„Ladebedürfnisse“ von Immobilien

Interdisziplinäre Konzepte für E-Mobil-Ladestationen

Bei der Planung zukünftiger Standorte, die das Parken von Fahrzeugen vorsehen, ist zu berücksichtigen, dass kurzfristig ein Anteil dieser Fahrzeuge elektrisch betrieben wird. Ein vorausschauender Planer der TGA sowie der Energieversorgung dieser Standorte rechnet also bereits heute mit kontinuierlich wachsenden „Ladebedürfnissen“ von Immobiliennutzern.

Ende März 2020 hat die Bundesregierung in diesem Zusammenhang ein Gesetz beschlossen, wonach Wohnungseigentümer verlangen können, dass der Einbau von Ladevorrichtungen, etwa in der Tiefgarage oder an einem Parkplatz auf dem Gelände ihrer Wohnanlage, vorgesehen wird. 

Im Fall von Neubauten haben die Vorbereitungen für die Installation solcher Ladevorrichtungen für E-Fahrzeuge bedeutende wirtschaftliche Auswirkungen. Wer als Käufer einer Eigentumswohnung in Ladeinfrastruktur investieren möchte, kann von beträchtlichen Einsparungen profitieren. Denn werden diese Vorbereitungen bereits während der...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-09 Brucklyn liegt in Erlangen

Energiekonzept fürs „QE7“

In Erlangen-Bruck soll ein Quartier für integriertes Wohnen und Arbeiten entstehen, für das ein ganzheitliches Energiekonzept Anwendung finden soll. Geplant ist ein eigenes Netz sowie eine...

mehr

Mit autarker Energieversorgung

Grundsteinlegung für neues Logistikzentrum bei Roth Werke

Die Roth Werke starten mit dem Bau eines neuen Logistikzentrums für Kommissionierung, Verladung und Lagerhaltung. In der Mitte des Werkes wird eine freitragende Halle mit 120 m Länge x 40 m...

mehr
Ausgabe 2015-11 Energie-Plus-Projekt „Kamelienstraße“

Heizen mit Sonne und Eis

Die KEG Konversions-Grundstückentwicklungsgesellschaft mbH (KEG) errichtet im Wes­ten von Frankfurt am Main 56 Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 4.106?m². 50 der Wohnungen entstehen dabei...

mehr
Ausgabe 2013-09 Grundlagen und Lösungsansätze

Nullemissionsgebäude

Nullemissionsgebäude oder Energie erzeugende Gebäude stellen die zu ihrem Betrieb benötigte Ener­gie zum Teil oder zur Gänze selbst her. Um die dafür benötigte Energie zu quantifizie­ren,...

mehr
Ausgabe 2019-04 Erfolgreicher Test zwischen Ladeinfrastruktur und Gebäude

Ergebnisse vom 3. Plugfest E-Mobility

Wer sein Elektrofahrzeug zu Hause auflädt, spart Zeit und Kosten. Umso mehr, wenn das Laden des E-Autos auf „intelligente“ Weise mit dem häuslichen Energiesystem vernetzt ist. Beim 3. Plugfest...

mehr