Warum geht Bauen in Deutschland schief?

16. April 2015/Karlsruhe

Das eintägige Symposium geht der Frage auf den Grund, warum Bauprojekte in Deutschland häufig scheitern. Dabei wird der Blickwinkel aller Beteiligten eingenommen. Die Experten werden pragmatische Ansätze zur Lösung vorschlagen und zeigen, wie in Deutschland und anderen Ländern erfolgreich gebaut wird. Die Teilnehmer verstehen durch die Veranstaltung das besondere Wesen und die Dynamik von Bauprojekten. Die Zuhörer sollen verstehen, dass die gravierenden Probleme von Bauprojekten nicht am eigentlichen Bauen oder den unmittelbar am Bau beteiligten Personen liegen. Es wird eine staatliche Unordnung des Bauwesens aufgezeigt und welchem Ziel sie dient. Als Hintergrundlektüre ist das Buch „Bauwesen – Bauunwesen“ von Jürgen Lauber zu empfehlen (www.tab.de/artikel/tab_Im_Gespraech_mit_Juergen_Lauber_2060297.html).

Die Anmeldung ist unter möglich.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-04 Professionelle persönliche Planung

Selbstnavigation für die Arbeit

Jürgen Lauber bietet in diesem Buch eine Anleitung, um Arbeitstage, Arbeitswochen und das Arbeitsleben an sich zu optimieren. Dabei geht es ihm darum, das eigene Wohlergehen zu sichern. Hierfür...

mehr
Ausgabe 2014-09 BauWesen = BauUnwesen?!

Im Gespräch mit Jürgen Lauber

tab: Herr Lauber, ist es aus Ihrer Sicht wirklich so schlimm um das Bauwesen in Deutschland bestellt, wie Ihr Buchtitel vermuten lässt? Jürgen Lauber: Ja, es ist schlimm, was aus...

mehr