Produkte für den Prinz-Eugen-Park in München

Sanitärlösungen für genossenschaftliches Wohnen

Nahe des Münchner Stadtzentrums wird auf dem Areal einer ehemaligen Bundeswehrkaserne das Quartier Prinz-Eugen-Park entwickelt. Die Stadt München möchte damit neue Ansätze eines ökologischen Siedlungs- und Wohnungsbaus verwirklichen. Eine Besonderheit des Prinz-Eugen-Parks ist, dass sich die städtischen Wohnungsbaugesellschaften GWG und Gewofag mit Genossenschaften, Baugemeinschaften und freien Bauträgern zu einem Konsortium zusammenschlossen und Wohnanlagen in Miete und Eigentum sowie soziale Einrichtungen errichten. 

Im Süden des Quartiers bilden unterschiedliche Gebäudetypen in Holzbauweise eine ökologische Mustersiedlung mit ca. 570 Wohnungen. Diese nach eigenen Angaben größte zusammenhängende Holzbausiedlung Deutschlands versteht sich als Beitrag zum Klimaschutz und nachhaltiger Stadtentwicklung.

77 % des Wohnungsangebots im Prinz-Eugen-Park entfallen auf den Mietwohnungsbau, zu dem wiederum zu 23 % Genossenschaften beitragen. Dazu gehört die Postbaugenossenschaft München und Oberbayern eG, mit rund 1.900 Wohnungen im Bestand, die fünf Häuser im KfW55-Energiestandard mit insgesamt 89 Zwei- bis Vierzimmerwohnungen errichtet. Diese sollen bis August 2020 bezugsfertig werden. Die Ausstattung mit Sanitärlösungen von Ideal Standard (www.­idealstandard.de) unterstützt den sparsamen Umgang mit Wasser und Energies. 

 

Wohnungstypologien in Münchner Mischung 

„Wir wollen über einen längeren Zeitraum beobachten, ob sich hinsichtlich der Wohnqualität gegenüber der Ziegelbauweise Veränderungen abzeichnen sowie die konkreten Energiekosten beider Bauformen miteinander vergleichen“, kommentiert der Technische Vorstand. Die Badausstattung ist in allen fünf Häusern gleich: Accessoires, Waschtische und WCs inklusive „AquaBlade“-Spültechnologie aus der Serie „ConnectAir“, Armaturen aus der Serie „Tesi“ sowie „Ceratherm 60“-Brausethermostate. Die Bäder sind anschlussseitig so vorbereitet, dass sie je nach Mieterwunsch wahlweise mit einer bodenebenen Dusche oder einer Badewanne ausgerüstet werden können. Für die Badewannen wurde passend zur Gesamtgestaltung das Modell „Connect Air Duo“ gewählt. 

Design, Technologie und Wirtschaftlichkeit  waren wesentliche Gründe, die nach Auskunft der Postbaugenossenschaft München und Oberbayern eG für diese gesamtheitliche Ausstattungslösung von Ideal Standard überzeugten. Schon im Vorfeld des Bauvorhabens führten Empfehlungen dazu, dass Ideal Standard mit seiner mobilen Musterausstellung zu einer Präsentation eingeladen wurde, an der auch Mitglieder des Verwaltungsteams teilnahmen, die für die Vermietung zuständig sind: „Wir kamen zu der Überzeugung, dass das filigrane Design der Serie ,Connect Air‘ sehr gut zum neuem Bauprojekt passt, weil es unter anderem die ästhetischen und Komforterwartungen von Mietern an zeitgemäßes Wohnen in der Großstadt erfüllt. Bei Thermostaten und Armaturen haben insbesondere Vorrichtungen, die Energie und Wasser sparen, den Ausschlag für Ideal Standard gegeben.“

Für die Postbaugenossenschaft stellt die Beteiligung im Prinz-Eugen-Park das erste große Projekt im Bestreben dar, wieder verstärkt Wohnraum auch mit Neubauten zu schaffen. „Bei der Qualität des eingesetzten Materials machen wir dabei keine Abstriche, obwohl unser wichtigstes Ziel bezahlbarer Wohnraum ist. Daher werden wir im Zuge einer einheitlichen Badausstattung im Neubau sowie bei Bestandssanierungen auf Lösungen von Ideal Standard abstellen“, erklärt der Technische Vorstand.

 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2008-7-8

Fließende Formen

Mit der Armaturenserie Melange zeigt Ideal Standard, dass minimalistisches Design sehr sinnlich wirken kann. Zum Sortiment gehören vier Waschtischarmaturen, Bidet-, Bade- und Brause­armaturen sowie...

mehr
Ausgabe 2012-7-8 Entkoppelte Wasserwege

Waschtisch-Armatur

Mit Connect Blue präsentiert Ideal Standard neben der „CeraMix Blue“ eine weitere Armaturengeneration. Dank der „IdealPure“-Technologie mit vom Armaturenkörper entkoppelten Wasserwegen, liefert...

mehr
Ausgabe 2017-7-8 Wasser und Seife zugleich

Kombinationsarmatur

Die „Intellimix“-Armatur kombiniert eine Sensorarmatur mit einer automatischen Seifenbeigabe. Ideal Standard hat die Seifenmenge für die perfekte Nutzererfahrung und größtmögliche Hygiene an den...

mehr
Ausgabe 2016-01 Für das komplette Badezimmer

Armaturen

Die Armaturenserie „CeraVito“ überzeugt durch ein schlankes Design mit vielen praktischen Eigenschaften. Die Armaturen für Waschtisch, Badewanne und Dusche werden durch ihren leicht konisch, nach...

mehr
Ausgabe 2008-06

Bodenebene Brausewannen

Ideal Standard erweitert das Brausewannenprogramm „Ultra Flat“ um 21 bodenebene Modelle. Der bodengleiche Einbau erlaubt einen vollkommen barrierefreien Zugang zur Dusche und verbindet auf diese...

mehr