reduzierte Uponor sein Verbundrohrsystem in den großen Dimensionen auf lediglich 27 Komponenten, die präzise auf ihren Einsatz abgestimmt sind und sich als modulares sowie offen angelegtes System für den täglichen Einsatz auf der Baustelle anbieten. Im Vordergrund dieser Innovation steht eine einfache und zügige Arbeit bei gleichzeitig hoher Wirtschaftlichkeit und Ergonomie: Lästige Überkopfarbeiten sind mit diesem System nicht länger notwendig.

„Lediglich fünf Arbeitsschritte sowie eine ergonomische Verarbeitung sind das Ziel, das Uponor aktuell mit dem Verbundrohrsystem für Verteil- und Steigleitungen erreicht hat. Gleichzeitig haben wir an den Großhandel gedacht und mit der Reduktion auf lediglich 27 Fittingkomponenten die Lagerhaltung und Verfügbarkeit des Systems nachhaltig verbessert“, erklärt Georg Goldbach die Systementwicklung der letzten Monate. Mit Blick auf die Zukunft ergänzt Goldbach: „Auch zukünftig steht bei der Weiterentwicklung der Verbundrohrsysteme von Uponor Qualität, Montageeigenschaft sowie Wirtschaftlichkeit im Fokus. In der Entwicklung berücksichtigen wir von Beginn an die Wünsche unserer Partner und Kunden.“

Thematisch passende Artikel:

2019-7-8 In den neuen Dimensionen 63 bis 75 mm

Fittingsystem

Unterschiedliche Montage­situationen und Einsatzbereiche verlangen nach perfekt darauf abgestimmten Fittingkonzepten. In Ergänzung zum modularen RS-Fittingsystem aus Metall hat Uponor deshalb...

mehr
2015-06 Industrielle Vorfertigung

Im Gespräch mit Georg Goldbach

tab: Herr Goldbach, im Rahmen der Werksbesichtigung in Ihrem Werk in Zella-Mehlis wurde das Thema „industrielle Vorfertigung“ gestreift. Darauf möchten wir gerne näher eingehen. Georg Goldbach:...

mehr

1 Mrd. m Verbundrohr von Uponor gefertigt

Produktionsmeilenstein in Zella-Mehlis
Zum Produktionsjubil?um haben Mitarbeiter von Uponor aus „Uni Pipe Plus“ die Zahl 1.000.000.000 geformt. Die Zahl stellt gleichzeitig unter Beweis, wie flexibel das Verbundrohr in der neuesten Generation bei Richtungs?nderungen ist.

Das Werk in Zella-Mehlis ist der zentrale Produktionsstandort der gesamten Uponor-Gruppe (www.uponor.de). Mehr als 100 Mitarbeiter produzieren dort jährlich viele Millionen Meter Rohr für...

mehr

Wechsel in der Uponor-Geschäftsführung

Heinz-Werner Schmidt folgt damit auf Georg Goldbach
Heinz-Werner Schmidt (54 Jahre) ?bernimmt zum 1. Juni 2016 bei Uponor die Verantwortung als Vice President Sales und Marketing Building Solutions f?r Deutschland, ?sterreich und die Schweiz.

Die Uponor-Gruppe (www.uponor.de) ernennt Heinz-Werner Schmidt (54 Jahre) zum 1. Juni 2016 als Vice President Sales and Marketing Building Solutions Europe für die Region DACH (Deutschland,...

mehr

Exklusiver Online-Beitrag: Erneuerung der Druckluftleitungen

Saubere Energie in der Magenbitterproduktion
Druckluftleitungen in der Magenbitterproduktion

Entölte und entfeuchtete Druckluft Eine neue Abfülltechnik, die eine hygienisch unbedenkliche Prozessluft zum Ausblasen und Abfüllen der Fläschchen erfordert, war der Anlass, um die gesamte...

mehr