Licht, Luft und Sicherheit

Technischer Dreiklang für ein Papierwerk

Die papierverarbeitende Industrie stellt hohe Anforderungen an Brandschutz- und Lüftungssysteme. Zum einen ist ein gleichbleibend ausgeglichenes Klima entscheidend für die Qualität der Produktionsergebnisse. Das heißt, die Lüftungsanlagen müssen Feuchtigkeit und Temperatur auf einem relativ eng definierten Niveau halten. Zum anderen ist Papier bekanntlich leicht brennbar und braucht deshalb einen höchst effizienten Brandschutz, zu dessen zentralen Elementen der kontrollierte und schnelle Rauch- und Wärmeabzug (RWA) gehört.

Schumacher Packaging ist eine Größe in seiner Branche. Der inhabergeführte, europaweit agierende Spezialist für Verpackungen aus Well- und Vollpappe hat im münsterländischen Greven, direkt beim Flughafen Münster/Osnabrück, ein hochmodernes Wellpappe-Werk, das die Produktion noch näher an wichtige Absatzräume im Norden rückt, realisiert. 

In Greven fertigt und verklebt Schumacher Packaging mit mehr als 100 Beschäftigten Wellpappe für Kartonagen und Verpackungen. Der Gebäudekomplex mit 20.000 m2 besteht aus Produktionshalle, einem Gebäudeteil für die Weiterverarbeitung des Materials zu...

Thematisch passende Artikel:

BTGA-Forum auf der Light+Building

"Schlaue Gebäude sparen Energie"

Auf der Light + Building (30. März bis 4. April 2014) präsentiert der BTGA (www.btga.de) am 2. April 2014 das BTGA-Forum "Schlaue Gebäude sparen Energie" (10 bis 16 Uhr, Messe Frankfurt, Halle...

mehr
Ausgabe 2012-03 Planerrundgänge auf der Light+Building 2012

Führungen der DOCUgroup

Auf der Light+Buil­ding (15. – 20. April 2012) präsentiert die Industrie ihre Weltneuheiten für Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation. Rund 2100 Unternehmen stellen sich und...

mehr
Ausgabe 2015-11 Automatisierungsmesse

SPS IPC Drives 2015

Auf der Fachmesse SPS IPC Drives vom 24. bis 26. November 2015 in Nürnberg präsentieren sich über 1.600 Aussteller aus dem In- und Ausland dem internationalen Fachpublikum und zeigen dort die Welt...

mehr

FGK tritt dena-Allianz „geea“ bei

Energieeinsparpotentiale im Nichtwohnbereich besser adressieren

Mit Wirkung vom 1. Dezember 2011 ist der Fachverband Gebäude-Klima e. V., FGK, Bietigheim-Bissingen, der „Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz“, geea, der Deutschen Energieagentur, dena,...

mehr

Industrieplaner formieren sich neu

Wolfgang Riederauer neuer Leiter der VBI-Fachgrupppe „Industrie“

„Unabhängige Ingenieurbüros und beratende Ingenieure haben das Know-how und den Willen, die erforderlichen Umgestaltungsprozesse der Industrie in den kommenden Jahren zu gestalten. Die...

mehr