Wirtschaftlichkeit contra Hygiene?

Regenwassernutzung im Krankenhaus

Tarifabschluss mit steigenden Löhnen für Klinikärzte, abnehmende Leistungen der Krankenkassen, abnehmende Belegungszahlen und zunehmende Investitionen für medizinisches Gerät – der Kostendruck, dem Krankenhäuser ausgesetzt sind, wächst stetig. Ob kommunal oder privat, die Träger beleuchten vorrangig Betriebskosten, speziell für Ener­gie und Wasser. Die Regenwassernutzung birgt meist ein doppeltes Einsparpotential, das genutzt werden sollte.

Das bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen schreibt 1996 in seinem Leitfaden „Die umweltbewusste Gemeinde“ [1]: „Bauen Sie eine Anlage als Musteranlage in einem öffentlichen Gebäude ein. Auf Grund des Publikumsverkehrs können öffentliche Einrichtungen dazu beitragen, die Idee der Regenwassernutzung weiterzutragen. Die Nutzung von Dachablaufwasser ist nicht nur in Verwaltungsgebäuden, sondern grundsätzlich auch in Gemeinschaftseinrichtungen zulässig, an die besondere hygienische Anforderungen gestellt werden. Dazu gehören beispielsweise Krankenhäuser, Alten- und...

Thematisch passende Artikel:

Entwurf fbr-Hinweisblatt H 101 veröffentlicht

Kombination der Regenwassernutzung und Regenwasserversickerung

Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung hat das fbr-Hinweisblatt H 101 „Kombination der Regenwassernutzung mit der Regenwasserversickerung“ als Entwurf fertiggestellt. Das...

mehr

Positionspapier des fbr

Zielsetzung: Regenwasser für die Gebäudekühlung einsetzen

Die Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. fordert, dass Maßnahmen der Betriebswassernutzung für Klimatisierung und Kühlung von Gebäuden in die Programme der nationalen...

mehr

Mit fbr-Ehrennadel ausgezeichnet

Klaus W. König und Erwin Nolde geehrt

Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. (www.fbr.de), am 13. April 2016, wurden Klaus W. König und Erwin Nolde mit der Ehrennadel der fbr...

mehr
Ausgabe 2015-02

Regenwasser in der Industrie

Sparpotentiale bei Ressourcen, Energie und Betriebskosten

Mittlerweile kostet das Ableiten von Regenwasser richtig viel Geld. Und je größer der Betrieb, desto mehr. Das ist auch bei Emil Frei Lacke im Schwarzwald so. „Selbst wenn das Ableiten kostenlos...

mehr

fbr - Bundesverband für Betriebs- und Regenwasser e.V.

Aus Fachvereinigung wird Bundesverband

Die auf der Mitgliederversammlung 2020 beschlossene Umbenennung des Verbandes ist jetzt amtlich eingetragen. Aus Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e. V. wird fbr - Bundesverband für...

mehr