25 Jahre Intersolar

Von „Smart Renewable Energy“ bis „Crowdfunding“

Vom 22. bis 24. Juni 2016 treffen sich Hersteller, Zulieferer, Großhändler und Dienstleister in München zur Intersolar Europe (www.intersolar.de), der europäischen Fachmesse für die Solarwirtschaft (Hallen A1 bis A3 sowie B2 und B3), und der Begleitveranstaltung ees Europe, Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme (Halle B1).

Von ihren Anfängen vor 25 Jahren bis heute hat die Fachmesse einen ebenso großen Wandel durchlebt, wie die gesamte Solarbranche an sich. Trotz der nicht unbedeutenden Herausforderungen hat sie ihre Marktbedeutung in einem gewandelten Marktumfeld behauptet, wobei der Trend zur Photovoltaik die Solarthermie weitgehend abgehängt hat.

Im Fokus der Messe und ihrem umfassenden Rahmenprogramm 2016 stehen Trends, Dienstleistungen und Produkte für die solarerzeugte Energieversorgung von morgen. Die ees Europe Europas hat sich als Branchenplattform für Ausrüster, Hersteller, Händler und Anwender von stationären und mobilen elektrischen Energiespeicherlösungen etabliert. Sie widmet sich in diesem Jahr u. a. der Wirtschaftlichkeit und Leis­tungs­fähig­keit von Batterien sowie neuen Technologien der Energiespeichersysteme.


Auf 66.000 m2 wird viel Interessantes geboten

Das Programm im Innovations- und Anwenderforum informiert über aktuelle Themen vom Betrieb von PV-Anlagen bis hin zu neuen Geschäftsmodellen für die Vermarktung von Solarstrom. Über die Technologien und Systeme der Energieversorgung informiert das „Smart Renewable Energy Forum“ (Halle B2, Stand 131). Solar und smart – so soll die Energieversorgung zukünftig aussehen. Themen sind die Digitalisierung der Energiewirtschaft und die Vernetzung der unterschiedlichen Technologien als wesentliche Herausforderungen einer zukunftsfähigen Infrastruktur.Die Sonderschau „Wind meets Solar and Energy Storage“ (Halle B2, Stand 283) zeigt den Besuchern Lösungen auf, wie das ökonomische und technische Zusammenspiel von Solar- und Windenergie aussehen kann. Das Thema Elektromobilität wird in der Sonderschau „E-Mobility & Renewable Energy“ (Halle B1, Stand 190) diskutiert.

Marktlage 2016

Weltweit gesehen stehen die Zahlen 2016 erneut auf Wachstum und werden die Marktdaten vom Vorjahr übertreffen. Laut dem Marktforschungsinstitut GTM Research aus Boston, Massachusetts/USA wurde mit 59 GW 2015 ein Drittel mehr Photovoltaikleistung installiert als im Jahr zuvor. In diesem Jahr soll die Gesamtleistung um 64 GW auf 321 GW steigen. Besonders in den USA und China wird GTM Research zufolge in diesem Jahr ein starkes Wachstum erwartet.

Der Intersolar Award 2016

Der Intersolar Award wird 2016 erneut wegweisende Innova­tio­nen in der Kategorie „Photo­vol­taik“ auszeichnen. 2016 werden zudem zum ersten Mal „herausragende solare Projekte“ ausgezeichnet, die in besonders vorbildlicher Weise die globale Energiewende vorantreiben. Die bestehenden Kategorien, die bisher Anwendungen in Europa, Nordamerika und Indien auszeichneten, werden somit zusammengefasst und der „Intersolar Award für Solare Projekte“ künftig auf globaler Ebene verliehen. Teilnahmeberechtigt sind neben den Ausstellern der Intersolar-Messen erstmalig auch die Eigentümer der Projekte. Die Verleihung des Intersolar Award sowie des ees Award findet am Mittwoch, 22. Juni, ab 16.30 Uhr, auf dem Innovations- und Anwenderforum (Halle A2, Stand 530) statt. Vorab präsentieren dort die nominierten Unternehmen ihre Lösungen und Produkte dem Publikum in kurzen Vorträgen. 

Weiterhin werden auf dem Innovations- und Anwenderforum Thementage stattfinden, die am 23. Juni über „Betrieb und Wartung von PV-Anlagen“ sowie am 24. Juni über „Power to Heat“ informieren. Zudem beleuchten die Veranstalter gemeinsam mit dem Deutsch-französischen Büro für erneuerbare Energien das Thema Direktvermarktung und Ausschreibungen in Deutschland und Frankreich (23. Juni).

Kongresse

Die „Intersolar Europe Conference“ im ICM – Internationales Congress Center am 21. und 22. Juni Themen wie Finanzierungsmodelle für PV-Anlagen, Hybridkraftwerke und die Lage der internationalen Märkte.

Parallel zur Fachmesse findet mit der „EU PVSEC“ vom 20. bis 24. Juni 2016 im ICM – Internationales Congress Center eine internationale Konferenz für Photovoltaik statt. Diese Konferenz bietet als jährlich an wechselnden Standorten stattfindende Veranstaltung PV-Experten aus Forschung & Entwicklung sowie der Industrie eine Plattform.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2017 Intersolar 2017

Energiewelt im Wandel

Nach schwierigen Jahren für die Photovoltaik gibt es wieder Positives zu vermelden. So wird für die Fachmesse Intersolar Europe (www.intersolar.de) (Hallen A 1 bis A 4 sowie B 2 und B 3) gemeinsam...

mehr

Die Nominierten für den Intersolar Award 2010 stehen fest

Im Juni prämiert die weltweit größte Fachmesse für Solartechnik Intersolar Europe (www.intersolar.de ) wegweisende Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen „Photovoltaik“ und...

mehr

Intersolar Award auf der Intersolar Europe 2011

Bereits zum vierten Mal wird der Intersolar Award in diesem Jahr verliehen. Die Verleihung des Intersolar Awards wird auf der Intersolar Europe am 8. Juni 2011 stattfinden. Der Preis würdigt...

mehr
Ausgabe 06/2015 Intersolar Europe und ees Europe

Wege zu Energiespeichern und neuen Geschäftsmodellen

Vom 10. bis 12. Juni 2015 trifft sich die Solarbranche Europas in München. Die Fachmesse Intersolar Europe (www.intersolar.de) bietet gemeinsam mit der ees Europe, als Fachmesse für Batterien,...

mehr
Ausgabe 06/2013 Intersolar 2013

Wie geht es weiter mit PV und Solarthermie?

Vom 19. bis 21. Juni 2013 wird die Messe München zum Zentrum der internationalen Solar­branche (www.intersolar.de). Auf der weltweit größten Fachmesse der Solarwirtschaft, der Intersolar Europe,...

mehr