Brennstoffzellen-Heizgerät für das Raubtierhaus

Wärme für Großkatzen im Nürnberger Zoo

Das Brennstoffzellen-Heizgerät „Vitovalor 300-P“ von Viessmann im Raubtierhaus des Nürnberger Tiergartens sorgt dafür, dass es die sechs Tiger und zwei Löwen zu jeder Jahreszeit wohlig warm haben. Der konstante Wärmebedarf der Großkatzen bildet die ideale Voraussetzung für den Betrieb der Anlage im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, Brennstoffverbrauch und Stromertrag.

Im Raubtierhaus werden nicht nur die pro Jahr 6.500 kWh erzeugte Wärme genutzt, auch der geschätzte Jahresertrag von mehr als 5.000 kWh Strom wird direkt vor Ort in Licht und Belüftung umgewandelt. Vor dem Eingang zum Raubtierhaus können die Tiergartenbesucher auf einer elektronischen Tafel verfolgen, wie viel Strom erzeugt und wie viel CO2-Ausstoß vermieden wird.

Planmäßig sollte die Modernisierung bereits im Sommer 2015 erfolgen, mit Rücksicht auf eine trächtige sibirische Tigerin und ihren Nachwuchs musste das Vorhaben verschoben werden. Inzwischen sind die beiden kleinen Tiger aus dem Wurf selbst fast erwachsen, so dass der Kesselaustausch nun erfolgen konnte.

Geplant wurde die Anlage von Viessmann und dem Nürnberger Energieversorger N-Ergie, der das Projekt auch förderte. Der Einbau erfolgte durch die Zecha Sanitär- und Heizungstechnik GmbH in Nürnberg.

Thematisch passende Artikel:

Viessmann und E.ON kooperieren

Markteinführung eines Brennstoffzellen-Heizgerätes

Viessmann (www.viessmann.de) und die E.ON Energie Deutschland GmbH (www.eon.de) haben eine gemeinsame Aktion zur Markteinführung des Brennstoffzellen-Heizgeräts "Vitovalor 300-P" auf den Weg...

mehr
Ausgabe 2018-04 Einfach zu installieren und zuverlässig im Betrieb

Erfolgsfaktoren für Brennstoffzellen-Heizgeräte

Seit seiner Markteinführung vor rund dreieinhalb Jahren hat sich das Brennstoffzellen-Heizgerät „Vitovalor 300-P“ von Viessmann in der Praxis bewähren können. Die vom Kooperationspartner...

mehr
Ausgabe 2019-02 Zur Zukunft der Brennstoffzellenheizung

Entwicklungen und Trends im Wärmemarkt

Brennstoffzellen-Heizgeräte könnten und können eine Lösung für den Wärmemarkt der Zukunft werden (siehe Beitrag „Brennstoffzellen-Heizgeräte“, tab 1/2019, Seite 27 bis 29). Entwicklungen und...

mehr

Viessmann übernimmt Hexis AG

Mehr Brennstoffzellenkompetenz

Nachdem Viessmann (www.viessmann.de) im Jahr 2012 bereits 50 % der Hexis AG von der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte erworben hatte, wurde das Schweizer Unternehmen komplett übernommen. Die...

mehr

Viessmann steigt bei Hexis ein

Hochtemperatur-Brennstoffzellen für den europäischen Markt

Die Viessmann Group (www.viessmann.de) hat einen Anteil von 50 % an der schweizerischen Hexis AG erworben. Mit dem Einstieg bei Hexis ist es Viessmann gelungen, einen Partner zu finden, der in Europa...

mehr