Oldenburger Modellprojekt

Gebäudetechnische Sanierung von Mehrfamilienhäusern

Die Sanierung eines bewohnten Mehrfamilienhauses stellt eine Herausforderung dar. Wird die Sache im Vorfeld gut geplant, kann die Durchführung rasch und ohne große Einschränkungen für die Mieter erfolgen. Dass aus einem 1970er-Sechsparteienhaus ein nahezu sich selbstversorgendes Gebäude werden kann, ohne die Fassade umfassend zu dämmen, zeigt ein Projekt in Oldenburg, das als Modell zur Nachahmung empfohlen werden kann.

Ein Sechsparteien-Mehrfami­lienhaus mitten in Oldenburg, eines von hunderttausend ähnlichen Gebäuden, hat innerhalb von sechs Wochen die Wandlung zum sich nahezu selbstversorgenden Haus erfahren. Dabei war die Ausgangslage nicht sehr rosig. Das aus dem Jahr 1971 stammende Gebäude mit drei Zwei- und drei Dreizimmerwohnungen zwischen 52 und 69 m2 liegt direkt neben zwei nahezu baugleichen Gebäuden in einem Wohnviertel von Oldenburg. Die alte Gas-Heizung, für die bislang rund 200 MWh Gas im Jahr bezogen wurde, musste erneuert werden. Aufgrund der Vorgaben der EnEV hätte zudem das Flachdach...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-03

Ganzheitliche energetische Sanierung

Ein Wohn- und Geschäftshaus wird zum Musterobjekt

Ausgangslage Das Wohn- und Geschäftshaus mit einer beheizten Wohn- und Nutzfläche von 1.200 m2 im Trommelweg in Oldenburg ist 50 Jahre nach seiner Errichtung in baulich schlechtem Zustand. „Das...

mehr
Ausgabe 2016-02 Einschließlich Energie

Attraktives Mietkonzept für Studentenappartements

Seit September 2015 gibt es für Studenten des Campus Jakobs­höhe in Bayreuth 150 neue Appartements zum All-in-Preis. Die Wohnanlage besitzt 50 EG- und 100 OG-Wohnungen. Die Einheiten im EG...

mehr
Ausgabe 2013-09

­Gasthermenwartung

Kosten auf Mieter umlegbar

Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofes vom 7. November 2012 – VIII ZR 119/12 – ist es zulässig, in einem Mietvertrag die Kostentragungspflicht des Mieters zu vereinbaren. Der Vermieter hat dann...

mehr
Ausgabe 2010-04

Herausforderungen für die TGA-Branche

Auf einer im Vorfeld der Light+Building veranstalteten Fachpressekonferenz in München erläutete der CEO der Building Technologies Division von Siemens, Dr. Johannes Milde, die zukünftigen...

mehr
Ausgabe 2019-11 Mikro-KWK-Gerät fürs Einfamilienhaus

Brennstoffzelle als Stromtankstelle

Mithilfe der Festoxid-Brennstoffzellen-Technologie (SOFC) wandelt der „Bluegen BG-15“ – ähnlich wie sein Vorgänger „Bluegen“ – (Bio-)Erdgas in Strom um. So lassen sich mit einem Gerät bis zu...

mehr