Schulen: Wir brauchen ein Förderprogramm!

Was sich derzeit rund um das Thema „Schullüftung“ abspielt, ist mehr als peinlich und blamabel. Die zahlreichen Fotos von Schülerinnen und Schülern, die im Winter mit Jacke, Schal und Mütze im Klassenzimmer saßen, waren mehr als betrüblich – an vielen Schulen aber leider Alltag. Dann kam das Max-Planck-Institut und zelebrierte seine untaugliche „Regenschirm-Lüftung“, die als Bausatz mittlerweile von der Baumarktkette Hornbach angeboten wird. Und dann ist da noch das Umweltbundesamt (UBA), das in einem wahren Eiertanz Sekundärluftreiniger mal empfiehlt, mal davon abrät, meistens aber keine klare Position einnimmt. Die UBA-Empfehlung gipfelt dann in der Aussage, dass Luftreiniger möglicherweise für schlecht belüftete Klassenräume empfehlenswert sein könnten. Sorry: Schlecht belüftete Räume sollen und dürfen nicht als Klassenzimmer genutzt werden!

Aus dieser bedenklichen Situation kommen wir nur dann heraus, wenn auf Basis eines zielgerichteten Förderprogramms mechanische Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung zum Standard in Schulgebäuden werden. Und das betrifft nicht nur den Neubau, sondern auch insbesondere die Nachrüstung. Die Fördermaßnahmen könnten in zwei Schritten erfolgen:

- In der Stufe 1 werden mobile Luftreinigungsgeräte gefördert, die im Hinblick auf Qualität, Volumenstrom, Schallleistung und Filterwirkung entsprechenden Anforderungen Rechnung tragen müssen.
- In Stufe 2 muss es dann um die Nachrüstung maschineller Lüftung gehen, ebenfalls mit entsprechenden Anforderungen an die Qualität.

Die RLT-Industrie bietet für Neubau und Sanierung dezentrale und zentrale Lösungen an, die jeder Anforderung Rechnung tragen und zur signifikanten Reduzierung des Infektionsrisikos beitragen. Mit den nicht abgerufenen Fördermitteln aus dem 500-Millionen-Euro-Programm der Bundesregierung für die Corona-gerechte Um- und Aufrüstung bestehender RLT-Anlagen ließe sich im Bereich der Schullüftung schon sehr viel erreichen.

Der Kommentar gibt die Meinung des Autors wieder.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-04

Broschüre zur Schullüftung

Unter dem Titel „Gesunde Luft für frischen Wind in der Schule“ bietet Maico Ventilatoren eine informative Broschüre zum aktuellen Thema Schullüftung an. Gerade bei öffentlichen Gebäuden wie...

mehr
Ausgabe 2018-05 Fachgespräch zwischen Vertretern aus Behörde, Fachverband und Industrie

Innenraumluftqualität und Schullüftung

Als ehrlichen und offenen Austausch lobte Dr. Jürgen Görres, Leiter der Energieabteilung im Amt für Umweltschutz der Stadt Stuttgart, das Fachgespräch zum Thema Schullüftung, das Ende März 2018...

mehr
Ausgabe 2009-03

Schullüftung 2009

Ab 24. März 2009 Leipzig, Stuttgart, Zürich, Wien In den eintägigen Seminaren werden Konzepte für die Gestaltung und für notwendige Komponenten der Lüftungsanlagen aufgezeigt. Dazu...

mehr

Raumlufttechnik an Schulen

VDI 6040 Blatt 2

Bei der Sanierung von Schulen werden häufig energetische Aspekte berücksichtigt, die dazu führen, dass sich die Raumluftqualität in Schulen verschlechtert. Dabei ist aus mehreren Studien bekannt,...

mehr

Bessere Raumluftqualität in Schulen

Richtlinienreihe VDI 6040 "Raumlufttechnik - Schulen"

Bei der Sanierung von Schulen werden häufig nur energetische Aspekte berücksichtigt, die dazu führen, dass sich die Raumluftqualität in Schulen verschlechtert. Dabei ist aus mehreren Studien...

mehr