Show-Bohrung in Bochum

Dass die Bohrkosten für die Verlegung der Erdwärmesonden von Sole-Wasser-Wärmepumpen bislang zu teuer sind, ist kein Geheimnis. Der Kostenanteil liegt für den Anschluss eines Einfamilienhauses bei rund 50 %, eines Zweifamilienhauses bei 60 % und im Objektbau bei bis zu 80 %. Eine Kostenverringerung im Bereich der Bohrung ist daher anzustreben. Diesen Gedanken hatte auch Prof. Dr. Rolf Bracke, Vorstand des GeothermieZentrums an der Hoch­schule Bochum. Ein entsprechendes Forschungsprojekt nach der These „Wasser ist das bessere Arbeitsmedium als Luft“ begann vielversprechend und mündete schließlich in der Gründung eines gemeinsamen Unternehmens mit dem Heizungsspezialisten Vaillant. Das „geoJetting“ genannte Verfahren erleichtert durch einen schwenkbaren Bohrkopf die Ins­tallation von Erdwärmesonden im Bestandsbau, da die Bohranlage nicht mehr zwingend auf das Gelände, auf dem gebohrt wird, fahren muss. Zudem fällt durch das Bohrverfahren mit einem Hochdruckwasserstrahl weniger Abraum an, da das Wasser Zwischenräume in der Erde mit dem gelösten Material der Bohrung verfüllt.

Ziel der neuen Vaillant Geosysteme GmbH mit Sitz in Bochum ist es, mit dem Verfahren Bohrun­gen für Erdwärmesonden kostengünstiger anzubieten. Die Rede ist derzeit von 20 bis 30 %.

Ausführliche Details zum For­schungsprojekt und dem neuen Bohrver­fahren „geoJetting“ finden Sie in einem Fachbeitrag der Ausgabe 2/2008 von „REGENERATIVE ENERGIEN“, die der TAB 11/2008 beiliegen wird.
x

Thematisch passende Artikel:

Erdwärme-Sommerfest in Bochum

Vaillant geoSysteme (www.vaillant-geosysteme.de), ein Tochterunternehmen des Heiztechnikspezialisten Vaillant (www.vaillant.de), wird am 2. September 2009 in Bochum seinen ersten Gründungstag feiern...

mehr

Wärmepumpen im Trend - Großauftrag für Vaillant

Wärmepumpen liegen im Trend und sind derzeit eine gefragte Lösung auch im Einfamilienhausbereich. Dies zeigt das Beispiel eines Neubaugebiets in Wuppertal. Für dieses hat der Remscheider...

mehr
Ausgabe 2020-04 Für Neubau und Bestand

Luft-/Wasser-Wärmepumpe

Die Luft-/Wasser-Wärmepumpe „arotherm plus“ wurde für den Einsatz im Neubau und im Baubestand entwickelt. Die Monoblock-Wärmepumpe arbeitet mit R 290 (Propan) als Kältemittel und kann Vorlauf-...

mehr
Ausgabe 2009-7-8

Zeolith-Heizgerät

Mit dem Zeolith-Heizgerät präsentierte Vaillant auf der ISH 2009 ein sehr effizientes Gas-Heizgerät für den kleinen Leistungsbereich. Die Technologie verbindet die Vorzüge moderner...

mehr

VDI 4640 Blatt 5

Messverfahren als Grundlage für die Auslegung einer Wärmequellenanlage

Mit Hilfe eines „Thermal-Response-Test“ (TRT) lassen sich Aussagen treffen über die Wärmeleitfähigkeit des Untergrunds sowie die Wärmeübertragungseigenschaften der getesteten Erdwärmesonde....

mehr