Seniorengerecht und barrierefrei

Lösungen fürs Bad

Im Bereich der Vorwandinstallation bzw. Installation vor oder in einer Ständerleichtbauwand bietet Mepa zur fachgerechten Montage nach DIN 18 040 „Barrierefreies Bauen – Planungsgrundlagen“ das „VariVIT-WC-Element Barrie­refrei“ mit vormontiertem UP-Spülkasten „Sanicontrol A31“ an.

Eine integrierte Schichtholzplatte sorgt dafür, dass links oder rechts vom Montage­ele­ment ein handelsüblicher Stützklappgriff vorschriftsmäßig angebracht werden kann. Mit einem ebenfalls von Mepa lieferbaren Anbauelement kann auch die zweite Seite zur Anbringung eines Stützklappgriffs vorbereitet werden.

Es stehen mehrere WC-Steue­rungen mit kabelloser Funk­über­tragungstechnik und mit E-Taster zur Verfügung und sind nicht nur als Netzversion für Neuinstallationen erhältlich, sondern auch mit Batteriebetrieb. Eine problemlose Nach­rüs­tung von UP-Spülkästen des Typs „Sanicontrol A31“ ist damit gewährleistet.

Bei der WC-Spülautomatik „Sanicontrol 1065“ mit kabelloser Funkübertagungstechnik erfolgt die Auslösung der Spülung per Knopfdruck an einem „Sanicontrol 1065“-Funksender, der an jedem gängigen Stützklappgriff mit rundem oder ovalem Holmdurchmesser von 29 bis 35 mm befestigt werden kann. Der Funksender ist mit einer frei belegbaren zweiten Taste ausgestattet. Hierdurch bietet er die Möglichkeit einer weiteren Funktion, wie zum Beispiel die Auslösung eines Klingelsignals. Da diese WC-Spülautomatik mit einer Funkfrequenz arbeitet, die auch von Hewi und PBA verwendet wird, kann sie daher bei den Funksendern dieser beiden Unternehmen ebenfalls eingesetzt werden. Mit der Batterieversion dieser WC-Spülautomatik können bereits vorhandene Griffe nachgerüstet werden, so dass eine Neuanschaffung von Griffen nicht erforderlich ist.

In Ergänzung dazu ist außer­dem die barrierefreie WC-Spül­automatik „Sanicontrol 1061“ mit elektronischer Spülauslösung per E-Taster erhältlich. Der E-Taster kann sowohl im Stützklappgriff als auch in der Wand oder im Fußboden eingebaut ein. DIN-konform lässt sich die Spülung bei allen Varianten auch manuell über die Betätigungsplatte auslösen.

Mepa – Pauli und Menden GmbH

53619 Rheinbreitbach

02224 9290

www.mepa.de

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 11/2018 Modulares Systemangebot

Vorwandinstallationssystem

Das flexible „VariVIT“-System von Mepa meistert mit seinen in drei Bauhöhen lieferbaren WC-Elementen, mit seinen Waschtisch-, Bidet- und Urinalelementen sowie Montageelementen für Dusche und...

mehr
Ausgabe 03/2010

Spülkästen und Betätigungsplatten

Mit den Spülkästen „Sanicontrol A 31“ und „Sanicontrol B 31“, die neben dem UP-Spülkasten „Sanicontrol R 11“ und einigen Spezialvarianten erhältlich sind, hat das Unternehmen sein Angebot...

mehr
Ausgabe 05/2016 Sanitärtechnik auf 265 Seiten

Mepa-Katalog 2016

Der Katalog 2016 der Mepa – Pauli und Menden GmbH enthält auf 265 Seiten Informationen über das Produktprogramm in den Bereichen bodengleiche Dusch­systeme, Wanneneinbau-Technik, „VariVIT“ –...

mehr
Ausgabe 02/2012 Mehr Sanitärelektronik

Urinal-Spülautomatiken

In Ergänzung zu ihren Urinal-Spül­automatiken mit Sensor- bzw. Infrarotsteuerungen hat Mepa zwei weitere Spülautomatiken für berührungslose Einzel-Urinal­anlagen mit bzw. ohne Deckel...

mehr
Ausgabe 01/2014 Mit elektronischer Geruchsabsaugung

UP-Spülkasten

Mepa hat das Produktangebot rund um das vorwandintegrierte „Air-WC“-Montageelement weiter verbessert. Zusätzlich zur Varian­te mit manueller Lüfterauslösung bietet das Unternehmen für das mit...

mehr