DELTA verkauft Solland Solar

Übernahme durch eigenes Management

Der niederländische Solarzellen- und Solarmodul-Hersteller Solland Solar aus Heerlen (www.sollandsolar.com) wird durch das eigene Management aufgekauft. Der Verkauf durch das Energieunternehmen DELTA an das derzeitige Management soll Solland Solar den strukturierten Umbau vom Zell- zum Modulhersteller ermöglichen.

Dieser Entwicklung trägt auch die Einführung von "Sunweb", der von Solland Solar entwickelten Generation von Solarmodulen, Rechnung. Die "Sunweb"-Module haben ein attraktives Design und werden im sogenannten Metal-Wrap-Through-Verfahren gefertigt, das laut Hersteller erheblich höhere Energieausbeuten ermöglicht. Jedes Modul besteht aus 60 Zellen, die jeweils 6% mehr Leistung auf einer 4% kleineren Fläche erzeugen.

Thematisch passende Artikel:

2015-06 285 W Nennleistung

Solarmodul

Das Solarmodul „N285“ mit einer Nennleistung von 285 W entwickelte Panasonic speziell für Anlagen auf Wohnhäusern und gewerblich genutzten Gebäuden. Eine der wichtigsten Weiterentwicklungen im...

mehr

aleo solar investiert in Prenzlau

Aufbau einer deutschen Zellfertigung

Die aleo solar GmbH (www.aleo-solar.de) wird in Deutschland eine eigene Zellproduktion aufbauen. Im ersten Fertigungsjahr 2016 ist die Produktion von rund 200 MW poly- und monokristalliner Solarzellen...

mehr

Dualer Studiengang Solartechnik

Fraunhofer CSP bietet Ausbildungsplätze

Das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP sucht für das Wintersemester 2012/13 Auszubildende für den dualen Studiengang Solartechnik. Der Studiengang dauert sechs Semester und wird mit...

mehr

Neue Fertigungsstätten am Standort Deutschland

Solarunternehmen weiten Produktionskapazitäten aus

Trotz harten weltweiten Wettbewerbs haben Teile der Solarwirtschaft ihre Produktionskapazitäten in diesem Jahr in Deutschland ausgebaut. Unternehmen aller Wertschöpfungsstufen – vom...

mehr

Drei Leiterbahnen für mehr Effizienz

Der spanische Solarzellen- und -modulproduzent Isofoton bietet das monokristalline Photovoltaikmodul „ISF 230“ an. Der Aluminium-Rahmen des 230 W-Moduls wurde eloxiert und verfügt über eine 20 ?m...

mehr