In zwei Technologien

Neue Armaturenlinie

Franke kündigte auf der ISH 2017 an, künftig mit zwei Armaturenlinien das bisherige Franke-Aquarotter-Programm ersetzen zu wollen. Neben der „F5“-Armaturenlinie wird diese die „F3“-Linie sein. Diese wird von einem puren, zylindrischen Grundkörper geprägt. Die minimalistischen Selbstschluss- und Elektronikarmaturen vereinen Funktionalität, Robustheit und Wartungsfreundlichkeit in stark frequentierten Wasch- und Duschräumen. 

Die schräggestellte Grundform der „F3“-Waschtischarmaturen greift die Formensprache der Vorgängerarmaturen gekonnt auf und überführt sie in eine modernisierte Gestaltung. Diese Armaturenform bietet eine verbesserte Nutzerergonomie und aufgrund der klaren Formgebung sind die Armaturen sehr reinigungsfreundlich.

Für Sanitärbereiche mit hoher Nutzerfrequenz sind die „F3S“- Selbstschlussarmaturen aufgrund der intuitiven Bedienung und des sparsamen Wasserverbrauchs gut geeignet. Die Wassersteuerung erfolgt nach demkolbenlosen Selbstschluss-Funktionsprinzip. 

Mit leichtem Druck auf die robuste, diebstahlgesicherte Betätigungskappe wird der Wasserfluss ausgelöst. Nach der vom Betreiber individuell einstellbaren Fließzeit stoppen die Armaturen automatisch. Eine nochmalige Berührung der Armatur nach der Händereinigung entfällt.

Franke Aquarotter AG

14974 Ludwigsfelde

+49 3378 8180

www.franke.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2010-01

Selbstschlussarmaturen

Alle Standardausführungen der aktuellen Selbstschlussarmatu­ren-Generation von Franke Aquarotter wurden nach DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau“ in die Armaturengruppe I eingestuft [? 20 dB (A) bei...

mehr

Franke-Gruppe verkauft Geschäftsbereich Mobile Systeme

Armaturen für den öffentlichen Bereich nicht betroffen

Die Schweizer Franke-Gruppe (www.franke.de) mit Hauptsitz in Aarburg verkauft den Geschäftsbereich Mobile Systeme ihrer in Ludwigsfelde ansässigen Tochtergesellschaft Franke Aquarotter GmbH,...

mehr

Rechtsformwechsel bei Franke Aquarotter

Mit Wirkung vom 23. Dezember 2010 erfolgte die Eintragung der Franke Aquarotter GmbH in das Handelsregister beim Amtsgericht Potsdam. Der Rechtsformwechsel von einer AG zu einer GmbH konnte...

mehr
Ausgabe 2010-7-8

Armaturen vernetzen

Das Wassermanagementsystem „Aqua 3000 open“ basiert auf einer neuen Elektronikplattform und ist aufgrund seiner modernisierten Architektur noch leichter in übergeordnete Netzwerke einzubinden. Mit...

mehr

Erika Gelbke Im Außendienst

Systemberaterin bei Franke Aquarotter

Erika Gelbke hat den Franke-Außendienst im Gebiet Sachsen-Anhalt und Thüringen übernommen. Als Systemberaterin ist sie seit Jahresbeginn für die Kundenbetreuung von Franke Aquarotter...

mehr