Wärme- und Kältespeicher

Bodenplatte als Teil der TGA

Modernes Bauen heißt mitunter: viel Glas, viel Beton. Das sieht schick aus, ist energetisch jedoch nicht immer sinnvoll. Wenn das Gebäude zudem noch für gehobenes Wohnen vorgesehen ist, bedarf es einer ausgeklügelten Gebäudetechnik. Denn im Sommer heizt sich das Gebäude schnell auf, im Winter kühlt es ebenso schnell wieder aus. Daher ist ein durchdachtes Konzept gefragt – zumal, wenn der Bauherr ökologisch denkt und sein Prachtbau dem KfW-70-Standard entsprechen soll.

Die Firma Geo-En hatte für ein Gebäude, das für gehobenes Wohnen vorgesehen ist, eine Lösung parat. In der Berliner Katharinenstraße 24 plante sie für insgesamt 50 Wohnungen mit einer Gesamtfläche von 4.680 m2 ein komplex anmutendes, energetisch jedoch einleuchtendes Konzept, das zum größten Teil auf Geothermie fußt. Kleines Problem dabei: Die Preise für Wärmepumpenstrom sind in Berlin rund dreimal höher als die für Gas. Es musste also eine zweite Komponenten her, die einen Großteil des Wärmepumpenstroms bereitstellt – z.B. ein erdgasbetriebenes BHKW.

Die Geothermie beruht auf zwei Systemen....

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2012-06 Vernetzt

Wärmepumpen mit PV

Schüco setzt auf das Prinzip, den Strom der PV-Anlage über die Wärmepumpe nicht nur zur Warmwasserbereitung, sondern auch für die Heizung und Kühlung zu nutzen. Voraussetzung für das optimale...

mehr
Ausgabe 2013-03 Heizen und Kühlen mit Solarstrom

Wärmepumpe und PV

Mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach wird ein Hausbesitzer zum Stromerzeuger. In Verbindung mit einer effizienten Wärmepumpe ist die Nutzung des selbst erzeugten Stroms im eigenen Haus besonders...

mehr

Energiekonzept für den Firmensitz

Der TECE-Energiegarten in Emsdetten

Seit Ende der 1990er Jahre erzeugt TECE (www.tece.de ) Strom und Wärme für Produktion und Verwaltung in einem eigenen Blockheizkraftwerk (BHKW) am Firmenstammsitz in Emsdetten. Jetzt wurde das BHKW...

mehr
Ausgabe 2012-05 Contracting sichert Energieversorgung

„Wärmeinsel“ in Hörstel

Im Rahmen eines Anlagen-Contractings liefert die RWE Energiedienstleistungen GmbH über einen Zeitraum von zehn Jahren Wärme und Strom für die so genannte „Wärmeinsel“ in Hörstel-Riesenbeck. Die...

mehr

Energiezentrale von Steinway & Sons

BHKW in Hamburger Produktionsstätte

Der Klavier- und Flügelhersteller Steinway & Sons (eu.steinway.com) investierte in seiner Hamburger Fabrik in ein BHKW. Dort wird künftig Wärme und Strom aus Holz, das nicht in den Bau der edlen...

mehr