Digitale Sonden erleichtern Kalibrierung

Präzise Klimamessung

Das Klimamessgerät „testo 480“ dient zur präzisen Messung des Raum- und Gebäudeklimas und löst das Vorgängermodell „testo 400“ ab. Ob zur Überprüfung von RLT-Anlagen oder für die Beurteilung der Behaglichkeit an Arbeitsplätzen: Die Neuentwicklung überzeugt u.a. mit einem „intelligenten“ Kalibrier- und Fühlerkonzept. Systembedingte Messunsicherheiten gehören laut Hersteller mit dem „testo 480“ der Vergangenheit an.

Bisher waren Klimamessungen durch systembedingte Unsicherheiten geprägt, deren Ursachen meist in der Schnittstelle von Handgerät und Sonden lagen. Das „testo 480“ bietet eine Problemlösung. Das Kernstück des Systems bilden die digitalen Sonden mit integriertem Speicher. Diese übermitteln dem Gerät die Fälligkeit der nächsten Kalibrierung. Hat der Anwender einmal alle Kalibrierdaten über die PC-Software „EasyClimate“ eingegeben, sind diese dauerhaft in der Sonde hinterlegt. Abweichungen werden automatisch verrechnet und eine „Null-Fehler-Anzeige“ erzeugt.

Testo AG, 79853 Lenzkirch, Tel.: 0 76 53/ 6 81-7 00,
E-Mail: info@testo.de, www.testo.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-02 Seminarprogramm für 2018

Thermografie bei Testo

Das Programm der Testo-Akademie bietet Praxisseminare zu messtechnischen Themen aus der Klima- und Kältetechnik wie Behaglichkeit im Raum oder Hygieneschulung nach VDI 6022 für RLT sowie zu...

mehr
Ausgabe 2009-01

Druckmessgerät

Das Druckmessgerät testo 312-4 ist zur Durchführung aller notwendigen Prüfungen an Gasheizungen und -leitungen sowie Abwasser- und Trinkwasserleitungen geeignet. Es ist ein komfortables Messgerät...

mehr