Zur kostenoptimierten Projektplanung

Trends in der Datenkommunikation

Eindeutige und zuverlässige elektronische Schnittstellen sind unabdingbar für eine kostenoptimierte Projektplanung. Die Bedeutung des internetbasierten Produktdatenaustauschs steigt, worauf auch der VDMA in seinen Veranstaltungen hinweist.

Produktdatenaustausch nach VDI 3805 setzt Maßstäbe

Die „Knotenfunktion“ in der Gebäudetechnik übernimmt hier seit einigen Jahren zunehmend die VDI-Richtlinie 3805 „Produktdatenaustausch in der Technischen Gebäudeausrüstung“. Die Richtlinie trifft Festlegungen zu Produktdaten, technischen Daten, Geometriedaten und nicht zuletzt auch zu kaufmännischen Daten. Vergleichbare Ansätze zur Schaffung eines modernen Produktdatenmodells gibt es bislang nicht, weshalb die VDI 3805 zwischenzeitlich auch zur Grundlage der Entwicklung eines internationalen Standards (ISO) avanciert ist.

Wichtig sind bei der Nutzung ein integraler Ansatz und die konsequente Nutzung des Datenmodells, das für alle Beteiligten – vom Komponentenhersteller bis zum Bauherrn – vor allem eine durchgängige Datenkommunikation für alle Komponenten in der Gebäudetechnik bedeutet.

Die Richtlinie VDI 3805 „Produktdatenaustausch in der Technischen Gebäude­ausrüstung“

In der Technischen Gebäudeausrüstung finden die Planung und die technische Auslegung von Anlagen in zunehmendem Maße mit Unterstützung von EDV-Technik statt. Diese Arbeitsweise macht es erforderlich, die Produktdaten in maschinenlesbarer Form zur Verfügung zu stellen.

Ziel der Richtlinie ist es, normierte Datensatzbeschreibungen zu schaffen, die es gestatten, für jede Produktgruppe EDV-technisch einheitliche Produktbeschreibungen mit folgendem Inhalt zu erstellen:

alle erforderlichen technischen Daten zur Auslegung des Produktes,
die zum jeweiligen Produkt gehörende Geometrie (in Form von Störräumen, Anschlüssen und Gestaltbausteinen zur komplexen Darstellung),
die dem Produkt zugeordneten Artikel-, Datanorm- und StLB-Nummern.

Diese Standardisierung gestattet es, dass unterschiedliche CAD- und Berechnungsprogramme ohne „Schnittstellenprogramme“ Produktdatenkataloge unterschiedlicher Hersteller verwenden können. Entsprechend dieser Zielsetzung ergibt sich der Geltungsbereich der Richtlinie. Dieser umfasst die Produkte und Komponenten der Heiz-, Raumluft- und Sanitärtechnik.

Aktuelle Produktinforma­tionen zu Softwareprogrammen haben wir für Sie auf den Seiten 24 bis 26 der tab 2 2013 zusammengestellt.

x

Thematisch passende Artikel:

VDI 3805 Blatt 4

Produktdatenaustausch im Bereich der Pumpen

Anwendungsbereich der neuen VDI 3805 Blatt 4 ist der Produktdatenaustausch im Bereich der Pumpen und deren Zubehör. Die Richtlinie enthält eine Übersicht der hierarchischen Gliederung von Pumpen...

mehr

VDI 3805 Blatt 1: Entwurf

Einheitlicher Produktdatenaustausch in der Technischen Gebäudeausrüstung

Die VDI 3805 Blatt 1 gilt in erster Linie für die Anlagen der Raumluft-, Heiz-, Sanitär- und Elektrotechnik, sowie für die Produkte der Gebäudeautomation. Sie soll zur Vereinheitlichung der...

mehr

VDI 3805 Blatt 9 – Entwurf

Produktdatenaustausch im Bereich modularer RLT-Geräte

Die VDI 3805 Blatt 9 gilt für den Produktdatenaustausch im Bereich der modularen RLT-Geräte und deren Zubehör. Die Richtlinie stellt zwei Arten eines Produktdatenkatalogs dar: Einen mit...

mehr

Produktdatenaustausch nach VDI 3805

Stiebel Eltron und ZUB Systems unterstützen BDH-Aktivitäten

Der BDH treibt seine Aktivitäten rund um den Produktdatenaustausch in der technischen Gebäudeausrüstung mit Hilfe der VDI-Richtlinie 3805 voran. Von Industrieseite unterstützt nun Stiebel Eltron...

mehr

Cadenas GmbH richtet Kompetenzzentrum für digitale Produktdaten ein

Erstellung TGA konformer BIM-CAD-Produktdaten nach VDI 3805 / ISO 16757

Die Anforderungen in der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) steigen kontinuierlich. Mit zunehmender Bedeutung von Building Information Modeling (BIM) Daten im Bausektor wird auch die Bereitstellung...

mehr