Muster-Sicherheitshandbuch

Realisierung normgerechter Brandwarnanlagen in Kitas

Ein zentraler Bestandteil in allen deutschen Landesbauordnungen sind Regelungen zum Brandschutz. Allerdings gab es über viele Jahre eine essentielle Lücke in diesem Bereich. So war zwar die Ausrüstung von Privatwohnungen und -häusern mit Rauchmeldern in den meis­ten Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben. Auch für größere Zweckbauten hatte der Gesetzgeber die Pflicht zum Einbau von Brandmeldeanlagen (BMA) festgelegt. Dazwischen gab es lange Zeit allerdings den ungeregelten Bereich der kleineren Sonderbauten, zu denen auch Kindergärten und -tagesstätten gehören.

„Mit der DIN VDE V 0826-2 wurde diese Lücke vor knapp zwei Jahren geschlossen“, sagt Frank Brucker, Leiter der Planungsabteilung bei Telenot, und ergänzt: „Bauherren, Architekten und Planer haben daher heute ein Regelwerk, an dem sie sich bei der Entwicklung eines Brandschutzkonzepts orientieren könen.“ Die Regulierung definiert detailliert alle Anforderungen für den konzeptionellen Aufbau, die Dimensionierung, Installation, Inbetriebnahme und den Betrieb von Brandwarnanlagen in diesen Sonderbauten. Generell müssen die Systeme eine frühzeitige Erkennung von Bränden sowie eine örtliche Warnung von Personen sicherstellen. Für die örtliche Warnung sind Signalisierungseinrichtungen vorgesehen. Und die Komponenten der Anlage müssen nach EN 54 zertifiziert sein. 

Als Hilfe bei der Projektierung einer normgerechten Anlage hat Telenot das „Muster-Sicherheitshandbuch im Bereich Brandwarnanlagen für Kindertagesstätten nach DIN VDE V 0826-2“ erstellt. In ihm finden alle, die sich mit der Projektierung einer solchen Anlage befassen müssen, die relevanten Informationen, die bei der Entwicklung eines Brandschutzkonzepts wichtig sind, kompakt und verständlich zusammengefasst. Die detailliert dargestellte Konzeption der Brandwarnanlage am Beispiel des Betriebskindergartens von Telenot zeigt, wie eine Planung in der Praxis umgesetzt wird. 

Wer Interesse am „Muster-Sicherheitshandbuch“ hat, kann dieses per E-Mail an info@telenot.de anfordern. Telenot stellt das Handbuch dann zur Verfügung.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-10 Von der Einbruchmelderzentrale zur Steuerung

KNX-Interface

Das Interface „KNX 400 IP“ verknüpft die Gebäudeautomation nach KNX-Standard mit profes­sio­neller Sicherheitstechnik, etwa mit dem Einbruchmelderzentralen-Set „compact smart&safe...

mehr

Kooperation zwischen Hekatron und DDS

Für die vereinfachte Planung von Brandmeldeanlagen

Die Unternehmen Hekatron Vertriebs GmbH und Data Design System GmbH kooperieren seit kurzem. Die über 45-jährige Erfahrung Hekatrons im anlagentechnischen Brandschutz und das Know-how von Data...

mehr
Ausgabe 2015-06 Grundlagenwissen

Handbuch zur Lüftungstechnik

Das Handbuch vermittelt Archi­tekten, Planern und Ingenieu­ren das nötige Wissen, um für ein Bauobjekt das wirkungsvollste und zu­gleich wirt­schaftlichste Lüftungssys­tem auszuwählen. Der...

mehr
Ausgabe 2010-09

„Security“ – mehr Sicherheit im Gebäude

Sicherheit ist ein Milliardenmarkt. So setzte allein der Bereich der elektronischen Gefahrenmeldeanlagen 2009 in Deutschland 2,5?Mrd.?€ um. Davon entfallen auf Brandmeldeanlagen rund 1,1?Mrd.?€. Der...

mehr
Ausgabe 2018-02 Überwachung per Mobiltelefon

Brandmeldeanlage als App

Labor Strauss Sicherungsanlagenbau (LST) präsentiert eine App, die den mobilen Zugriff auf die LST-Brandmeldeanlagen „BC600“ sowie „BC216“ ermöglicht. Von Nutzen ist die App für Betreiber,...

mehr