Wandlung zur ZWP Ingenieur-AG

Zibell Willner & Partner Ingenieur­gesellschaft für Technische Ge­bäu­deausrüstung mbH (www.zwp.de) mit Sitz in Köln und Niederlassungen in Bochum, Berlin, Dresden, Wiesbaden, München sowie Dubai und Shanghai und einer Tochtergesellschaft in Polen hat mit der Eintragung des Rechtsformwechsel ins Handelsregister am 24. September 2009 seine Wandlung in eine Aktiengesellschaft vollzogen. Innerhalb von 26 Jahren entwickelte sich das Unternehmen von einem kleinen Ingenieurbüro zu einer führenden Ingenieurgesellschaft für die Planung und Objektüberwachung von innovativen und nachhaltigen Lösungen der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA).

Dabei standen stets zwei Aspekte im Vordergrund: die speziellen Anforderungen der Auftraggeber zu erfüllen und effektive Wege für die umweltgerechte Gebäudetechnik zu finden. Oft bedeutetes dies, neue Wege zu begehen. Bei den aktuellen Planungen liegt der Fokus mehr denn je auf den Lebenszykluskosten und auf der CO2-Bilanz eines Bauwerks. Wer neu baut oder saniert, muss berücksichtigen, dass der energetische Standard der gebäudetechnischen Anlagen sowie die Gebäudehülle den Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten für die nächsten dreißig Jahre bestimmen. Seit 1980 verdoppelten sich ca. alle zehn Jahre die Energiekosten. Diese Entwicklung macht die Energieverbrauch und die Betriebskosten zu einem maßgeblichen Faktor für den Gebäudewert. Genauso wichtig, wie die Energiekostenreduzierung ist allerdings die Senkung der CO2-Emissionen. 40 % der CO2-Emissionen stehen im direkten Zusammenhang mit der Erstellung und dem Betrieb von Gebäuden. Hier kann die ZWP Ingenieur-AG ihr Know-how einbringen und zu einer deutlichen Reduzierung der CO2-Emissionen, sowohl bei Neubauten als auch bei Bestandsbauten beitragen. Bauherren sollten daher von ihren Planern stets ganzheitliche Entwürfe fordern, und zwar Entwürfe, die nicht nur allein nach ästhetischen Kriterien beurteilt werden, sondern der Wirtschaftlichkeit und der Energieeffizienz eines Gebäudes eine hohe Bedeutung einräumen. Die ZWP Ingenieur-AG stellt sich dieser Herausforderung und versteht die weltweite Verknappung der Ressourcen und die Verteuerung der Energie nicht als Last, sondern als Chance.

Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, hat das Planungsunternehmen in seinem Kölner Büro ein Innovationszentrum ins Leben gerufen. In dem das Know-how für folgende Bereiche gebündelt werden soll:

Erneuerbare Energiekonzepte (Ziel Nullenergiehaus),

Umweltschonende Raumkonzepte,

Ganzheitliche Sanierungskonzepte für Bestandsbauten,

Zertifizierungen von Gebäuden (DGNB, LEEDS etc.),

Thermische Simulationen, Strömungssimulationen (CFT), Verschattungssimulationen, Tages- und Kunstlichtsimulationen, Anlagensimulationen.

Damit ist die ZWP Ingenieur-AG in der Lage, beliebige virtuelle Zustände von Gebäuden zu untersuchen, um die Anlagenkonzepte und die Gebäudekonzepte zu optimieren.

Im Zusammenhang mit der Wand­lung in eine Aktiengesellschaft wurde das Grundkapital der ZWP Ingenieur-AG auf 1 Mio. € angehoben. Für 2009 erwartet die ZWP einen Umsatz über dem Vorjahresumsatz von ca. 17,5 Mio. €.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-05 75 Jahre TGA-Planung bei Bohne Ingenieure

Planen ist hier Tradition

Eines der traditionsreichsten Ingenieurbüros Deutschlands, die Bohne Ingenieure GmbH, feiert in diesem Jahr ihr 75-jähriges Jubiläum. Im April 2012 konnte die Prof. Dr.-Ing. Dirk Bohne Ingenieure...

mehr

Ralf Wagner im Vorstand der LTG

Mit Wirkung zum 1. April 2011 wurde Dipl.-Ing. Ralf Wagner, langjähriger Leiter der Entwicklungsabteilung, in den Vorstand der LTG Aktiengesellschaft berufen. Der 45-jährige Ralf Wagner trat...

mehr

DGNB-Zertifikate für Schweizer Bauprojekte

DGNB-Vorzertifikate in Gold

Das DGNB-System (www.dgnb.de ) fasst international Fuß. Auf der Swissbau in Basel wurden Anfang 2012 die ersten Schweizer DGNB-Zertifikate „Neubau von Büro- und Verwaltungs­gebäuden“ verliehen....

mehr

DGNB-Vorzertifikat für Wohnimmobilien

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB hat auf der Gewerbeimmobilien­messe Expo Real in München erstmals ein Vorzertifikat in Gold für ein Wohngebäude verliehen: Das Haus B1 der...

mehr
Eines der tradtionsreichsten Ingenieurbüros Deutschlands feiert Jubiläum

85 Jahre Bohne Ingenieure

Im April 2022 kann die Prof. Dr.-Ing. Dirk Bohne Ingenieure GmbH ihr 85-jähriges Bestehen feiern. Der Ingenieur Karl Bohne gründete 1937 in Siegen ein Ingenieurbüro für Heizung und Lüftung – als...

mehr