Für Neubau und Sanierung

Wohnungsstationen

Während der Typ FSS der „Evo­Flat“-Wohnungsstatio­nen für klassische Zweirohrsysteme mit Heizkörpern bestimmt ist, wurde der Typ MSS (mit Mischkreis) speziell für Wohnungen mit Fußboden- oder Wandheizung entwickelt Die Wohnungssta­tio­nen zeichnen sich neben der Ver­wendung des „MicroPlate“-Wärmeübertragers durch weitere Vorteile aus. Für die internen Verbindungen wird ein neuartiges Click-Fit-System verwendet: Die Rohre werden in Verbindungs­elementen zusammengesteckt, mit O-Ringen abgedichtet und über einen eingesteckten Bügel gehalten. Diese Verbindungen, die im Laborversuch Drücken bis 200 bar standhielten, können sich während des Transportes nicht lösen.

Herzstück der Stationen ist ihr TPC-(M)-Regler, der in nur einem Bauteil Durchfluss- und Differenzdruckregler (für Heizung und TWW) sowie Thermostat, Temperaturfühler, Zonenventil und Entlüfter miteinander kombiniert.

Danfoss GmbH, District Energy Division Deutschland,

22113 Hamburg, Tel.: 040 73675120,

E-Mail: , www.fernwaerme.danfoss.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-10 Standardisiert

Wohnungsstation

Mit der „Pro“-Serie begegnet KaMo der steigenden Nachfrage nach standardisierten Wohnungsstationen. Dabei handelt es sich um Stationen mit einer speziell festgelegten Ausstattung. Die...

mehr
Ausgabe 2013-03 Hydraulische Dimensionierung

Wohnungsstationen auslegen

Die „Regudis W“-Wohnungsstationen von Oventrop versorgen einzelne Wohnungen mit Heizwärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser. Die benötigte Heizwärme wird durch eine zentrale...

mehr
Ausgabe 2011-12 Bis 250 kW

Modulare Fernwärmestationen

Danfoss hat für seine geschweißten Fernwärmestationen ein modulares System entwickelt, dass den Leistungsbereich bis 250 kW und mehr als 90?% der technischen Anschlussbe­din­gungen ab­deckt. Die...

mehr
Ausgabe 2014-03 Modular aufgebaut

Fernwärmestationen

Jedes Gebäude hat seinen spezifischen Wärmebedarf, jedes EVU seine Technischen Anschlussbedingungen (TAB) und jeder Bewohner seine individuellen Heizgewohn­heiten. Die modularen...

mehr
Ausgabe 2011-10

Modernisierung der Fordsiedlung in Köln-Niehl

Nahwärmezentralen für die Energieversorgung

Nach einer zweieinhalb Jahre langen Um- und Anbauphase präsentieren sich die in den Jahren 1950/51 errichteten Gebäude der Fordsiedlung in Köln-Niehl frisch und modern. Zusammen mit den Architekten...

mehr