Optimale relative Luftfeuchtigkeit

Membranbefeuchter

Besonders in der Heizperiode fällt die relative Luftfeuchtigkeit (rF) häufig unter den für die Auf­enthaltsräume von Menschen empfohlenen Wert von 40 %. Eine geringe relative Feuchte kann sich ungünstig auf das Wohlbefinden von Menschen auswirken. Dem wirken Luftbefeuchter entgegen. Doch bergen diese oft selbst Gesundheitsrisiken wie die Vermehrung und Verbreitung von Keimen, z. B. Legionellen.

Der Membranbefeuchter nutzt das Prinzip des Potentialausgleichs und befeuchtet isotherm die durchströmende Luft. Da das Partialdruckgefälle der Membranen selbstregulierend ist, kann der Befeuchter nicht überfeuchten. Dadurch ist er in allen Bereichen trocken, die Legionellengefahr sowie biologisches Wachstum sind ausgeschlossen. Die Bildung von Nebel, Wassertropfen oder Überschusswasser wird verhindert. Der Befeuchter arbeitet mit VE-Wasser, kann aber je nach Anwendung auch mit Leitungswasser betrieben werden.

AL-KO Therm GmbH
89343 Jettingen-Scheppach
+49 8225 39-0

www.al-ko.de/luft-und-klimatechnik.htm

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-12 Feuchte und Temperatur

Automatisierte Messung

Die Geräte der „SmartFan“-Reihe von getAir werden mit einer automatisierten Luft­feuchte­mes­sung ausgestattet. Die Sensortechnologie misst regelmäßig die Luftfeuchtigkeit einschließlich...

mehr

TÜV Süd informiert zur Hygiene bei Verdunstungskühlanlagen

FAQs „Legionellengefahr bei Verdunstungskühlanlagen“ und Seminare

Betreiber von Verdunstungskühlanlagen sind gesetzlich dazu verpflichtet, diese hygienisch zu halten. Denn Kühltürme können Legionellen freisetzen, die zu schweren Atemwegserkrankungen, in manchen...

mehr
Ausgabe 2017-12

Ausstattung mit „gläsernem“ RLT-Gerät

Laborneubau an der Hochschule Esslingen

Raumlufttechnische Geräte (RLT-Geräte) sorgen in vielen Bereichen für die optimale Temperatur, sie sind ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung der Ingenieure. Prof. Dipl.-Ing. Gerhard Fetzer,...

mehr
Ausgabe 2021-05

Die Luftfeuchte im h,x-Diagramm

Darstellung und Berechnung

In dem für die Lüftungs- und Klimatechnik besonders interessierenden Temperaturbereich zwischen etwa -15 °C und 50 °C ist die betrachtete Luft stets eine Mischung aus trockener Luft und darin...

mehr
Ausgabe 2017-01 Klimatechnische Vorgänge der feuchten Luft

Feuchte Luft – h,x-Diagramm

Die Autoren bereiten die klimatechnischen Vorgänge der feuchten Luft in Gebäuden und technischen Prozessen einfach, verständlich und mit vielen Beispielen unterlegt sowohl für Lernende als auch...

mehr