Neue Forschungsberichte des Forschungsrats Kältetechnik

Dichtheitsprüfung mit Formiergas, Druckabfälle in Venturi-Verteilerrohren, Magnetokalorische Kühlung

Der Forschungsrat Kältetechnik fördert die technisch-wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Technik der Kälteerzeugung und -anwendung. Sensibilisiert durch die umwelt-politischen Entwicklungen greift er vorausschauend Forschungsthemen auf und bringt so seine Kompetenz in für die Branche entscheidenden Bereichen ein.
 
Folgende Forschungsberichte sind neu erschienen und können gegen eine Schutz-gebühr über den Forschungsrat Kältetechnik (www.fkt.com) bezogen werden:
 
FKT 107/04       Dichtheitsprüfung mit Formiergas im Kälteanlagenbau
Auf Grund der in den letzten Jahren erzielten Fortschritte bei der Entwicklung transportabler Wasserstoff- Nachweisgeräte wird der Einsatz von Formiergas (5%H2,95%N2) im zunehmenden Maße auch für die Dichtheitsprüfung kälte-technischer Erzeugnisse interessant. In der Kältetechnik erfolgen schon Dicht-heitsprüfungen von Kreislaufteilen mit Formiergas und Wasserstoff- Leck-suchgeräten. Auch sind Anwendungen bei der Lecksuche an PKW- Klima-anlagen bekannt geworden.
Da zur Erfüllung der neuen Dichtheitsanforderungen für Kälteanlagen im feld-mäßigen Kälteanlagenbau eine Dichtheitsprüfung bzw. Lecksuche bei hohem Prüfdruck, möglichst hoher Nachweisempfindlichkeit, guter Umweltverträglich-keit und möglichst geringen Kosten notwendig ist, wird dem Formiergas-verfahren besonderes Interesse entgegengebracht.
 
FKT 131/06    Druckabfälle in Venturi-Verteilerrohren
Das verstärkte Interesse der Industrie, immer kleiner werdende Geräte möglichst effizient zu kühlen, hat in den letzten Jahren zu einer großen Zahl an Veröffentlichungen geführt. In der vorliegenden Literaturrecherche wird ein erheblicher Teil dieser Arbeiten zusammengefasst und ausgewertet.
 
FKT 148/08    Magnetokalorische Kühlung: Recherche und Bewertung aktueller Fachliteratur
Die Studie beinhaltet die Recherche, Zusammenstellung, Klassifizierung und Bewertung aktueller Veröffentlichungen zur magnetokalorischen Kühlung. Sie konzentriert sich auf das Gebiet von Anwendungen bei Raumtemperatur, das besonders in den letzten Jahren eine enorme Entwicklung zu verzeichnen hat. Die Studie gibt, basierend auf einem kurzen Überblick der physikalischen Grundlagen der Magnetokalorik und technisch-technologischer Grundlagen-aspekte zur Umsetzung in magnetokalorischen Kälteanlagen einen zusammenfassenden Literaturüberblick über die wichtigsten Grundlagen-, Review- und Originalarbeiten zur Thematik, wobei institutionelle und thema-tische Schwerpunkte der internationalen Forschungs-, Entwicklungs- und Publikationstätigkeit herausgearbeitet werden.

Thematisch passende Artikel:

2013-01 Der Forschungsrat Kältetechnik informiert

Steuer- und Regelungsstudie

Der Forschungsrat Kältetechnik fördert die technisch-wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Technik der Kälte­er­zeugung und -anwendung. Sensibilisiert durch die umweltpo­li­tischen...

mehr

Forschungsrat Kältetechnik e.V.

Neufassung des Energieeffizienz-Positionspapiers

Der Forschungsrat Kältetechnik e.V. fördert die technisch-wissenschaftliche Forschung und die praktische Anwendung der Ergebnisse auf dem Gebiet der Kälte- und Wärmepumpen-technik. Mitglieder des...

mehr

Ressourcen- und Energieeffizienz als wichtigste Themen

Forschungsrat Kältetechnik wählt neuen Vorstand

Der Forschungsrat Kältetechnik e.V. hat einen neuen Vorstand. Wolfgang Bock (Fuchs Europe Schmierstoffe GmbH), Felix Flohr (Solvay Fluor GmbH), Roland Handschuh (Güntner GmbH & Co. KG9 und Monika...

mehr