Zur kostenoptimierten Projektplanung

Trends in der Datenkommunikation

Eindeutige und zuverlässige elektronische Schnittstellen sind unabdingbar für eine kostenoptimierte Projektplanung. Die Bedeutung des internetbasierten Produktdatenaustauschs steigt, worauf auch der VDMA in seinen Veranstaltungen hinweist.

Produktdatenaustausch nach VDI 3805 setzt Maßstäbe

Die „Knotenfunktion“ in der Gebäudetechnik übernimmt hier seit einigen Jahren zunehmend die VDI-Richtlinie 3805 „Produktdatenaustausch in der Technischen Gebäudeausrüstung“. Die Richtlinie trifft Festlegungen zu Produktdaten, technischen Daten, Geometriedaten und nicht zuletzt auch zu kaufmännischen Daten. Vergleichbare Ansätze zur Schaffung eines modernen Produktdatenmodells gibt es bislang nicht, weshalb die VDI 3805 zwischenzeitlich auch zur Grundlage der Entwicklung eines internationalen Standards (ISO) avanciert ist.

Wichtig sind bei der Nutzung ein integraler Ansatz und die konsequente Nutzung des Datenmodells, das für alle Beteiligten – vom Komponentenhersteller bis zum Bauherrn – vor allem eine durchgängige Datenkommunikation für alle Komponenten in der Gebäudetechnik bedeutet.

Die Richtlinie VDI 3805 „Produktdatenaustausch in der Technischen Gebäude­ausrüstung“

In der Technischen Gebäudeausrüstung finden die Planung und die technische Auslegung von Anlagen in zunehmendem Maße mit Unterstützung von EDV-Technik statt. Diese Arbeitsweise macht es erforderlich, die Produktdaten in maschinenlesbarer Form zur Verfügung zu stellen.

Ziel der Richtlinie ist es, normierte Datensatzbeschreibungen zu schaffen, die es gestatten, für jede Produktgruppe EDV-technisch einheitliche Produktbeschreibungen mit folgendem Inhalt zu erstellen:

alle erforderlichen technischen Daten zur Auslegung des Produktes,
die zum jeweiligen Produkt gehörende Geometrie (in Form von Störräumen, Anschlüssen und Gestaltbausteinen zur komplexen Darstellung),
die dem Produkt zugeordneten Artikel-, Datanorm- und StLB-Nummern.

Diese Standardisierung gestattet es, dass unterschiedliche CAD- und Berechnungsprogramme ohne „Schnittstellenprogramme“ Produktdatenkataloge unterschiedlicher Hersteller verwenden können. Entsprechend dieser Zielsetzung ergibt sich der Geltungsbereich der Richtlinie. Dieser umfasst die Produkte und Komponenten der Heiz-, Raumluft- und Sanitärtechnik.

Aktuelle Produktinforma­tionen zu Softwareprogrammen haben wir für Sie auf den Seiten 24 bis 26 der tab 2 2013 zusammengestellt.

Thematisch passende Artikel:

Produktdatenaustausch nach VDI 3805

Stiebel Eltron und ZUB Systems unterstützen BDH-Aktivitäten

Der BDH treibt seine Aktivitäten rund um den Produktdatenaustausch in der technischen Gebäudeausrüstung mit Hilfe der VDI-Richtlinie 3805 voran. Von Industrieseite unterstützt nun Stiebel Eltron...

mehr
Ausgabe 2014-11 CAD- und Planungsdaten

Für gusseiserne Abflussrohre

Wer eine Planungssoftware verwendet, ist darauf angewiesen, dass die Produktdaten der verschiedenen Hersteller in einem verwendbaren Format zur Verfügung stehen. Die Richtlinie VDI 3805 erleichtert...

mehr

VDI 3805 Blatt 7

Produktdatensätze von Ventilatoren zum Datenaustausch

VDI 3805 Blatt 7 wendet sich insbesondere an Betreiber von TGA, aber auch an deren Hersteller und an ausführende Firmen in Planung, Aufbau und Wartung im Zusammenhang mit Ventilatoren als Teilen der...

mehr
Ausgabe 2018-05 Elektro- und Kommunikationsanschlüsse der TGA in VDI 3805

VDMA erleichtert Einbindung der GA in BIM

Der Arbeitskreis „BIM und Gebäudeautomation“ des Fachverbands Automation + Management für Haus + Gebäude (AMG) in Kooperation mit dem VDI hat sich zur Aufgabe gesetzt, Grundlagen zum Thema „BIM...

mehr

VDI 3805-Datensätze und Ausschreibungstexte im GAEB-Format von Caleffi

Produktdatenaustausch in der TGA

Die rechnergestützte Planung und Auslegung der TGA sowie deren Unterhalt erfordert einen schnellen Zugriff auf eine Fülle von Daten. In der TGA hat sich für die elektronische Verarbeitung...

mehr