Kostenverfolgung in Bauvorhaben

Teil 1: Planung und Toleranzanalyse

In einem Erfahrungsbericht soll gezeigt werden, wie das legitime Ziel des Bauherrn, Kostensicherheit über die von ihm veranlassten Maßnahmen zu haben, erreicht werden kann und auf welche Korridore die Genauigkeit realistisch eingegrenzt werden kann. Die Veröffentlichung besteht aus insgesamt drei Teilen: der Planung und Toleranzanalyse, dem Kostencontrolling in der Bauphase und der Kostenanalyse im Projektabschluss.

Die Dreierbeziehung von Kosten, Terminen und Qualitäten in Bauvorhaben ist allgemein bekannt. Zu Beginn und im gesamten Verlauf einer Baumaßnahme spielen Kosten die entscheidende Rolle. Bei angemessener Höhe der Erstbudgetierung und einer transparenten Kostenverfolgung können die Gehilfen des Bauherrn den Ausführungsqualitäten genügend Aufmerksamkeit schenken. Zum Ende eines Projektes werden bei Budgetknappheit und Zahlungsverzögerung wegen Qualitätsmängeln oft die Termine nicht eingehalten.

Die Kostenverfolgung ist für den Projektablauf ein unerlässliches Instrument. Sie hat die Aufgabe dem...

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2011-09

Kostenverfolgung in Bauvorhaben

Teil 2: Kostencontrolling in der Bauphase

Nach der Vergabe von Leistungen beginnen mit der Auslieferung der ersten Unterlagen der Montageplanungen auch die Feststellungen von Abweichungen der Ausführung gegenüber den Festlegungen der...

mehr
Ausgabe 2011-10

Kostenverfolgung in Bauvorhaben

Teil 3: Kostenanalyse im Projektabschluss

Zum Ende des Projektes klären sich die Zustände: Reserven für Einhaltung von Terminen schwinden, die Qualität der Ausführung kann besser bewertet werden, die zur Verfügung stehenden Budgets...

mehr
Ausgabe 2017-10

Ganzheitliche Projektsteuerung am Bau

17. und 18. Oktober 2017/Stuttgart Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Immobilieninvestition ist ein effektives und ganzheitliches Projektmanagement. Dabei werden Bauvorhaben zunehmend...

mehr
Ausgabe 2011-04

Auslegung eines Leistungsverzeichnisses

Als eine umfangreiche Maßnahme abgewickelt wurde, war der Auftraggeber der Auffassung, der Auftragnehmer müsse noch bestimmte Arbeiten vornehmen; sie wären im Leistungsverzeichnis vorgesehen....

mehr
Ausgabe 2015-10

Aus Fehlern in Großprojekten lernen

12. Oktober 2015/Stuttgart Immer wieder laufen Großprojekte aus dem Ruder. Dies betrifft öffentliche sowie private Bauvorhaben. Es entsteht ein Teufelskreis aus explodierenden Kosten,...

mehr