Nachtragsmanagement

20. und 21. Februar 2018/Ostfildern-Nellingen

Im Seminar wird vermittelt, wie die Nachträge und Bauzeitverlängerungen von Anfang an aufbereitet, angemeldet und durchgesetzt werden. Den Seminarteilnehmern wird systematisch aufgezeigt, wie das Nachtragsmanagement aufgebaut ist und wie man sich verhalten muss, um das Nachtragsthema durchzusetzen.

www.tae.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-01

Nachtragsmanagement

14. und 15. Februar 2017/Ostfildern-Nellingen Im Seminar wird vermittelt, wie die Nachträge und Bauzeitverlängerungen von Anfang an aufbereitet, angemeldet und durchgesetzt werden. Den...

mehr
Ausgabe 2016-02

Nachtragsmanagement

16. und 17. Februar 2016/Ostfildern-Nellingen Im Seminar wird vermittelt, wie die Nachträge und Bauzeitverlängerungen von Anfang an aufbereitet, angemeldet und durchgesetzt werden. Den...

mehr
Ausgabe 2015-03

Nachtragsmanagement

16. April 2015/Ostfildern-Nellingen Die Baubeteiligten lernen, ihre Rechte zu sichern, ihre Ansprüche durchzusetzen, Gefahren der Übervorteilung zu erkennen und ihnen zu begegnen. Dazu umfasst das...

mehr
Ausgabe 2018-02

Erfolgreiche Durchsetzung von Nachträgen aus rechtlicher Sicht

19. März 2018/Ostfildern-Nellingen In diesem Seminar spricht ein erfahrener Baurechtler zu Fallbeispielen von rechtlichen Grundlagen für Nachträge. Damit lernen die Teilnehmer, Anspruchsgrundlagen...

mehr
Ausgabe 2018-12

Nachtragskalkulation, Bauzeitverzögerung und Vergütungsansprüche

24. Januar 2019/München und 21. Februar 2019/Dresden Die Teilnehmer wird im Seminar Wissen zu Kosten- und Vergütungsansprüchen vermittelt, die durch Bauablaufstörungen verursacht werden. Tipps zu...

mehr