Mehr Know-how für die Gebäudesystemtechnik an der HTW Dresden

Regenerative Energietechnik und „Gebäude 4.0“

Der Studiengang Gebäudesystemtechnik an der HTW Dresden (www.htw-dresden.de), Fakultät Maschinenbau erfährt personellen Zuwachs. Zum 1. März 2021 wurde Jens Lampert für die Professur Regenerative Energiesysteme berufen. 

Prof. Jens Lampert studierte und promovierte an der TU Dresden und war viele Jahre als Planer und Betriebsingenieur auf dem Gebiet der Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik tätig. Seit 2016 lehrte er als Professor für Klimatechnik an der Europäischen Studienakademie Kälte Klima Lüftung in Maintal bei Frankfurt am Main.

Der Studiengang Gebäudesystemtechnik wird mit Unterstützung von Dr.-Ing. Linh Tuan Mai (links) und Prof. Dr.-Ing. Jens Lampert (rechts) weiter ausgebaut.
Foto: HTW Dresden/Heiko Werdin

Der Studiengang Gebäudesystemtechnik wird mit Unterstützung von Dr.-Ing. Linh Tuan Mai (links) und Prof. Dr.-Ing. Jens Lampert (rechts) weiter ausgebaut.
Foto: HTW Dresden/Heiko Werdin

„Wir freuen uns sehr, dass wir Jens Lampert an unserer Fakultät begrüßen können. Er bringt sehr viel Erfahrungen auf den Gebieten der Kältetechnik und der regenerativen Energietechnik in unseren Studiengang ein.“, betonen Jens Bolsius (Professur für Bauklimatik und Raumlufttechnik) und Heiko Werdin (Professur für Gebäudesystemtechnik). Gleichzeitig wird der Ausbau des Studienganges Gebäudesystemtechnik durch Linh Tuan Mai unterstützt. Der Informatiker studierte und promovierte an der Fakultät Informatik der TU Dresden auf dem Gebiet Nachhaltiges Engineering und Reengineering der Raumautomation. Er vertritt ab 1. März 2021 das Themenfeld „Gebäude 4.0“ auf einer neu geschaffenen Postdoc-Stelle in Forschung und Lehre.

In den Studiengang Gebäudesystemtechnik wurde erstmalig 2018 immatrikuliert. Beteiligt sind die Fakultäten Maschinenbau, Elektrotechnik und Bauingenieurwesen. Der interdisziplinäre Studiengang fokussiert auf die Gebiete Regenerative Energiesysteme, Kommunikationstechnik und Digitalisierung in Gebäuden. Studienschwerpunkte sind neben Systemen und Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung die digitale Integration in das Building Information Modeling (BIM), die digitale Inbetriebnahme über Augmented und Virtual Reality (AR/VR), die Raum- und Anlagenautomation sowie das Gebäude- und Liegenschaftsmanagement.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-05

Gebäudesystemtechnik

Neuer Diplom-Studiengang an der HTW Dresden

Mit dem Diplom-Studiengang „Gebäudesystemtechnik soll sowohl dem wachsenden Bedarf an gut und praxisnah ausgebildeten Fachkräften als auch den gestiegenen komplexen Anforderungen in der...

mehr

Neuer Mitarbeiter an der ESaK

Dr. Jens Lamper ist Dozent für Kälte und Klima
Dr. Jens Lampert verst?rkt seit 1. April 2016 das Dozententeam der Europ?ischen Studienakademie K?lte-Klima-L?ftung in Maintal.

Dr. Jens Lampert verstärkt seit 1. April 2016 das Dozententeam der Europäischen Studienakademie Kälte-Klima-Lüftung in Maintal (www.esak.de). Er übernimmt dort Lehrveranstaltungen im Bereich der...

mehr
Ausgabe 2011-03

Neues Labor an der HTW Dresden

Am 22. Dezember 2010 wurde das neue Labor für die studentische Ausbildung und Angewandte Forschung der Professuren Strömungsmechanik/Strömungsmaschinen (Prof. Dr.-Ing. habil. W. Heller), Technische...

mehr

TGA-Ausbildung an der HTW Dresden

Die Fortführung der TGA-Ausbildung an der HTW Dresden, Fakultät Maschinenbau/Verfahrentechnik ist geregelt und gesichert. Mit Erreichen des Rentenalters 09/2009...

mehr

AG BIM Gebäudeautomation und Elektrotechnik im VDMA gegründet

Aktuell 23 Unternehmen, Hochschulen und Institute beteiligt

Um das Thema Building Information Modeling (BIM) für die Gebäudeautomation und Elektrotechnik durch den VDMA besser vertreten zu können, wurde am 8. September 2022 von 18 Firmen sowie 5 Hochschulen...

mehr