Sie befinden sich hier:

zur Übersicht
Software/Simulation | News | 09.04.2019

Digitale BIM-Daten für Planer und Architekten

BIM-Daten aus dem Heizungsbereich

Der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) hat das Angebot digitaler Produktdaten für Building Information Modeling (BIM) auf Basis der VDI 3805 bzw. der ISO 16757 international ausgerichtet und mehrsprachig (Englisch, Französisch, Italienisch und Russisch) unter www.bim4hvac.com online gestellt. Durch diese internationale Ausrichtung sind die digitalen Herstellerdaten zudem markt- bzw. landesspezifisch verfügbar.

Der in der Applikation hinterlegte Produktkatalog umfasst Daten von 15 Produktgruppen (herstellerspezifische digitale Produktdaten von Wärmeerzeugern, Brennern, Speichern, Heizkörpern, Flächenheizungen, Wärmepumpen, solarthermischen Anlagen und Wohnungslüftungsgeräten sowie Lüftungsklappen, RLT-Schalldämpfer, Klappen, Blenden und Volumenstromregler, Rohren, Kanälen und Formstücken in 2D und 3D) mit weit über 1 Mio. Artikeln.

In einigen Softwareprogrammen ist der Zugriff auf die Herstellerdaten automatisiert über den angebotenen Webservice möglich, um so den externen Datenzugriff zu erleichtern. Außerdem wurde mit dem Relaunch die Nutzerfreundlichkeit der Applikation verbessert und die Funktionalitäten erweitert. So sind nun verschiedene Filtermöglichkeiten eingerichtet, um nach den passenden Herstellerdaten zu suchen und diese in die eigene Anwendungssoftware im gewünschten Format zu exportieren. Darüber hinaus ist eine erweiterte Anzeige von technischen Daten eines Produktes integriert. Für den einfachen Download von CAD-Daten in allen gängigen Formaten wurde eine neue BIM-CAD-App entwickelt. In Abstimmung zwischen Herstellern und Softwarehäusern wird die Applikation für die Bedürfnisse der Anwender weiter ständig optimiert.

Web-Applikation bietet auch für Hersteller Vorteile 

Mittlerweile beteiligen sich 18 Hersteller von Heiztechnik an dem Projekt. Auch für sie ergeben sich eine Reihe von Vorteilen. Aktuelle digitale Produktdaten bei Neuerungen oder Updates können den Anwendern schnell zugänglich gemacht werden. Durch die zentrale Dateneingabe ist der Hersteller mit geringem Aufwand in jeder Software vertreten. Ein CAD-Format, aus dem alle gängigen Formate erzeugt werden, verringert den Pflegeaufwand der Daten. Eine Verbands-Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung, um sich als Hersteller an der Applikation zu beteiligen. Neben der Heizungsindustrie unterstützen aktuell 20 Softwarehersteller das Portal.

BIM: VDI 3805 gewährleistet Aktualität und Transparenz

Nicht nur im Maschinenbau, Stichwort Industrie 4.0, auch im Gebäude ermöglicht die Digitalisierung die Optimierung ganzer Wertschöpfungsketten. Bei Hoch- und Tiefbauprojekten erlaubt die Arbeitsmethode BIM über die Digitalisierung die Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes – von der Entwicklung über den Bau und die Nutzung bis hin zur Wartung und zum Recycling.

Mit Hilfe digitaler Daten im Format der VDI 3805 können innerhalb eines BIM-Modells die beteiligten TGA-Gewerke koordiniert, die Planungssicherheit erhöht und kritische Punkte schneller überprüft werden (z. B. Kollisionsprüfung). Darüber hinaus kann das BIM-Modell auf das Facility-Management ausgedehnt werden und dort den Arbeits- und Kostenaufwand minimieren.

VDI-Standard bei der Einführung von BIM übernehmen

Mit Blick auf die internationale Vorreiterrolle der VDI 3805 arbeiten die Verbände BTGA, BWP; B.KWK, HKI, ZVSHK, VDMA und BDH gemeinsam daran, dieses Regelwerk in die internationale Norm ISO 16757 zu überführen. Letztendlich tragen diese Regelwerke dazu bei, die standardisierten digitalen Produktdaten in internationale BIM-Modelle zu integrieren. Da es sich bei der VDI 3805 um einen in der Praxis bewährten und gelebten Standard handelt, fordert der BDH die Bundesregierung sowie die Landesregierungen auf, diesen bei der Einführung von BIM als Stand der Technik zu übernehmen.

Thematisch passende Beiträge

  • Produktdatenaustausch nach VDI 3805

    Stiebel Eltron und ZUB Systems unterstützen BDH-Aktivitäten

    Der BDH treibt seine Aktivitäten rund um den Produktdatenaustausch in der technischen Gebäudeausrüstung mit Hilfe der VDI-Richtlinie 3805 voran. Von Industrieseite unterstützt nun Stiebel Eltron das Projekt. Damit engagieren sich insgesamt zwölf Hersteller aus der Heizungstechnik. Neue Unterstützer gibt es auch auf Seiten der Softwarehersteller. Mit ZUB Systems steigt die Zahl der beteiligten...

  • VDI 3805-Webapplikation des BDH

    Autodesk als neuer Projektpartner

    Die Webapplikation des Bundesverbandes der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) zur VDI-Richtlinie 3805 bietet Planern und Architekten noch mehr Möglichkeiten. Der in der Applikation hinterlegte Produktkatalog wurde erweitert. Mittlerweile können dort die Daten von zehn Produktgruppen mit weit über 200.000 Artikeln abgerufen werden. Damit können jetzt herstellerspezifische Produktdaten u.a. von...

  • BDH baut VDI 3805-Kooperation aus

    Webapplikation bietet Komfort für Planer

    Planer und Architekten können mit der erweiterten Webapplikation VDI 3805 ab sofort herstellerspezifische Daten noch komfortabler in ihre Planung einbeziehen. Insbesondere die Produktgruppen wurden erweitert. Anwender können jetzt aus den Rubriken Heizungsarmaturen, Wärmeerzeuger, Heizkörper, Brenner, thermische Solaranlagen, Speicher und Durchlauferhitzer sowie Wärmepumpen auswählen und die...

  • Für gusseiserne Abflussrohre

    Wer eine Planungssoftware verwendet, ist darauf angewiesen, dass die Produktdaten der verschiedenen Hersteller in einem verwendbaren Format zur Verfügung stehen. Die Richtlinie VDI 3805 erleichtert die Arbeit von Herstellern, Softwarehäusern und Anwendern erheblich, da sie ein allgemeingültiges, offenes Daten­format für Produktdaten der TGA vorgibt. Düker setzt auf dieses Da­ten­format, um den...

  • Kooperation von VdZ und ARGE Neue Medien

    Zukünftig können erstmals alle standardisierten Produktdaten für die Technische Gebäudeausstattung (TGA) nach VDI 3805 fortlaufend aktuell über die Internetseite www.shk-branchenportal.de abgerufen werden. Dies beinhaltet eine Kooperation zwischen der Vereinigung der deutschen Zentralheizungswirtschaft e. V. (VdZ) in Bonn und der ARGE Neue Medien in Paderborn, die im Rahmen der SHK Essen...

alle News

News der SHK- und Kältebranche

  • Alle News


  • Alle News


  • Top 5 - Meistgelesen

    Inhalte der nächsten Heftausgaben

    • Heft 05 / 2019

      Ein Ventilator für die Kirchenheizung – Optimierte Strömungsmaschine und Aluminium-Hohlprofil-Schaufeln erhöhen Effizienz

      Beim Heizen gibt es viele Faktoren zu beachten – beim Heizen von Kirchen kommen ganz spezielle dazu. Die Theod. Mahr Söhne GmbH kennt sie alle. Mit seinen Geräten sorgt das Familienunternehmen in Kirchen für das richtige Raumklima. Dabei hilft ihnen eine neue Generation an Radialventilatoren.

      Foto: ebm-Papst

    • Heft 06 / 2019

      Zugluftfrei und mit angenehmen Raumtemperaturen – Wohlfühlatmosphäre in einer Landarztpraxis

      Dr. Clemens Schwarz ist Allgemeinmediziner in der dritten Generation und zudem ein engagierter Bauherr. Den Bau seines neuen, modernen Ärztezentrums in der oberösterreichischen Gemeinde Eggelsberg hat der 34-Jährige maßgeblich vorangetrieben. Dabei stand vor allem das Wohl der Patienten im Vordergrund: Neben einer hellen und freundlichen Atmosphäre sollten auch die Raumtemperaturen trotz Glasdach zu jeder Jahreszeit angenehm sein – eine kontrollierte Lüftung war daher die erste Wahl.

      Foto: Dr. Schwarz, Eggelsberg

    tab @ Twitter

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik

    Das Branchenbuch der Kälte- und Klimatechnik bietet ausführliche Informationen rund um die Anbieter von Kälte- und Klimatechnik.
    Hier geht's zur Online-Recherche

    Anbieter finden:

    Finden Sie mehr als 4.000 Anbieter im EINKAUFSFÜHRER BAU - der Suchmaschine für Bauprofis!

    tab-Newsletter
    • » Zweimal im Monat kostenlose News.
    • » Heft-Highlights – auch ohne Heft-Abo.
    • » Bei Nichtgefallen jederzeit zu kündigen.

    Riskieren Sie einen kurzen Blick und erhalten Sie weitere Informationen.