Solarthermie in Mehrfamilienhäusern

Wärmeversorgung über ein Mikrowärmenetz

Die Einbindung von Solarthermie in die Wärmeversorgung von Mehrfamilienhäusern ist durchaus auch in denkmalgeschützten Gebäuden möglich. Ein Beispiel aus Freiburg zeigt, wie es gehen kann, was bei der Planung beachtet werden muss – und, dass es gut funktioniert.

Um neben der Strom- auch die Wärmewende zu schaffen, muss die Solarthermie bei der Erneuerung der Wärmeversorgung von Gebäuden im Bestand zukünftig sehr viel stärker berücksichtigt werden. Insbesondere das Potential für Solarwärmeanlagen auf Mehrfamilienhäusern ist beachtlich. Von besonderer Bedeutung hierbei sind Gebäude mit drei bis zwölf Wohneinheiten von Wohnungsgesellschaften und -genossenschaften, privaten Vermietern sowie gewerblichen Nutzern, da sie rund 90 % des Mehrfamilienhausbestands ausmachen und immerhin 80 % aller Mietwohnungen umfassen.

In neu errichteten Mehrfamilienhäusern...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2014-7-8 Kompendium

„Warmwasser von A – Z“

Das Kompendium „Warmwasser von A – Z“ enthält alle Informationen über die Systeme von AEG Haustechnik zur energieeffizienten Warmwasserbereitung im Einfamilienhaus und Geschossbau. Auf 40 Seiten...

mehr
Ausgabe 2017-05 Sonnenenergie in der Haustechnik

Solarthermie planen

Da Planer zwar aus der praktischen Erfahrung das Poten­tial der Solarthermie kennen, sich aber zunehmend schwer tun, den Einsatz von Solarthermieanlagen in Bezug auf die EnEV und die aktuellen...

mehr
Ausgabe 2012-11 Wärmepumpe und Photovoltaik

Warmwasser erzeugen

Die Warmwasser-Wärmepumpe „BWP 30HS/D“ von Dimplex nutzt die in der Umgebungsluft vorhandene Abwärme als wertvolle Energiequelle für die zentrale Warmwasser-Erwärmung bis 60?°C. Der besondere...

mehr
Ausgabe 2011-05

Wohnungsanschlussstation

Die „Regudis W“-Wohnungsstationen von Oventrop versorgen einzelne Wohnungen mit Heizwärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser. Die benötigte Heizwärme wird durch eine zentrale...

mehr
Ausgabe 2010-09

Technische Einbindung von BHKW-Anlagen in bestehende Systeme

21. Oktober 2010 Köln Bei der Einbindung von BHKW in die Energieversorgung, z. B. zur Beheizung von Gebäuden oder zur Brauchwassererwärmung, sind einige Aspekte besonders zu beachten, um...

mehr