TGA im Spielecenter

Das Spiel- und Wissenschaftscenter „Sensapolis“, eine Mischung aus Freizeitpark, Wissenscenter und Gastronomie, in Sindelfingen wurde von Axima mit Gebäudetechnik im Wert von rund 3,2 Mio. € ausgestattet. Die GDF Suez-Tochter übernahm beim Bau des Centers die Ausführung der Gewerke Heizung, Kälte, Lüftung und Sanitär sowie der Gebäude­automation und Feuerlöschanlagen. Während des extrem straffen Projektzeitraums von Januar bis Juni 2008 führte Axima sämtliche Arbeiten im Sensapolis, darunter die übergeordnete Ge­bäu­de­automation und -leittechnik inklusive MSR (Mess-, Steuer- und Regel)-Technik und Schaltanlagen für das rund 8000 m2 große Areal, aus. Hinzu kam das Projektmanagement, die Montageplanung, Koordination und Ausführung der Feuerlöschanlagen mit 1500 Sprinklern und Notstromversorgung. Zudem entwickelte Axima zusammen mit Partnern eine Lösung für den Einsatz von Volumenstromreglern mit Einzelraumregelung als BACnet (Building Automation and Control Networks)-Controler.

Um die Gebäude des Erlebnis­parks zu klimatisieren, waren für die Kälteversorgung ursprünglich zwei Kältemaschinen mit insgesamt 1 MW Leistung sowie ein Kühlturm vorgesehen.

„Wir haben uns für Axima entschieden, da das Unternehmen über hervorragende Referenzen für die energieeffiziente Gebäudetechnik verfügt. Zudem hatten wir durch die Mitarbeiter der Stuttgarter Axima-Niederlassung kompetente Berater bei uns vor Ort, die das Projekt von Anfang an begleitet haben“, erklärt Alexander Schreibeisen, Ideengeber, Investor und Geschäftsführer von Sensapolis. „Für uns ist vor allem beeindruckend, in welch kurzer Zeit Axima die vorzunehmenden Planungen und Arbeiten fachgerecht durchgeführt hat.“

„Das Spiel- und Wissenscenter ist in seiner Art absolut innovativ und in Deutschland einzigartig. Deshalb freuen wir uns natürlich besonders, dass sich Axima den Zuschlag für ein so interessantes Projekt sichern konnte“, sagt Nino Manzi, Regionalleiter Süd der Axima. „Zudem freue ich mich, dass wir die Verantwortlichen von Sensapolis von unserem neuen kältetechnischen Konzept überzeugen konnten. Damit konnten wir letzten Endes sogar noch Energiekosteneinsparungen erreichen.“

Im Zuge einer energieoptimierten Neuplanung entschied sich Axima, nur einen Schraubenverdichter mit 500 kW-Leistung und integrierter freier Kühlung einzusetzen und diesen in der außen liegenden Energiezentrale zu installieren. Neben einem deutlich geringeren Investitionsvolumen profitieren die Betreiber des Spiel- und Wissenschaftscenters dadurch auch von geringeren Betriebskosten, da die Räumlich­kei­ten ab 8 °C Außentemperatur mit Außenluft gekühlt werden und keine mechanische Kälteerzeugung nötig ist. Dadurch können die Energiekosten im Vergleich zum ursprünglich geplanten Käl­te­konzept deutlich reduziert werden.

Thematisch passende Artikel:

Neuestes Mitglied im Vorstand des BHKS

Manfred Schmitz, Geschäftsführer der Axima Deutschland GmbH ( www.axima.de), ist das neueste Mitglied im Vorstand des BHKS (www.bhks.de ) – dem Bundesindustrieverband Heizungs-, Klima-,...

mehr
Ausgabe 2010-12

Trockenläuferpumpen für die Automation

Die Integration elektronisch geregelter Pumpen – z.?B. für die Wärme- oder Kälteverteilung in größeren Liegenschaften – in die Gebäudeautomation (GA) zahlt sich durch eine Erhöhung des...

mehr
Ausgabe 2015-01 Generalsanierung und Gebäudemanagement

GLT für Bühnen in Köln

Um bestehende bauliche, konstruktive und sicherheitstechnische Mängel zu beseitigen, die Akustik und die Betriebsabläufe zu verbessern und neue Räume zu schaffen, entschied sich die Stadt Köln...

mehr

BACnet-Zertifizierung auf Erfolgskurs

Auf ein einheitliches Zertifizierungsschema von BACnet Geräten haben sich BACnet International (BI) und die BACnet Interest Group Europe (BIG-EU) geeinigt. Auf der AHR Expo in Las Vegas...

mehr
Ausgabe 2016-03 Zur Klimaregelung

HLK-Frequenzumrichter

Der „ACH580“ ist ein für HLK-Anwendungen entwickelter Frequenzumrichter (FU). Der FU ist mit einer bewährten Oberschwingungsdämpfung, einem intuitiven Bedienpanel sowie der nativen...

mehr