Ausschreibung für den Deutschen Kältepreis 2016

52.000 € Preisgeld in drei Kategorien

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) wird 2016 zum fünften Mal den Deutschen Kältepreis vergeben. Der Preis für besonders klimafreundliche und energieeffiziente sowie -suffiziente Lösungen im Bereich der Kälte- und Klimatechnik ist mit 52.500 € dotiert und richtet sich an innovative Unternehmen und Einzelpersonen, die kälte-und klimatechnische Prozesse, Anlagen, Systeme und Komponenten entwickeln. Die Ausschreibung für den Deutschen Kältepreis 2016 beginnt Ende November 2015.

Der Antriebsenergieverbrauch der Kälte- und Klimatechnik-Branchen ist in den letzten Jahren stark gestiegen, inzwischen wird ca. 16 % der in Deutschland verbrauchten Elektroendenergie für die Bereitstellung von Kälte aufgewendet. Und der Bedarf an Kälte nimmt stetig zu – für Lebensmittelherstellung, -transport und Lagerung, Sonderanwendungen sowie die Klimatisierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden. Vor diesem Hintergrund ist die Entwicklung und Anwendung von klimafreundlichen und energieeffizienten sowie -suffizienten Technologien von besonders großer Bedeutung.

Seit 2008 fördert das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative Energieeffizienz-Maßnahmen an Kälteanlagen, die zur Verringerung von bis zu 40 % des Energieverbrauchs und der CO2-äquivalenten Emissionen geführt haben. Mit dem Deutschen Kältepreis stößt das Bundesumweltministerium weitere Entwicklungen in der Kälte- und Klimatechnik an.

Informationen zum Bewerbungsprozess für drei verschiedene Kältepreiskategorien stehen ab Ende November 2015 zum Herunterladen unter www.klimaschutz.de Verfügung. Bewerbungen können bis Mitte Januar 2016 eingereicht werden. Der Preis wird voraussichtlich im April 2016 in Berlin von einem Vertreter des Bundesumweltministeriums verliehen.

Thematisch passende Artikel:

Deutscher Kältepreis setzt Impulse für Klimaschutz

Bewerbung bis 31. Januar 2016

Ob in Industrieanlagen, Lebensmittelhandel, Wohngebäuden oder Rechenzentren – mehr als 120 Mio. Kälte- und Klimaanlagen verbrauchen rund 16 % der gesamten Elektroenergie in Deutschland. Um...

mehr

4. Deutscher Kältepreis

Energieeffiziente Kältetechnik gewinnt

Bereits zum vierten Mal vergibt das Bundesumweltministerium 2012 den Deutschen Kältepreis. Preisgelder im Gesamtwert von 52.500 € warten auf die Preisträger. „Der Deutsche Kältepreis schafft...

mehr

3. Deutsche Kältepreis 2011

Am 22. März wurde in Berlin der 3. Deutsche Kältepreis verliehen. In drei Kategorien sind mit jeweils 10000, 5000 und 2500 € innovative Unternehmen und Organisationen prämiert worden, die mit...

mehr

4. Deutscher Kältepreis verliehen

Hocheffiziente Kältetechnik gewinnt

Staatssekretär Jürgen Becker hat den 4. Deutschen Kältepreis für besonders klimafreundliche Systeme verliehen. Die Gewinner zeigen: Klimaschutz ist eine Sache der Tat und erfordert erfinderisches...

mehr

Deutscher Kältepreis 2016 in Berlin verliehen

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks übergibt Preise

Kälte- und Klimaanlagen verbrauchen rund 16 Prozent der gesamten Elektroenergie in Deutschland und belasten das Klima erheblich. Um den Energieverbrauch in diesem Bereich zu senken und den...

mehr