Schutz für den Ernstfall

Technische Alarmierungsanlagen im Gebäude

Das Feuer in der Pariser Kathedrale Notre-Dame Mitte April 2019 ist in vielen Köpfen immer noch präsent – und die Folgen werden vermutlich noch viele Jahre lang sichtbar bleiben. Ein Feuer brach im Dachstuhl aus, die Feuerwehr wurde alarmiert. Die Rettungskräfte konnten das Feuer jedoch zunächst nicht ausfindig machen und fuhren wieder ab – um kurze Zeit später zurückzukehren und das brennende Gebäude zu löschen. Im 12. Jahrhundert gab es noch keine Möglichkeit, technische Alarmierungsanlagen einzuplanen. Ingenieuren der heutigen Zeit stehen dagegen Lösungen zur Verfügung.

Im Ernstfall müssen die Verantwortlichen alle Beteiligten – Bewohner, Angestellte und Besucher – in einem Gebäude schnell benachrichtigen und evakuieren. Die Feuerwehr muss zügig an den Ort des Geschehens kommen und sich dort sofort zurechtfinden können. Auch Nachbarn und verunsicherte Bürger wollen Informationen erhalten. Das richtige Management muss im Krisenfall bereits feststehen, um keine Zeit zu verlieren. Serinus bietet hierfür ein gleichnamiges webbasiertes Alarm- und Krisenmanagementsystem als Lösung an. Damit können Gebäudemanager im Ernstfall die Ursachen erkennen und per Knopfdruck...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-7-8 Bildungs- und Betreuungseinrichtungen

Gebäudemanagement

Knappe Budgets und ökologische Er­for­der­nis­se zwingen Bil­dungs- und Be­treu­ungs­ein­richtungen da­zu, die Wartungs- und Ver­brauchs­kosten für ihre Hei­zungs- und...

mehr
Ausgabe 2010-11

Ausfallsicheres Gebäudemanagement

Die „Neutrino-GLT“ von Kie­back &Peter übernimmt zuverläs­sig und sicher das Gebäude­ma­nage­ment für komplexe Gebäudeautomationssysteme. In Gebäuden und Anlagen, in denen die Funktionen...

mehr
Ausgabe 2015-11 Mehr Ladezyklen

Energiespeicher auf Lithium-Ionen-Basis

Eine höhere ­Energieausbeute und Anzahl an Ladezyklen bietet die Generation 3.0 der schnellladefähigen Lithium-Ionen-Ener­gie­spei­cher von Akasol. Die Anzahl an Vollzyklen konnten von bisher...

mehr

Danfoss kooperiert mit Microsoft

IoT-Lösungen für Kälte- und HLK-Systeme im Lebensmittelhandel

Danfoss geht eine IoT-Kooperation mit Microsoft ein. Ziel der Partnerschaft ist es, die eigene Kompetenz im Bereich Kälte- und Klimatechnik durch Cloud-Know-how zu erweitern. Über die Plattform...

mehr
Ausgabe 2018-12 Bindeglied zur digitalen Welt

Von der Feldebene zu Cloud-Lösungen

„Cloud-Connectivity“ ebnet den sicheren Weg zur Wago-Cloud sowie zu einer Vielzahl von Cloud-Lösungen und -Diensten weiterer Anbieter, wie z.B. Amazon-„Web Services“, Microsoft-„Azure“,...

mehr