Wasseraufbereitung mit Wärmerückgewinnung

Die bewährte Technik der Grauwasseraufbereitung ist mit der seit Mai 2010 erhältlichen „AquaCycle 2500“-Generation doppelt effektiv nutzbar. Denn die Anlagen lassen sich optional mit Regenwassernutzung und Wärmerückgewinnung kombinieren. Die Kopplung der „AquaCycle 2500“-Anlagen mit Regenwassernutzung bezieht einen weiteren Wasserspar-Effekt mit ein, denn bei zu niedrigem Wasserstand im Speicher wird anstatt Trinkwasser Regenwasser nachgespeist, um etwa eine durchgängige Funktion der Toilettenspülung zu gewährleisten. Einen doppelten Effekt erzielt man auch durch die Nutzung der Wärme des Grauwassers.

Die Wärmerückgewinnung bzw. der Wärmeentzug aus dem Grauwasser erfolgt durch ein neu entwickeltes Wärmetauschermodul. Der Einsatz des Moduls bei größeren Anlagen befindet sich seit Herbst 2008 in der Testphase. Die zurückgewonnene Wärme in einer Größenordnung von ca. 10 bis 15 kW/m3 anfallenden Grauwassers wird dem Wärmespeicher der Warmwassererwärmung bzw. der Heizung zugeführt.

So leistet diese Kombination aus Wärmerückgewinnung und Grauwasserrecycling nicht nur wie bisher einen Beitrag zur ökologisch und ökonomisch nachhaltigen Nutzung der Ressource Wasser. Sie verringert auch den Heizenergiebedarf.

Pontos GmbH,

77656 Offenburg,
Tel.: 0 78 36/51 19 20,

Internet: www.pontos-online.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-04 fbr-Marktübersicht

Neuauflage Ausgabe 2015/2016

Wer sich zu Produkten der Regenwassernutzung, -versickerung, Entsiegelung, Grauwasser-Recycling oder Kleinkläranlagen informieren will, findet in dem neu aufgelegten, aktualisierten Sonderheft der...

mehr
Ausgabe 2008-06

Von der Regenwassernutzung bis zur Wasseraufbereitung

Wasseraufbereitung und Grundwasser sind zwei Begriffe, die mit der technischen Gebäudeausrüstung auf den ersten Blick nicht besonders viel zu tun haben. Dass dies, wenn man über beide Wörter...

mehr
Ausgabe 2012-05 Wie aus dem Baukasten

(Grau-)Wasseraufbereitung

Das „Aqualoop“-System zur Wasser- und Grauwasseraufbereitung besteht aus wenigen Komponenten, die wie Baukastenelemente bedarfsgerecht zusammengesetzt werden können. Dazu gehören ein Vorfilter und...

mehr
Ausgabe 2019-09

Häusliches Grauwasser als Geldanlage?

Wer Wärme zurückholt, erhält Subventionen

Vorab die Begriffsdefinition von Grauwasser: Es stammt aus der Gebäudeinstallation und wird im Normalfall von Duschen, Badewannen und Waschbecken separat vom sonstigen Abwasser gesammelt. Es fällt...

mehr
Ausgabe 2013-02

Fachtagung „Energetische Nutzung von Regenwasser“

28. Februar 2013/Berlin Neben der Verwendung von Regenwasser in Kühltürmen sind in jüngster Zeit neue Techniken zur Nutzung der Verdunstungskälte, wie bei adiabatischen Kühlsystemen, und...

mehr