Selbstschlussarmaturen

Alle Standardausführungen der aktuellen Selbstschlussarmatu­ren-Generation von Franke Aquarotter wurden nach DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ in die Armaturengruppe I eingestuft [≤ 20 dB (A) bei 3 bar]. Die „Aquamix“- und „Aqualine“-Armaturen der Linien „Classic“ und „Style“ verfügen jeweils über ein allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis der vom Deutschen Institut für Bautechnik zugelassenen TÜV Rheinland/LGA QualiTest GmbH, Nürnberg.

Laut DIN 4109 darf die Schallentwicklung aus Sanitäreinrichtungen in benachbarte Schlaf-, Wohn- oder Arbeitsräume nicht größer als 30 dB(A) sein. In diesem Sinne gelten auch Seminar- und Unterrichtsräume, Büros, Patienten- und Hotelzimmer als schutzbedürftige Räume. Ent­scheidend für den Geltungsbereich der Norm ist nicht der Ge­bäudetyp, sondern das Vorhandensein sensibler Räumlich­keiten, die vor zu viel Lärm zu schützen sind. Daher ist die entsprechende Klassifizierung von Armaturen, die mehrheitlich nicht im privaten Bad verwendet werden von großer Bedeutung.

Franke Aquarotter AG,
14974 Ludwigsfelde,
Tel.: 0 33 78/81 80,
E-Mail: ws.de@franke.com,
Internet: www.franke-aquarotter.de

Zusatzinformationen

Hier finden Sie Zusatzinformationen zur DIN 4109 und eine Online-Broschüre zur neuen Selbstschlussarmaturen-Generation von Franke Aquarotter zum Herunterladen

x

Thematisch passende Artikel:

Franke-Gruppe verkauft Geschäftsbereich Mobile Systeme

Armaturen für den öffentlichen Bereich nicht betroffen

Die Schweizer Franke-Gruppe (www.franke.de) mit Hauptsitz in Aarburg verkauft den Geschäftsbereich Mobile Systeme ihrer in Ludwigsfelde ansässigen Tochtergesellschaft Franke Aquarotter GmbH,...

mehr
Ausgabe 2017-06 In zwei Technologien

Neue Armaturenlinie

Franke kündigte auf der ISH 2017 an, künftig mit zwei Armaturenlinien das bisherige Franke-Aquarotter-Programm ersetzen zu wollen. Neben der „F5“-Armaturenlinie wird diese die „F3“-Linie sein....

mehr

Rechtsformwechsel bei Franke Aquarotter

Mit Wirkung vom 23. Dezember 2010 erfolgte die Eintragung der Franke Aquarotter GmbH in das Handelsregister beim Amtsgericht Potsdam. Der Rechtsformwechsel von einer AG zu einer GmbH konnte...

mehr
Ausgabe 2010-7-8

Armaturen vernetzen

Das Wassermanagementsystem „Aqua 3000 open“ basiert auf einer neuen Elektronikplattform und ist aufgrund seiner modernisierten Architektur noch leichter in übergeordnete Netzwerke einzubinden. Mit...

mehr

Erika Gelbke Im Außendienst

Systemberaterin bei Franke Aquarotter

Erika Gelbke hat den Franke-Außendienst im Gebiet Sachsen-Anhalt und Thüringen übernommen. Als Systemberaterin ist sie seit Jahresbeginn für die Kundenbetreuung von Franke Aquarotter...

mehr